Outlander Staffel 5: Folge 7 erinnert daran, wie gut die Serie mal war

15.08.2020 - 08:30 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
1
1
OutlanderAbspielen
© Starz
Outlander
Die Schlacht von Alamance ist da. Die neue Folge von Outlander Staffel 5 ist ein schockierender Höhepunkt der Zeitreise-Serie und hat alle Elementen, die Fans an Outlander lieben.

Die 5. Staffel der Zeitreise-Saga Outlander läuft immer mittwochs auf VOX und im Stream bei TVNOW. Mit der 7. Folge bringt uns die neue Staffel eine der besten Outlander-Folgen seit langem. Denn Die Schlacht von Alamance vereint die besten Zutaten, die die frühen Staffeln so fesselnd machten: dramatische Schocks, historische Wendepunkte und natürlich auch ein wenig Sexy Time für Jamie und Claire.

Holt euch die Frasers auf DVD nach Hause
Zu Amazon
Outlander Staffel 5

In der 7. Folge von Outlander Staffel 5 passiert unglaublich viel. Und ohne zu tief in die Plotmaterie einzutauchen, möchte ich einmal kurz auf die Höhepunkte blicken, welche diese Episode zu einem Highlight für Outlander-Fans machen. Und bevor ich es vergesse: Happy Birthday Jamie!

Outlander Staffel 5: Jamies als spannende Figur zwischen Familie und Pflicht

Ja, mit dieser Folge wird James Fraser (Sam Heughan) tatsächlich schon 50 (!) Jahre alt. Und bevor der Text an dieser Stelle zu einem Essay über Jamies stählernen Körper ausartet, soll die dargestellte Körperlichkeit nicht unerwähnt bleiben.

Outlander - Jamie Fraser

Gerade der kurze Geburtstagssex mit Claire (Caitriona Balfe) erinnert nicht nur an die Intimität, die die Serie seit Staffel 1 auszeichnet, sondern auch daran wie weit die Beziehung der Frasers über 5 Staffeln vorangeschritten ist und immer noch das Herz dieser Serie ausmacht.

Obwohl Outlander zu Beginn Claires Geschichte ist und ihr Voice Over noch immer die Geschichte vorantreibt, ist diese Episode eindeutig Jamie und seinem Gewissenskonflikt gewidmet. In den ersten zwei Staffeln liefen alle Ereignisse auf die historische Schlacht von Culloden hinaus.

Hier gibt's den Trailer zu Outlander Staffel 5:

Outlander - S05 Trailer (English) HD
Abspielen

Nun steht erstmals wieder eine vergleichbare Schlacht an, die den Verlauf der Geschichte maßgeblich zeichnet - sie ist der Funke, der den Unabhängigkeitskrieg entfacht. Wieder lehnen sich Menschen gegen die Unterdrückung der britischen Krone auf. Und wieder versuchen die Frasers erfolglos den Verlauf der Geschichte zu verändern. Nur Jamie befindet sich hier plötzlich auf der gegenüberliegenden Seite.

Das Fan-Herz schmerzt, wenn der schottische Highlander nun dazu gezwungen ist, selbst zum Rotrock zu mutieren, um seine Familie zu beschützen. Selbst wenn dies ein Verrat an seinen Landsleuten bedeutet. Und dieser Verrat wird auch Jamies (und unser) Herz durchbohren und entzweireißen.

Outlander Staffel 5: Eine historische Schlacht mit schockierenden Opfern

Outlander ging nie zimperlich mit den Figuren um und führt uns immer wieder die Brutalität und Gefahren des 18. Jahrhunderts vor Augen. Und so schockiert diese Folge mit einem der tragischsten Figurentode seit Beginn. Ja, liebe Outlander-Fans: Murtagh ist wirklich tot. Das Ableben des mürrisch-sympathischen Fanlieblings soll aber nicht nur schockieren, sondern uns daran erinnern, dass die Geschichte nicht verändert werden kann.

Outlander - Murtagh Fraser

Denn das hat die Serie mit der Buchvorlage versucht und Murtagh (Duncan Lacroix) nicht bei Culloden sterben lassen, sondern ihm ein zweites Leben in der Serienadaption geschenkt. Aber die Geschichte korrigiert sich nun selbst und lässt das unvermeidbare Ableben Murtaghs Realität werden. Jamie verliert nicht nur eine Vaterfigur, sondern wir auch einen liebgewonnenen Freund.

Outlander Staffel 5: Die leidvolle Ballade des Roger MacKenzie

Und wo wir schon bei Trauer und Leid sind: Armer Roger! War es in Staffel 1 noch Claire, die die Gefahren des 18. Jahrhunderts am eigenen Leib zu spüren bekam, ist es seit Staffel 4 nun Roger MacKenzie (Richard Rankin), der wahrlich durch die Hölle geschickt wird.

Der schottische Geschichtsprofessor aus den 1970er Jahren erlitt nach seiner Zeitreise den ultimativen Kulturschock in Form von unaussprechlicher Tortur. Als hätte er in Staffel 4 noch nicht genug gelitten, wird er nun auch noch als schottischer Verräter an einem Baum erhängt.

Outlander - Die Frasers

Die Schlacht von Alamance ist nicht nur für Fans, sondern auch die Figuren eine emotionale Angelegenheit. Nahezu alle Hauptfiguren bekommen starke Charaktermomente, die in Verbindung mit den historischen Ereignissen sowie zerreißenden Gewissenskonflikten alle Stärken von Outlander zur Schau stellen, die die Serie in den ersten 2 Staffeln an den Tag legte.

Dazu kommt noch ein äußerst überraschender Cameo-Auftritt, der uns daran erinnert, dass Outlander eine epische Familiengeschichte ist, losgelöst von Zeit und Raum.

Podcast für Outlander-Fans: Wir besprechen 5 Staffeln Zeitreise-Romantik

Outlander besticht als hochwertig produzierte Serie in historischem Setting. Auf Grundlage der Bücher von Diana Gabaldon hat sich die Serie nach 5 Staffeln aber auch ziemlich verändert und immer wieder neu erfunden. Warum das nicht bei allen gut ankam, untersuchen wir im Streamgestöber.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Esther und Max begeben sich auf Zeitreise nach Schottland und Amerika, um dem Schicksal von Claire und Jamie hinterherzuspüren und auch während der Durststrecken der "Droughtlander" zum Dranbleiben zu animieren.

Wie gefällt euch die 5. Staffel von Outlander bisher?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News