UPDATE

Ist der Oscar-Zug für Victoria abgefahren?

Victoria
© Senator Film
Victoria
Victoria - Verpasse keine News!
folgen
du folgst
entfolgen

+++ UPDATE 11:40 Uhr +++ Bei der Pressekonferenz von German Films wurde soeben bekannt gegeben, dass Im Labyrinth des Schweigens von Giulio Ricciarelli für Deutschland ins Rennen um den Oscar für den Besten fremdsprachigen Film gehen wird.

Hier die ursprüngliche Meldung:

139 Minuten, ein Take. Das ist Victoria vom Filmemacher Sebastian Schipper. Der deutsche Film mit Laia Costa, Frederick Lau und Franz Rogowski war zulande sehr erfolgreich. Ganze sechs Lolas heimste der Streifen, der in einer Berliner Nacht spielt, beim diesjährigen Deutschen Filmpreis ab, darunter auch die Lola als Bester Spielfilm. Da scheint es nicht abwegig zu glauben, dass sich Victoria auch Chancen auf einen Oscar als bester fremdsprachiger Film machen könnte. Wären da nicht die Vorgaben der Academy, die eine Nominierung von Victoria als deutschen Kandidaten schwierig machen. Der Film beinhaltet nämlich zu viele englische Wörter.

Mehr: Echtzeit-Thriller Victoria stellt alle in den Schatten

Die Welt berichtete am Mittwoch von der Problematik. Demnach dürfen Filme, die für den Fremdsprachen-Oscar ins Rennen gehen, maximal 41 Prozent ihrer Dialoge in Englisch abhalten. Bei Victoria machen Deutsch und Spanisch 51 Prozent aus, die restlichen 49 Prozent sind Englisch und das könnte der Genickbruch für die Chancen Victorias auf eine Nominierung sein. Die 41-Prozent-Regel bestätigte eine Sprecherin von German Films mittlerweile gegenüber dem RBB. Man sollte die Hoffnung aber nicht ganz verlieren. Wie die Sprecherin ebenfalls mitteilte, hat die Auslandsvertretung des deutschen Films eine Ausnahmegenehmigung beantragt.

Welcher Film als deutscher Kandidat nominiert wird, wird heute (27. August 2015) Vormittag bekannt gegeben. Zur Auswahl stehen insgesamt acht Filme: Victoria, Elser - Er hätte die Welt verändert (Oliver Hirschbiegel), Honig im Kopf (Til Schweiger), Im Labyrinth des Schweigens (Giulio Ricciarelli), Freistatt (Marc Brummund), Jack (Edward Berger), Wir sind jung. Wir sind stark. (Burhan Qurbani), Schmidts Katze (Marc Schlegel). Die Academy Awards werden am 28. Februar 2016 in L.A. vergeben.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Ist der Oscar-Zug für Victoria abgefahren?
Cd285d18707140e6abdd2c460f448a8f