Insidious: The Last Key - Alles, was ihr über den 4. Teil wissen müsst

Insidious - The Last Key
© Sony
Insidious - The Last Key
29.12.2017 - 15:10 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
1
2
Die Geisterwelt von Insidious wird 2018 um ein 4. Kapitel erweitert. Wir haben alle wichtigen Infos und Neuigkeiten zu Insidious: The Last Key für euch zusammengefasst.

Horror-Regisseur James Wan brachte mit dem Haunted House-Film Insidious den atmosphärischen Horror im Jahr 2010 zurück in die Kinos. Bei einem schmalen Budget von 1,5 Millionen Dollar wurde Insidious mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 67 Millionen Dollar für das Produktionsstudio Blumhouse zu einem riesigen Erfolg und zum Start eines Franchise, das 2018 bereits in die vierte Runde geht. Insidious - The Last Key startete am 04.01.2018 in den deutschen Kinos. Hierzu haben wir für euch alle wichtigen Infos und Hintergründe in diesem übersichtlichen Artikel zusammengefasst.

Wer kehrt in Insidious 4 zurück?

Nach zwei Insidious-Filmen räumte James Wan den Regiestuhl, den Autor und Darsteller Leigh Whannell für das Prequel Insidious: Chapter 3 einnahm. Whannell schrieb die Drehbücher für alle vier Insidious-Filme und übernahm in allen die Rolle des Geisterjägers Specs. Bei Insidious: The Last Key führt Leigh Whannell nun nicht mehr die Regie und übergab diesen Posten an Adam Robitel, der zuvor mit The Taking of Deborah Logan sein Regiedebüt feierte.

Wer nach Insidious dachte, dies wäre die Geschichte der Familie Lambert, hat sich gehörig getäuscht. Denn der eigentliche Star der Horrorreihe ist das Medium Elise Rainier, die von Schauspielerin Lin Shaye verkörpert wird. Auch in Insidious: The Last Key wird Elise wieder die zentrale Rolle einnehmen. Die zwei Schauspielerinnen Ava Kolker und Hana Hayes werden zudem Elise als Kind und Jugendliche darstellen. Ebenso kehren die zwei Darsteller Leigh Whannell und Angus Sampson als Elises Gehilfen Specs und Tucker zurück.

Worum geht es in Insidious - The Last Key?

Auch im vierten Kapitel der Insidious-Horrorsaga müssen die Geisterjäger der Spectral Sightings - allen voran die Parapsychologin Dr. Elise Rainier - eine dämonische Präsenz bekämpfen. Doch für Elise wird es dieses Mal besonders persönlich, denn der neuste Spuk findet in ihrem alten Elternhaus statt. Erneut begibt sich Elise in die finsteren Flure der Geisterwelt The Further, um sich den übernatürlichen Gefahren zu stellen. Die Mythologie der mysteriösen Zwischenwelt wird in Insidious: The Last Key erweitert, und auch über Elises Vergangenheit kommen einige dunkle Geheimnisse ans Licht, die mit der bösartigen Präsenz, die die neuen Hausbewohner heimsucht, zusammenhängen.

Sequel oder Prequel - Wann spielt Insidious - The Last Key?

Insidious: The Last Key wird nach den Ereignissen des Prequels Insidious: Chapter 3 spielen, jedoch weiterhin vor den ersten beiden Insidious-Filmen. Somit ist The Last Key das Bindeglied zwischen Insidious, Insidous: Chapter 2 und der Vorgeschichte Chapter 3. Jedoch werden auch Geschehnisse aus Elises Kindheit aufgegriffen, die lange vor den bisherigen Filmen angesiedelt sind. Weiterhin bleibt offen, wie die Geschichte nach dem Ende von Insidious: Chapter 2 weitergeht.

Mehr: Insidious - Darum solltet ihr den 3. Teil der Horror-Reihe zuerst anschauen

Hat Insidious 4 eine Post-Credit-Szene?

Nachdem der Abspann zu laufen beginnt, braucht ihr nicht unbedingt bis zum Ende sitzen zu bleiben. Denn eine Szene nach dem Abspann gibt es bei Insidious - The Last Key nicht.


Freut ihr euch auf Gruselspaß in Insidious - The Last Key?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News