Neue Marvel-Serie traut sich, was sich vorher noch kein anderes MCU-Projekt wagt

10.12.2021 - 16:45 UhrVor 12 Monaten aktualisiert
0
0
© Disney
Marvel
Nächstes Jahr erwartet uns der Start von She-Hulk auf Disney+. Die neue Marvel-Serie hört sich ziemlich abgefahren an und dürfte das MCU gehörig aufmischen.

Das Marvel Cinematic Universe breitet sich weiter auf Disney+ aus. Nachdem wir dieses Jahr den Start von fünf (!) neuen Serien erlebt haben, kündigen sich bereits die nächsten Projekte für 2022 an. Neben Ms. Marvel und Moon Knight gehört dazu auch She-Hulk. Die Geschichte von Bruce Banners Cousine wartet mit einigen Überraschungen auf.

Hier könnt ihr die neuste Folge von Hawkeye schauen

Jetzt bei Disney+

Zu Disney+

Im Gegensatz zu MCU-Serien wie The Falcon and The Winter Soldier und Hawkeye scheint She-Hulk nicht auf Drama und Action zu setzen. Stattdessen haben wir es hier mit einer frechen Anwaltsserie zu tun, die sich im halbstündigen Comedy-Format präsentiert und damit in die experimentelle Richtung von WandaVision geht.

Marvels She-Hulk bricht die vierte Wand auf Disney+

Wie Comic Book  festhält, soll sich She-Hulk sogar noch ein Stück weiter aus dem Fenster lehnen als Marvels verspielter Streifzug durch die Sticom-Geschichte. Ausgehend von den Scooperinnen KC Walsh und Lizzie Hill wird die Serie mehrmals die vierte Wand brechen und sich sogar direkt an Marvel-Chef Kevin Feige wenden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Damit bewegt sich She-Hulk auf einem ähnlichen Metalevel wie die Deadpool-Filme mit Ryan Reynolds. Ohne mit der Wimper zu zucken, werden hier die X-Men durch den Kakao gezogen, während sich Reynolds über seine seinen Auftritt als Green Lantern im gleichnamigen DC-Film lustig macht. Im MCU gab es so etwas bisher nicht.

Humor ist zwar ein wichtiger Bestandteil der von Marvel Studios produzierten Filme und Serien. Trotz aller Selbstironie war von Meta-Gags à la Deadpool bisher kaum etwas zu entdecken. Da das Franchise aktuell aber sowieso die Tore ins Multiversum öffnet und Schurken aus alten Spider-Men-Filmen zurückbringt, klingt ein Abstecher auf die Metaebene inklusive Kevin Feige-Referenz gar nicht so verkehrt.

Podcast für Marvel-Fans: Ist Loki die beste MCU-Serie?

Die neue Marvel-Serie Loki bei Disney+ verändert das Superhelden-Universum wie keine davor. Denn Loki stellt die Weichen für einen wichtigen neuen Bösewicht und die Entdeckung des Multiversums im MCU.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Im Podcast sprechen wir darüber, was Loki für die Zukunft des Marvel-Universums bedeutet und welche Stärken und Schwächen sie hat. Außerdem steht die Frage im Raum: Ist Loki nicht nur die wichtigste, sondern auch die beste Serie im MCU?

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was erwartet ihr euch von Marvels She-Hulk-Serie?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News