Haus des Geldes: Berlins Rückkehr ergibt in Staffel 4 endlich Sinn

Haus des GeldesAbspielen
© Netflix
Haus des Geldes
14.04.2020 - 17:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
1
0
Die 4. Staffel der Netflix-Serie Haus des Geldes gibt dem erzwungenen Wiedersehen mit Fanliebling Berlin endlich einen Sinn und löst zugleich zwei der nervigsten Logikfehler aus Staffel 3.

Achtung, Spoiler zu Haus des Geldes: Das große Wiedersehen mit Berlin stellte Haus des Geldes in Staffel 3 vor zahlreiche Probleme, bei denen die Emotionen über die Logik siegten. Mit der 4. Staffel auf Netflix bekommen wir endlich Erklärungen, die den Flashbacks zu Berlin und Palermo bzw. Andrés und Martín endlich einen Sinn geben.

Endlich geklärt: Warum ignoriert der Professor Berlins großen Plan?

Um Berlin (Pedro Alonso) nach seinem Tod in Staffel 2 noch einmal zurückkehren zu lassen, macht Haus des Geldes Zeitsprünge von 5 Jahren in die Vergangenheit. In diesen planen der Professor (Álvaro Morte), Berlin und dessen bester Freund Palermo (Rodrigo De la Serna) den Goldraub in der Zentralbank in Madrid bis ins kleinste Detail. Diese Szenen wurden in Staffel 3 noch von einem bitteren Beigeschmack begleitet.

Haus des Geldes: Berlin und Palermo

Uns wird der Überfall auf die Zentralbank als größter Wunsch-Coup von Berlin präsentiert. Allerdings wissen wir aus den ersten Staffeln, dass sich der Professor am Ende gegen diesen entschied und stattdessen den Plan seines toten Vaters - der Raub in der Banknotendruckerei - in die Tat umsetzte.

Glücklicherweise kann Staffel 4 diesen Fehler revidieren und gibt uns eine Antwort auf die scheinbar herzlose Tat des Professors. Im Verlauf der Planung wird dem Trio klar, dass ihr minutiös durchdachter Plan in zu viele Sackgassen führt und am Ende scheitern wird. Der Professor kann seinen Bruder schließlich davon überzeugen, dass sein Plan keinen Erfolg verspricht. Aber es spielt auch noch eine emotionale Komponente mit hinein.

Haus des Geldes: Staffel 4 macht Palermo endlich sympathisch

Dass Palermo unsterblich und unglücklich in seinen besten Freund Berlin verliebt war, wissen wir schon länger. Jetzt aber wissen wir wirklich, welch dramatische Wendung ihre Beziehung nahm. Denn der Professor ist es, der seinen Bruder ermahnte, dass das Band zwischen Palermo und ihm nur zu Problemen führt - als hätte sich der Professor je an sein Gefühls-Verbot gehalten.

Haus des Geldes - S04 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Es kommt zur bitteren Trennung zwischen den zwei Freunden, die mit einem leidenschaftlichen Kuss endet. Denn Berlin kann seinen Freund nicht lieben und hat sein Herz seiner frisch angetrauten Tatiana versprochen. Diese vor Leidenschaft und Emotionen überkochende Szene hat zwei wundervolle Nebenwirkungen.

Zum Einen erklärt der Bruch zwischen den Freunden endlich, warum Palermo kein Teil des Überfalls der Banknotendruckerei war. Und zweitens weckt diese Szene das erste Mal Sympathien für Palermo.

Haus des Geldes: Palermo

Denn bisher war diese Figur nicht mehr als ein comichafter Berlin 2.0. Als schlechter Berlin-Ersatz gießt Palermo ständig Öl ins Feuer und bringt die Stimmung unter den Bankräubern regelmäßig zum Überkochen.

In Staffel 4 scheint er mit der Trotz-Befreiung der psychopathischen Geisel Gandía das Fass zum Überlaufen zu bringen. Doch dann gelingt es Haus des Geldes tatsächlich die Kurve zu kriegen und dem Augenklappen tragenden Soziopathen Profil zu verleihen. Das erste Mal können wir seinen Schmerz erkennen, spüren und mitfühlen.

Berlin-Flashbacks in Haus des Geldes: Die Uhr tickt

So schön es auch ist, meine ambivalente Lieblingsfigur Berlin auch nach seinem Tod noch in der Serie zu sehen, beginnt Haus des Geldes die Zeit davon zu laufen. Die 5-Jahres-Rückblenden sind auserzählt, der Plan um die Zentralbank verworfen. Die Serie muss sich in Staffel 5 nun etwas Neues ausdenken, um Berlin noch einmal zurückholen zu können - und das, ohne dass es lächerlich wird.

Haus des Geldes: Berlins Hochzeit

Wie oft kann Berlin noch in Rückblenden auftauchen bis die Zeit ihn einholt und er mit der Banknotendruckerei sein eigenes Grab betritt? Hier gibt es nur noch eine offene Variable, die einer weiteren Rückkehr Sinn verleihen könnten: Tatiana (Diana Gómez). Berlins Ehefrau trat bisher nur in wenigen Szenen auf. Wir wissen, dass sie und Berlin gemeinsam Tresore geknackt haben und sie die Liebe seines Lebens war.

Richtig gelesen, "war". Denn in den ersten Staffeln fehlt von Tatiana jede Spur und Berlin macht stattdessen der gequälten Geisel Ariadna schöne Augen. Was ist in den letzten Jahren vor Staffel 1 mit Tatiana passiert? Ist sie tot? Ist sie eine Geheimwaffe des Professors, die noch irgendwo da draußen auf ihren Einsatz wartet? Wir wollen Antworten!

Hoffentlich werden diese Fragen in Staffel 5 geklärt und irgendwie sinnvoll mit der gegenwärtigen Handlung rund um die spanische Zentralbank verbunden. Diese Lücke im Lebenslauf könnte aber auch in dem bereits geplanten Haus des Geldes-Spin-off erforscht werden, zu dem wir bisher rein gar nichts wissen.

Podcast für Haus des Geldes-Fans: Unsere Meinung zu Staffel 4

Max und Esther besprechen im neuen Streamgestöber-Check die 4. Staffel von Haus des Geldes und erzählen euch ihre Highlights der neuen Folgen und welche Szene sie sprachlos zurückgelassen hat.

Wie fandet ihr die Geschichte rund um Berlin und Palermo in Haus des Geldes Staffel 4?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News