Riesen-Flop mit Keanu Reeves geht bei Netflix weiter: Die Idee klingt irre

13.08.2020 - 11:35 Uhr
5
2
Keanu Reeves in 47 RoninAbspielen
© Universal/Netflix
Keanu Reeves in 47 Ronin
Überraschend wurde verkündet, dass der Mega-Flop 47 Ronin mit Keanu Reeves ein Sequel bekommt. Teil 2 wird bei Netflix erscheinen und die Handlungsidee klingt schon jetzt total abgedreht.

So langsam gibt es kaum noch ein bekanntes Franchise mit Keanu Reeves, das ohne Fortsetzungen auskommt. Während der Star ältere Reihen wie die Matrix-Trilogie oder Bill & Ted 1 und 2 in naher Zukunft mit Sequels wiederbelebt, wird er auch in neueren Franchises wie die John Wick-Reihe noch jahrelang zu sehen sein.

Hochwertiges John Wick-Poster bei Amazon
Zum Deal
Für Fans

Bei einem Keanu Reeves-Film aus der Vergangenheit hätten aber vermutlich die wenigsten noch mit einer Fortsetzung gerechnet. Jetzt wurde allerdings verkündet, dass der damals gewaltig gefloppte Fantasy-Historienfilm 47 Ronin ein Sequel bekommt, das von Netflix vertrieben wird. Nähere Infos gibt es auch schon.

Hier könnt ihr euch nochmal den 47 Ronin-Trailer anschauen

47 Ronin - Trailer 3 (Deutsch) HD
Abspielen

47 Ronin-Sequel wird 300 Jahre in der Zukunft spielen

Wie Deadline  berichtet, wurde der Schauspieler und Regisseur Ron Yuan  dazu verpflichtet, ein Sequel zu 47 Ronin zu inszenieren. Vertrieben wird die Universal-Produktion dann von Netflix. Details zur Handlung gibt es auch schon und die klingen ganz schön irre.

Nachdem Teil 1 in der Vergangenheit des 18. Jahrhunderts angesiedelt war, wird das 47 Ronin-Sequel 300 Jahre in der Zukunft spielen. Beschrieben wird die Geschichte vom Regisseur selbst als Mischung aus Martial-Arts, Action, Horror und Cyberpunk. Klingt nach einem ziemlich abgefahrenen Konzept, das wohl auch nötig ist, um 47 Ronin als Marke frisches Leben einzuhauchen. Der Vorgänger wurde damals nämlich zum riesigen Flop.

47 Ronin ist einer der größten Keanu Reeves-Flops

Laut Box Office Mojo   kostete 47 Ronin allein in der Produktion 175 Millionen US-Dollar. Allerdings spielte er im Kino deutlich weniger ein: Nur 151,78 Millionen Dollar Umsatz holte der Streifen im Laufe seiner Kinoauswertung, was ihn zu einem der größten Flops in der Karriere von Keanu Reeves macht.

Über eine Beteiligung von Reeves an dem 47 Ronin-Sequel wurde außerdem noch gar nichts berichtet. Gut möglich, dass der Schauspieler bei seinem aktuellen Erfolg lieber Abstand von der Samurai-Action hält und auf eine Rolle in der Netflix-Fortsetzung verzichtet. Einen ähnlichen Sci-Fi-Abstecher unternimmt der Star sowieso schon demnächst als Figur im Mitte November erscheinenden Videospiel Cyberpunk 2077.

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Klingt die Idee für das 47 Ronin-Sequel für euch interessant genug?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News