Community

Ready Player One - Erste Setbilder zeigen dystopische Welt von Spielbergs Thriller

07.09.2016 - 13:10 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
2
2
Steven Spielberg in American Masters
© PBS
Steven Spielberg in American Masters
Zu Steven Spielbergs Ready Player One sind erste Fotos vom Set aufgetaucht. Der dystopische Sci-Fi-Thriller basiert auf dem gleichnamigen Roman von Ernest Cline und handelt von einer Jagd nach einem Easter Egg in einem Videospiel.

Zu Ready Player One sind erste Setbilder aus London via Twitter  aufgetaucht. Der Science-Fiction-Film von Steven Spielberg (BFG - Big Friendly Giant) basiert auf dem dystopischen, gleichnamigen Roman von Ernest Cline, der auch am Drehbuch der Verfilmung mitwirkte. Die nun veröffentlichten Aufnahmen zeigen unter anderem mit fiktiven Postern geschmückte Sets der Filmwelt, darunter auch eines vom Videospiel Oasis, das als großer Rahmen der Geschichte fungiert. Werft hier einen Blick auf die Bilder, von denen Ain't It Cool News  noch weitere veröffentlichte:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung


Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung


Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung


Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung


Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung


Ready Player One handelt vom Videospiel Oasis, in das seine Spieler mittels Virtual-Reality-Technik eintauchen. Um der Welt im Jahre 2044, erschüttert von einer Energiekrise und sozialer Spaltung, zu entfliehen, verlassen viele Menschen ihre eigentliche Realität. Nachdem sein Schöpfer James Donovan Halliway (Mark Rylance) verstirbt, hinterlässt er einen Funken Hoffnung für seine trostlose Welt. Mit einem Video kündigt er an, dass er ein episches, nerdiges Easter Egg in seinem MMO (Massively Multiplayer Online) für Oasis kreierte. Wer es findet, erbt seinen Reichtum und sein Unternehmen. Eine Jagd durch die virtuellen Welten beginnt.

Steven Spielberg konnte für Ready Player One erneut eine Schar namhafter Darsteller verpflichten. So spielt Mark Rylance (Bridge of Spies) den Schöpfer von Oasis, James D. Halliway. An seiner Seite sind Tye Sheridan (Mud - Kein Ausweg) als Wade Owen Watt/Parzival, Simon Pegg (Star Trek Beyond) als Ogden Morrow sowie Ben Mendelsohn (Rogue One: A Star Wars Story) in der Rolle des Nolan Sorrento zu sehen. Für die Dystopie arbeitet Spielberg mit zwei langjährigen Gefährten zusammen: John Williams (Lincoln) wird die Musik komponieren, während Kameramann Janusz Kaminski (Gefährten) für die visuelle Umsetzung der Vision von Spielberg verantwortlich zeichnet.

Freut ihr euch auf Ready Player One? Habt ihr das Buch gelesen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News