Marvel-Konkurrenz: Hinter Vin Diesels Bloodshot steckt ein großes Comic-Universum

Vin Diesel als BloodshotAbspielen
© Valiant Comics/Sony Pictures
Vin Diesel als Bloodshot
06.03.2020 - 17:50 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
0
1
Vin Diesel will als Supersoldat Bloodshot in der gleichnamigen Comicverfilmung Action-Fans begeistern. Dabei ist der Charakter nur ein Teil eines umfangreichen Universums.

Achtung, es folgen Spoiler zu Bloodshot: Seit gestern ist Vin Diesel wieder im Kino unterwegs, um allerlei böse Buben fachgerecht zu verdreschen. Diesmal nicht im neuesten Teil seines Fast & Furious-Franchise, sondern in der Leinwand-Adaption des Valiant-Comics Bloodshot, in der er den knallharten Antihelden verkörpert.

Nachfolgend wollen wir uns die Comic-Ursprünge von Bloodshot genauer ansehen und uns die Möglichkeiten für ein Valiant Cinematic Universe (VCU) ansehen, das uns, den nötigen finanziellen Erfolg seiner Ableger vorausgesetzt, in den kommenden Jahren erwarten könnte.

Worum geht es in den Bloodshot-Comics?

Sein Debüt feierte Bloodshot bereits im Jahre 1992, damals jedoch noch nicht auf den Seiten seiner eigenen Comic-Reihe, sondern in Eternal Warrior #4. In späteren Auftritten wurde die Geschichte des Charakters ausgebaut: Einstmals hieß er Angelo Mortalli und arbeitete für die Mafia, doch seine Auftraggeber verrieten ihn. Er wurde als Testsubjekt an die Japaner verkauft, welche ihn mit mikroskopisch kleinen Maschinen, Nanites, "verbesserten". Anschließend bekam den Codenamen Bloodshot zugewiesen.

Bloodshot

Die Verfilmung übernimmt zwar Facetten dieser Geschichte, orientiert sich ansonsten jedoch mehr am 2012 gestarteten Bloodshot-Reboot. In dieser modernisierten Version ist Bloodshot, dessen wahrer Name wie im Film Raymond Garrison lautet, Teil der Gruppe Project Rising Spirit, die den kampferprobten Antihelden manipuliert, um terroristische Gefahren zu eliminieren. Bloodshot findet jedoch heraus, ihm seien hunderte falsche Erinnerungen eingepflanzt worden, woraufhin er Jagd auf seine einstigen Meister macht.

Über welche Kräfte & Fähigkeiten verfügt Bloodshot?

Bloodshot ist, im Comic wie im Film, ein extrem gut ausgebildeter Soldat, der entsprechend über umfangreiche Kenntnisse im Nahkampf verfügt und hervorragend mit diversen Schusswaffen umzugehen versteht. Seit seiner Verwandlung sind jedoch die Nanites seine primäre Waffe, die durch seinen Blutstrom zirkulieren. Diese machen ihn stärker, schneller, ausdauernder und können ihn selbst von schwersten Verletzungen heilen.

Darüber hinaus können die Nanites Bloodshot tarnen, indem sie seine Hautpigmente manipulieren und ihn so mit seiner Umgebung verschmelzen lassen, was ihn nahezu unsichtbar macht. Seit er sich seiner Selbst wieder bewusst geworden ist, kann Bloodshot zudem mit den Nanites kommunizieren, die ihn mit Updates über seinen Gesundheitszustand sowie seine Umwelt versorgen.

Vin Diesel als Bloodshot

Trotz all der Vorzüge, welche die Nanites mit sich bringen, ist Bloodshot keinesfalls unbesiegbar. Verfügen seine Gegner ebenfalls über hochentwickelte Nanotechnologie, könnte diese dazu genutzt werden, Bloodshot zu hacken und seine Nanites umzuprogrammieren. Außerdem ist er anfällig für Elektromagnetische Impulse (EMP), die Bloodshots Nanites ausschalten und ihn so anfällig für jedwede Attacken machen können.

