Beliebt

„Gierig und faul“: Gegen Sylvester Stallones Streit mit Bruce Willis ist der Fast & Furious-Zank ein Ponyhof

18.03.2022 - 18:30 Uhr
3
0
Sylvester Stallone20th Century Fox
Sylvester Stallone und Bruce Willis gerieten wegen The Expendables 3 aneinander. Selbst der Fast & Furious-Zank zwischen Dwayne Johnson und Vin Diesel wirkt dagegen harmlos.

Sylvester Stallone will man nicht gegen sich haben. Immerhin verursachte der Action-Star per Prügelei schon 30 Jahre Feindschaft. Bruce Willis hat das nicht gejuckt: Bei den Besetzungsgesprächen zu The Expendables 3 machte er seinen Kollegen so sauer, dass Dwayne Johnsons Fast & Furious-Geplänkel mit Vin Diesel im Vergleich zahm wirkt.

Heftiger als Dwayne Johnsons Wut: Sylvester Stallone nennt Bruce Willis "gierig und faul"

Wie The Hollywood Reporter berichtet, sollte der Stirb Langsam-Star für eine kleine Rollenrückkehr als Mr. Church in The Expendables 3 ganze drei Millionen US-Dollar erhalten. Und zwar für nur vier Tage Arbeit. Doch das reichte Willis offenbar nicht. Er verlangte kurzerhand vier Millionen.

Schaut euch hier den Trailer zu The Expendables 3 an:

The Expendables 3 - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Das ließ Produzent Stallone nicht über sich ergehen, ersetzte Willis "innerhalb von 72 Stunden" mit Harrison Ford und kündigte den Wechsel auf Twitter an. Dann schrieb er: "Gierig und faul. Eine sichere Formel, um die Karriere an die Wand zu fahren." Willis' Name fiel dort zwar nicht, aber man braucht nicht viel, um zwischen den Zeilen zu lesen.

"Gierig und faul": So geradlinig ging es zuletzt nicht einmal im großen Fast & Furious-Streit zwischen Dwayne Johnson und Vin Diesel zur Sache, der handzahm mit dem Schimpfwort "Candyass" begann. Dabei ging es Willis' nach eigener Aussage gar nicht so sehr ums Geld.

"Ich verdiene zwar gerne viel Geld, mache aber auch kleine Produktionen", erklärte er gegenüber dem britischen Express . "Die Action-Filme machen am meisten Geld, [aber diese ganzen] Explosionen langweilen mich mittlerweile einfach ein bisschen."

Bruce Willis als Mr. Church in The Expendables 2

Diese fast gleichmütige Haltung machte am Ende vielleicht auch die Versöhnung mit Stallone möglich: Etwa ein Jahr später schrieb der Action-Star (erneut auf Twitter ): "Hab mich mit Bruce W. vertragen. Aufrichtiger Typ. Mein Fehler."

Beachtliche Worte. Gigantische Wogen an Testosteron und irrwitzige Muskelberge bringen die besten Streitgespräche hervor. Aber ja, vermutlich war es dein Fehler, Sly. Pack beim nächsten Mal gefälligst nicht so viele Explosionen in The Expendables rein.

Podcast über Muskelheld Dwayne Johnson: Nervensäge oder Sympathieträger?

Dwayne Johnson ist gerade überall. Er spielt neben Gal Gadot und Ryan Reynolds in Red Notice die Hauptrolle, dem bis dato teuersten Netflix-Film. Außerdem hat er mit Young Rock eine eigene Serie über sein Leben, die in Deutschland bei Sky zu sehen ist. Darin präsentiert er sich wie gewohnt zurückhaltend als Präsidentschaftskandidat der Zukunft.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Deswegen diskutieren ein Johnson-Fan und eine Johnson-Kritikerin diesen außergewöhnlichen Star. Ist The Rock der sympathischste Mann in Hollywood oder eine Nervensäge?

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was haltet ihr von Sylvester Stallones Zank mit Bruce Willis?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News