Sci-Fi-Serie mit Game of Thrones-Star verwandelt sich in verstörenden Zeitreise-Albtraum

© HBO
The Time Traveler's Wife
16.05.2022 - 14:00 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
2
2
In der Sci-Fi-Serie The Time Traveler's Wife findet sich Game of Thrones-Star Rose Leslie in einer komplexen Zeitreise-Beziehung wieder. Aber lohnt sich die neue Serie bei Sky auch?

Faszinierende Zeitreise-Geschichten sind voll im Trend. Gerade für Serien-Fans gibt es aktuell eine große Auswahl an spannenden und ungewöhnlichen Science-Fiction-Stoffen. Nach Shining Girls auf Apple TV+ und Outer Range bei Amazon Prime Video startet auf Sky nun die besondere Sci-Fi-Serie The Time Traveler's Wife.

Verantwortlich dafür ist niemand Geringeres als der ehemalige Doctor Who-Autor und Sherlock-Ko-Schöpfer Steven Moffat. Inszeniert wird die Sci-Fi-Serie von Game of Thrones-Regisseur David Nutter, der Rose Leslie und Theo James in eine Zeitschleife aus Liebe und Schmerz sperrt. Aber es gibt noch weitere Gründe, warum ihr euch dieses komplexe, romantische und zugleich verstörende Serien-Highlight nicht entgehen lassen solltet.

Sci-Fi-Romanze mit Rose Leslie und Theo James: Das erwartet euch in The Time Traveler's Wife

Henry DeTamble (Theo James) ist 28 Jahre alt und arbeitet in der Newberry Bibliothek in Chicago. Seit seiner Kindheit leidet Henry an einer unerklärlichen Störung, die ihn durch die Zeit springen lässt. Unkontrolliert wird er dabei immer wieder in die Zukunft oder Vergangenheit geschleudert. Egal wo und wann er landet: Er kann nichts mit durch die Zeit nehmen. Auch seine Klamotten nicht.

Schaut hier den Trailer zu The Time Traveler's Wife:

The Time Traveler's Wife - S01 Trailer (English) HD
Abspielen

Heute trifft Henry in der Bibliothek zum ersten Mal in seinem Leben auf die junge Kunststudentin Clare Abshire (Rose Leslie). Sie ist 20 Jahre alt und behauptet, Henry schon ihr halbes Leben lang zu kennen und bald seine Ehefrau zu sein. Seit ihrem sechsten Lebensjahr wurde sie schon 152 mal von älteren Versionen Henrys besucht. Doch erst jetzt nimmt ihre gemeinsame und komplizierte Liebesgeschichte ihren Anfang.

Falls euch der Titel The Time Traveler's Wife irgendwie bekannt vorkommt, hat das einen simplen Grund: Adaptiert wird hier der gleichnamige Roman von Audrey Niffenegger, der bereits 2009 als Die Frau des Zeitreisenden mit Rachel McAdams und Eric Bana in den Hauptrollen verfilmt wurde.

In der Serie spielen die von der Zeit gequälten Liebenden nun stattdessen Rose Leslie, die durch ihre Rolle als Ygritte in Game of Thrones bekannt wurde, und der aus den Divergent-Filmen bekannte Theo James. Dessen Hintern hat übrigens einen eigenen Credit in der Besetzungsliste verdient (dazu gleich mehr).

The Time Traveler's Wife: Warum lohnt sich die komplexe Zeitreise-Serie auf Sky?

Fans komplexer Zeitschleifen-Geschichten kommen hier voll auf ihre Kosten. Henry vergleicht die Chronologie seines Lebens mit einem gemischten Kartenspiel, bei dem nicht vorauszusehen ist, welche Karte als nächstes gezogen wird. Während Clares Leben einen linearen Verlauf hat, ist Henrys ein einziges temporales Chaos und ihre Liebe der Inbegriff des Beziehungsstatus "es ist kompliziert".

Theo James und Rose Leslie in The Time Traveler's Wife

Steven Moffat jedoch (dessen Doctor Who-Geschichten schon stark von Niffeneggers Roman inspiriert waren) schafft es, das extrem komplexe Story-Konstrukt nachvollziehbar zu erzählen. Durch thematische Blöcke, kleinere Verkettungen von Zeitsprüngen und praktische Einblendungen des Alters der jeweils zu sehenden Varianten von Clare und Henry können wir der Serie folgen, ohne komplett den Verstand zu verlieren.