Konkurrenz für Marvels Kino-Universum? Valiant Comics hat große Pläne

Comic-Adaptionen haben seit Beginn des Jahrtausends Hochkonjunktur und gerade die Ableger des Marvel Cinematic Universe brachen in den vergangenen Jahren zahlreiche Rekorde an den Kinokassen. Verständlich, dass auch andere Comic-Häuser ein Stück vom Kuchen abhaben möchten, indem sie ihre eigenen Charaktere auf die große Leinwand hieven. Valiant könnte dabei eine ernst zunehmende Konkurrenz werden.

Nach den beiden Platzhirschen DC Comics und Marvel Comics verfügt Valiant Comics über den größten Charakter-Pool, welcher aktuell hunderte Figuren umfasst. Ähnlich wie bei den großen Konkurrenten spielen alle Valiant-Serien in einem großen Universum und treffen immer wieder in Form von Crossover-Events aufeinander. Bloodshot ist dabei lediglich eine der bekannteren Marken und soll den Weg für ein Valiant Cinematic Universe ebnen.

Bloodshot & andere Valiant-Charaktere

Weitere bekannte Valiant-Charaktere, die Bloodshot bald Gesellschaft leisten könnten, wären X-O Manowar - ein Barbar namens Arc aus dem 5. Jahrhundert, der dank Alien-Technologie die mächtigste Waffe der Galaxis besitzt - oder auch Mitglieder der Harbinger Foundation, die, ähnlich wie Marvels X-Men, aufgrund von Mutationen übermenschliche Kräfte besitzen.

Allen Serien des Valiant-Universums ist gemein, dass sie sich im Gegensatz zur "Mainstream"-Konkurrenz von DC und Marvel, an ein älteres Publikum richten. Dies scheint, ausgehend von Bloodshot, ebenfalls der Plan bei den Verfilmungen zu sein, schließlich bekam der Actionfilm mit Vin Diesel eine Freigabe ab 16 Jahren verliehen. Des Weiteren gibt es in Valiants Geschichten einen großen Fokus auf Science Fiction-Elemente.

Wie wahrscheinlich ist ein großes Valiant Cinematic Universe?

Die große Frage ist jedoch, wie wahrscheinlich ein umfangreiches Film-Universum basierend auf Valiant Comics' Serien ist. Der Verlag sieht sich nämlich bereits jetzt mit einer ähnlichen Situation wie Konkurrent Marvel Comics in den 1990ern konfrontiert: Die Rechte an den Charakteren liegen bei verschiedenen Filmstudios.

Bloodshot

Während Sony sich die Rechte an Bloodshot sichern konnte, liegt die Lizenz für Harbinger derweil, wie The Hollywood Reporter  berichtete, bei Paramount. Ursprünglich sollte diese Comic-Adaption ebenfalls bei Sony entstehen, weshalb derzeit nicht absehbar ist, ob sich Fans auf ein großes geteiltes Universum mit Bloodshot und Harbinger darin freuen dürfen.

Die Lizenz-Situation erschwert zudem die Adaption einzelner Crossover-Events wie Harbinger War. Im Rahmen einer Comic-Geschichte wurde Bloodshot auf Harbinger angesetzt, um diese ausfindig zu machen und auszuschalten. Dies geschah, bevor er seine Erinnerungen zurückbekam.

Ungewiss ist auch, an welchen Charakteren sich Paramount mit dem Kauf von Harbinger noch die Rechte sichern konnte, weshalb über dem geplanten Valiant Cinematic Universe derzeit noch ein großes Fragezeichen schwebt.

Bloodshot läuft seit dem 5. März 2020 in den deutschen Kinos.

Wie gefiel euch Bloodshot und wünscht ihr euch ein großes Valiant Cinematic Universe?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News