Horror-Herbst - Darauf können sich Fans des Genrekinos freuen

Der Horror-Herbst 2017
© Lionsgate/Warner Bros./Universal
Der Horror-Herbst 2017
15.09.2017 - 09:40 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
8
4
Am gestrigen Donnerstag startete Darren Aronofskys Horrorfilm mother! in den Kinos und läutete damit einen Kino-Herbst ein, der für Fans des Horrorgenres einige Highlights parat hält.

Wenn der kalte Herbstwind durch das sich braun färbende Laub bläst und der Regen gegen die Fensterscheiben peitscht, lässt es sich für Genrefans am besten wohlig gruseln. Doch das bisherige Horrorfilm-Jahr 2017 hatte eher wenige Highlights zu bieten. Am gestrigen Donnerstag startete nun Darren Aronofskys wahnwitziges Horror-Drama mother! in den Kinos und läutet eine Horror-Herbst-Saison ein, die eine breitgefächerte Palette an vielversprechenden Genre-Beiträgen parat hält und zeigt, dass das Horrorgenre mehr als nur kleine mit Ouija-Brettern spielende und besessene Mädchen zu bieten hat.

Zuerst ein kleiner Rückblick: Den größten finanziellen Horrorerfolg feierte dieses Jahr bisher M. Night Shyamalans Psycho-Horror Split mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 270 Millionen Dollar. Als größter Hoffnungsträger des Genres startete in den USA bereits im Februar dieses Jahres der Rassismus-Horror Get Out und konnte beachtliche 252 Millionen Dollar weltweit an den Kinokassen einspielen. Im Ranking der moviepilot-Redaktion um die besten Horrorfilme seit 2010 schaffte es Get Out auf Platz 4. Noch erfolgreicher wurde das Conjuring-Spin-off Annabelle 2, das bis jetzt über 266 Millionen Dollar einspielen konnte und die Conjuring-Reihe damit zum zweiterfolgreichsten Horror-Franchise nach der Resident-Evil-Reihe erhob. Mit 233 Millionen Dollar Einspielergebnis konnte der Science-Fiction-Horror Alien: Covenant zwar an den Kinokassen erfolgreich sein, wurde aber von vielen Fans eher durchschnittlich aufgenommen. Einen großen Reinfall des Genres stellte das Sequel Rings - Das Böse ist zurück dar, welches jedoch ganze 83 Millionen Dollar weltweit einspielen konnte.

Ist Es ein Meilenstein des Horrors?

Steht eine neue Ära des Horrors bevor?
Nun steht eine neue Horror-Renaissance in diesem Herbst bevor, die der Dürrezeit des Genres 2017 endlich mit reichhaltigen Horror-Schauern ein Ende setzen könnte. Das Horrorgenre ist seit jeher von thematischen Wellen gezeichnet, doch aktuell befindet sich das Gerne in einem Findungsprozess des nächsten großen Trends. Wie froh können wir sein, dass das Regime des Found-Footage-Subgenres seit dem verhaltenen Start des Wackelkamera-Sequels Blair Witch anscheinend endlich ein Ende gefunden hat. Derzeit zeichnet sich durch den großen Erfolg der Conjuring-Filme eine Rückkehr des Geisterhorrors ab. Ein Trend, dem der kommende Herbst jedoch nicht nachzugehen scheint und stattdessen lieber die Vielfalt des Genres zelebriert.

Während Jennifer Lawrence als mother! aktuell die Kinozuschauer in Schockstarre versetzt, wartet bereits die nächste große Horror-Hoffnung in den Startlöchern. Am 28.09.2017 startet Andrés Muschiettis Stephen-King-Verfilmung Es in den deutschen Kinos und schreibt schon jetzt in den USA eine Erfolgsgeschichte mit dem gewinnträchtigsten Startwochenende, das je ein Horrorfilm zuvor hatte. Der enorme Erfolg des R-rated Horrorfilms könnte für eine neue Welle an brutaleren Filmen sorgen und das Genre in eine neue Richtung, weg vom lauen PG-13-Fast-Food-Grusel, treiben. Pünktlich vor Halloween, am 26.10.2017, kehrt der Jigsaw-Killer nach siebenjähriger Abstinenz zurück in die Kinos, um seinen Opfern die Wertschätzung des Lebens auf blutige Weise einzutrichtern. Erwartungsgemäß wird Jigsaw mit einer Altersfreigabe ab 18 Jahren in die Kinos kommen und stellt damit einen der wenigen FSK-18-Filme dar, die dieses Jahr im Kino zu sehen sind. Als mittlerweile achter Teil des Saw-Franchise wird sich zeigen, ob die fiesen Fallenspiele von Jigsaw an die Erfolge der Vorgänger anknüpfen können und mit neuen unerwarteten Twists frischen Wind in die Reihe bringen können.

If it's Halloween, it must be Saw

Im Kino hört dich jeder schreien
Als etwas unbekannteren Titel erwartet Genrefans mit The Wailing - Die Besessenen ab dem 12.10.2017 ein beklemmender Okkult-Horrorbeitrag aus Südkorea, der auf Platz 6 der liebsten Horrorfilme seit 2010 in der moviepilot-Redaktion gelandet ist. Mit einer für einen Horrorfilm epischen Länge von über 150 Minuten müsst ihr aber ordentlich Sitzfleisch mitbringen. Am 16.11.2017 startet mit Happy Deathday ein Teenie-Horror in den deutschen Kinos, der wie eine Slasher-Variante des diesjährigen Jugenddramas Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie aussieht. Als letzter Horror-Kino-Ausflug dieses Jahr startet das Flatliners-Sequel am 30.11.2017 in den deutschen Kinos, das hoffentlich nicht auch die Kinogänger an den Rand des Todes bringen wird.

