S steht für Superman

Ein fettes neues Logo für den Man of Steel

Fetter geworden: Das S auf Supermans Brust.
© Warner Bros.
Fetter geworden: Das S auf Supermans Brust.

Der Reboot des Superman – Filmfranchises sorgte schon für viel Kontroverse. Zur Verärgerung einiger Fans wurde der Engländer Henry Cavill gecastet, anstatt des für viele inzwischen zum Superman-Gesicht gewordenen Smallville – Stars Tom Welling. Dann gab es das erste Bild zu Man of Steel, auf dem Superman vor einem ziemlich demolierten Hochsicherheitssafe stand. Da konnten wir zum ersten Mal sein neues Kostüm bewundern und bei einem im Schatten liegenden Teil Böses erahnen, denn die rote Unterhose war verschwunden. Das passte zum modernisierten Look des fast gleichzeitig ablaufenden Reboots der Comicserie, bei dem ebenfalls die falsch benutzte Unterhose fehlt. Das ist aber nicht die einzige Änderung, auch das berühmte ‘S’ wurde neu konzipiert. Auf einer Konferenz vor zwei Wochen begründete Kostümdesigner Michael Wilkerson diese Entscheidung.

Das neue ‘S’ ist wesentlich breitliniger und ornamentierter als die traditionelle Version und sieht für einen gewöhnlichen Buchstaben sehr ausgefallen aus. Wie nicht von dieser Welt, könnte ich auch sagen. So sagte es nämlich Michael Wilkerson auf der 5D | Flux-Konferenz. Dort dürfte er an einem der zurzeit am meisten erwarteten Projekte gearbeitet haben und hatte dementsprechend einige Worte zum neuen Look des Man of Steel zu sagen. Jeder auf Krypton trägt diesen Anzug. Er hat eine Funktion und ergibt einen Sinn auf dieser fantastischen Welt. Kein Wunder also, dass das ‘S’ nicht unbedingt wie ein Erdenbuchstabe aussieht. Das erklärt auch die Kettenhemd-artige Struktur des neuen Anzugs.

Der Einfluss, den diese Veränderung auf den Mann aus Stahl haben könnte, ist nicht unerheblich. Wer die aktuellen Comics verfolgt, wird wissen, dass Superman ebenfalls einen direkt von Krypton stammenden Anzug trägt, der unzerstörbar und so etwas wie eine traditionelle Kriegsuniform ist. So schließt sich der Kreis, denn schon die Bilder von Russell Crowe als Superman-Vater Jor-El zeigten eine dem Kostüm des blau-rot-gelben Boyscouts ähnliche Tracht. Die alte Version des Anzugs wurde noch von Supermans Adoptivmutter Martha Kent (in Man of Steel Diane Lane) aus in Supermans Raumkapsel gefundenen Materialien zusammengenäht. Mit dem neuen Anzug wird noch mehr verdeutlicht, dass es sich bei Superman um ein Alien handelt, dass aus einer sehr fremden Welt stammt und die Tracht dieser Welt auf der Haut trägt.

Das würde auch zum Plot von Man of Steel passen, in dem sich der Journalist Clark Kent (Henry Cavill) auf der Erde erst einmal zurechtfinden muss. Erst durch die Bedrohung des bösen und aus den alten Filmen bekannten Kryptoniers General Zod (Michael Shannon) erkennt er, dass die Erde seine neue Heimat ist und er sie beschützen will. In weiteren Rollen dieses von Christopher Nolan produzierten Zack Snyder -Films gibt es Amy Adams als Lois Lane, Ayelet Zurer als Supermans biologische Mutter sowie Kevin Costner als Jonathan Kent und Laurence Fishburne als der Daily Planet-Chef Perry White. Am 13. Juni 2013 fliegt der Man of Steel in eure Lichtspielhäuser.

Was haltet ihr vom neuen Logo und den neuen Infos?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Ein fettes neues Logo für den Man of Steel