Nach Tarantino & Mindhunter: Die 5 blutrünstigsten Serienmörder in Film und Serie

Damon Herriman als Charles Manson
© Universum Film / Netflix
Damon Herriman als Charles Manson

Serienmörder waren und sind faszinierende Objekte für Filmemacher. Aktuell könnt ihr euch im Kino mit Charles Manson beschäftigten. Eine etwas eigenwillige Interpretation der sogenannten Tate-Morde hat Quentin Tarantino in Once Upon a Time ... in Hollywood zu bieten. Eine andere Herangehensweise präsentiert euch die Netflix-Serie Mindhunter, hinter der David Fincher steckt. Interessanterweise wird der Charles Manson in beiden Projekten vom selben Schauspieler dargestellt.

Anfang des Jahres ist uns bereits aufgefallen: Netflix hegt eine auffällige Vorliebe für Stoffe über Serienkiller. Eine Faszination, die dem Streaming-Dienst regelmäßig Probleme beschert.

Vor über 6 Jahren haben wir euch eine Reihe zu Serienmördern in der Filmgeschichte präsentierte, die wir jetzt nochmal aus den Tiefen der Datenbank hervorgekramt haben. Die Geschichten sind noch genauso wahr wie damals und wer sich für die mediale Aufbereitung von Serienkiller-Biografien interessiert, wird durch einige Film-Empfehlungen vielleicht fündig.

Serienmörder auf der Leinwand, die es wirklich gegeben hat

Serienmörder, die uns in Filmen begegnen, sind nicht zwangsläufig der Fantasie von Drehbuchautoren entsprungen. Einige von ihnen hat es tatsächlich gegeben. Wir stellen euch den Serienmörder Ed Gein vor, der in den 1950er Jahren den Bundesstaat Wisconsin in Angst und Schrecken versetzte.

Vor über 40 Jahren terrorisierte in Kalifornien ein Mann die Bevölkerung, dessen Identität für immer unbekannt blieb. Viele Morde und Briefe an Tageszeitungen schürten den Mythos des Zodiac-Killers, der sich bis heute in der Filmgeschichte spiegelt. Seine Taten könnt ihr hier nachlesen.

1991 erschütterte der Fall Jeffrey Dahmer die Welt, denn der Mann, der 17 Menschen tötete, zerteilte, verstümmelte und verspeiste, wirkte keinesfalls wie ein Serienkiller. Lest hier die Geschichte eines Mörders, dessen Boy-Next-Door-Image bis heute in der Popkultur nachhallt.

Der Mörder John Wayne Gacy hält mit 33 Menschen, die seinetwegen sterben mussten, einen erschreckenden Rekord. Als Clown bei Kinderfesten und Charity-Veranstaltungen war er ein beliebtes Gemeindemitglied, bis eines Tages das Massengrab unter seinem eigenen Haus entdeckt wurde.

Die Geschichte ist voll von männlichen Serienmördern, von weiblichen hört man hingegen nur selten etwas. Aileen Wuornos war eine der wenigen Vertreterinnen, deren Taten nach ihrem Tod auch filmisch verarbeitet wurden. Dabei ist bis heute unklar, ob sie selbst Täter oder Opfer war.

Das Thema ist nicht nur durch Tarantinos Film und die Netflix-Serie aktuell. In diesem Jahr präsentierte uns Fatih Akin mit Der goldene Handschuh auch einen deutschen Serienmörder und das nicht besonders zimperlich. Der Deutsche Fritz Honka trieb in den 1970er Jahre in Hamburg sein Unwesen.

Was haltet ihr von Serienmörder-Geschichte auf der Kinoleinwand?

Moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
Chefredakteurin von Moviepilot, sozialisiert von Gerippchen Unsterblich, David Lynch und Kirk aus Stars Hollow. Einziges Redaktionsmitglied, welches Mathe mag. Wertet deshalb am liebsten Daten aus.
Deine Meinung zum Artikel Nach Tarantino & Mindhunter: Die 5 blutrünstigsten Serienmörder in Film und Serie
Ready or Not - Ab 26. September im Kino!Ready or Not
634f46263fbe48609e4a9e3933ee9503