Ein weiterer vielversprechendes Horror-Comeback wird das Texas-Chainsaw-Massacre-Prequel Leatherface der Inside-Regisseure Alexandre Bustillo und Julien Maury, welches am 20.10.2017 in den amerikanischen Kinos und per Video-on-Demand startet. In Deutschland werden wir leider auf ein Kettensägen-Kinoerlebnis verzichten müssen. Der neue Auftritt des Kettensägen schwingenden Psychopathen wird jedoch voraussichtlich am 19.12.2017 direkt fürs Heimkino erscheinen. Der für den deutschsprachigen Raum zuständige Vertrieb Turbine Media bestätigte , dass die blutgetränkte Origin-Story in der ungekürzten Fassung ihren Weg in eure DVD- und Blu-ray-Player finden wird.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Mordende Puppen und tödliche Sexspielchen im Horror-Heimkino
Wenn euch das herbstliche Grau nicht zu einem Gang ins Kino motivieren kann, erwartet Fans des heimischen Grusels diesen Herbst eine ganze Reihe neuer Genrefilme, die den nächsten Filmabend mit Freunden oder Bettdecke zu einem schaurig schönen Spektakel machen. Während mit Es das wohl bekannteste Werk des Autors Stephen King für die große Leinwand verfilmt wurde, erscheinen beim Streaming-Anbieter Netflix diesen Herbst gleich zwei weitere Verfilmungen der Werke des Horror-Schriftstellers. Am 29.09.2017 erscheint die Adaption des bisher als unverfilmbar abgestempelten Romans Gerald's Game, in dem eine Frau nach einem tödlichen Sexspiel mit ihrem Mann hilflos an ein Bett gefesselt ist und fortan von ihren düsteren Gedanken in den Wahnsinn getrieben wird. Eine etwas unbekanntere Stephen King Novelle wird in 1922 verfilmt und erscheint am 20.10.2017. Darin ist ein Mann für den Tod seiner Frau verantwortlich und glaubt später, dass ihr Geist ihn heimsucht.

Mit Raw wird am 26.10.2017 ein besonderer Genremix fürs Heimkino erscheinen. Die Mischung aus Comig-of-Age-Drama und Kannibalismus-Ekel macht den französischen Schocker zu einem Paradebeispiel für das aufstrebende Horror-Indie-Kino abseits der Hardcore-Schiene. Am 27.10.2017 erscheint der mit Daniel Radcliffe besetzte Survival-Horror Jungle von Wolf-Creek-Regisseur Greg McLean. Anfang November, am 09.11.2017, kehrt eine weitere Horrorikone ins Heimkino zurück. Im mittlerweile siebten Kapitel des Chucky-Franchise verschlägt es die rothaarige Killer-Puppe in Cult of Chucky dieses Mal in eine Nervenheilanstalt, um dort ahnungslose Patienten zu terrorisieren. Während das Franchise zuletzt in die Trash-Ecke abzudriften drohte, konnte Curse of Chucky den atmosphärischen Horror zurückbringen und die Goodguys-Puppe wieder gruselig erscheinen lassen. Auch in Cult of Chucky wird die Reihe wieder in eine thematisch neue Richtung gelenkt und verspricht einen Psycho-Horror mit Splatter-Einlagen.

Das Jahr der gruseligen Puppen

Weitere Heimkino-Horror-Highlights sind:

Hounds of Love (20.10.2017)
I am a Hero (VÖ: 27.10.2017)
Veronica (VÖ: 26.10.2017)
It Stains the Sands Red (VÖ: 06.10.2017)
The Autopsy of Jane Doe (VÖ: 20.10.2017)
The Night of the Virgin (VÖ: 17.11.2017)

Der Horror in Serie
Für die Horrorfreunde unter euch, die auf ihre wöchentliche Portion Horror nicht verzichten können, hält auch das Serienformat einige neue Staffeln parat, um euch terrorisiert unter der Bettdecke verkriechen zu lassen. In der schon angelaufenen 7. Staffel von American Horror Story, Cult, werden gleich zwei der größten Horror-Angst-Themen des Jahres miteinander verschmolzen: Creepy Clowns und ein US-Präsident, dessen Name besser nicht genannt wird. Ab 22.10.2017 werden die bissigen Zombies in der 8. Staffel von The Walking Dead wieder in Ruhe über eure TV-Bildschirme wandeln, während sich die lebenden Menschen gegenseitig umbringen. Auch die zwei letztjährigen Serien-Neustarts The Exorcist und Stranger Things werden euch ab 29.09.2017 und 27.10.2017 mit neuen Folgen gruseln.

Geister, Killer und Dämonen: Der diesjährige Horror-Herbst beweist, dass das Horrorgenre lebendiger denn je ist, und dass es sich keinem Trend zu unterwerfen scheint. Von Wohlfühl-Grusel bis Hardcore-Splatter wird eine Bandbreite an Subgenres präsentiert, die alle Arten von Genre-Fans anzusprechen weiß. Während Hollywoods Blockbusterkino in diesem Jahr einen Flop nach dem nächsten hervorbrachte, scheint das Horrorgenre nur hämisch zu lachen.

Welche sind eure Horror-Highlights 2017?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News