Es macht großen Spaß Verbindungen zu entdecken und Henrys Chronologie wie ein Puzzle im Kopf zusammen zu fügen. Zudem sorgt der Sci-Fi-Aspekt für viele extrem lustige Momente. So wird eine Dinnerparty mit Freunden durch das Auftauchen zweier unterschiedlich alter Versionen Henrys zur köstlichen Farce.

Und eine Szene in der Henry als 16-jähriger Teenager seine ersten sexuellen Erfahrungen ... mit sich selbst macht, wird zum skurrilen WTF-Moment. Ein weiteres Highlight: Die Serie besteht (gefühlt) zu 80% daraus, dass Henrys gestählter nackter Körper ins Bild (und durch die Zeit) geschleudert wird.

Mehr als eine Sci-Fi-Romanze: Wenn das Zeitreisen zum absoluten Albtraum wird

The Time Traveler's Wife präsentiert sich vordergründig als zeitlose Liebesgeschichte. Bei genauerer Betrachtung ist sie aber alles andere als das und lässt sich auch als fatalistische und niederschmetternde Tragödie lesen. In ihren besten Momenten erinnert die Serie dabei an Netflix' Sci-Fi-Meisterwerk Dark. Denn auch hier hält das Konzept des Zeitreisens die Figuren in einer unveränderlichen und deterministischen Zeitschleife gefangen, aus der es kein Entkommen gibt.

Theo James als Henry in The Time Traveler's Wife

Für Henry ist das Zeitreisen keine Superkraft, sondern ein Fluch. Er weiß zum Beispiel, dass er nicht älter als 42 Jahre alt werden wird. Eine durch die Zeit reisende Blutlache erinnert ihn ständig an ein drohendes Unheil in seiner eigenen Zukunft. Zum wahren Albtraum mutiert die Serie, wenn Henry an verschiedenen Punkten seines Lebens immer wieder durch die Zeit zu dem traumatischsten Moment seiner Kindheit gerissen wird und tatenlos einen grausamen Unfall miterleben muss.

Clares Existenz als Frau, die einen Großteil ihres Leben mit Warten verbringt, ist nicht weniger miserabel. Auch sie erwarten mehrere Schicksalsschläge, die euch das Herz herausreißen. Ihr zeitreisender Ehemann kann diese nicht verhindern, geschweige denn sie davor warnen – weil es die Zeit so diktiert. Zeit ist in The Time Traveler's Wife unveränderlich und absolut grausam. Henrys und Clares Schicksal und unvermeidbares Zusammenkommen ist vorherbestimmt. Freier Wille existiert nicht.

Eine Hochzeit mit Hindernissen

Aber keine Sorge, die Serie ist kein absoluter Downer. Vielmehr geht es darum, die kleinen glücklichen Momente zwischen den Tragödien wertzuschätzen. Und für einen flüchtigen Moment in der Gegenwart zu verweilen, wenn die besten Versionen Clares und Henrys tatsächlich mal zusammen sein können.

Wer Spaß an komplexen Zeitreise-Rätseln hat (und über die etwas unheimliche Liebesgeschichte hinwegsehen kann) wird an The Time Traveler's Wife große Freude finden. Leider aber gibt es am Ende für einige der spannendsten Elemente und Mysterien keine Auflösung.

Einen Großteil der Romanvorlage spart sich die Serie nämlich für eine mögliche Fortsetzung auf. Nach sechs Folgen werdet ihr euch definitiv wünschen, ebenfalls durch die Zeit und direkt zum Start der 2. Staffel reisen zu können.

The Time Traveler's Wife umfasst sechs Episoden, die seit dem 16. Mai 2022 immer montags bei Sky veröffentlicht werden. Als Grundlage für diesen Seriencheck diente die komplette erste Staffel.

The Time Traveler's Wife und mehr: Die 20 besten Serienstarts im Mai

Ihr braucht noch mehr frische Streaming-Tipps? Die spannendsten Serien, die ihr im Mai bei Netflix, Amazon, Disney+ und Co. streamen könnt, findet ihr hier in der Monats-Vorschau:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Neben der Star Wars-Serie Obi-Wan Kenobi bei Disney+ und der langerwarteten Netflix-Rückkehr Stranger Things warten weitere versteckte Highlights auf euch. Wir haben Netflix, Amazon, Disney+, Sky, Apple TV+ und weitere Dienste geprüft und stellen euch die 20 großen Highlights des Monats im Moviepilot-Podcast Streamgestöber vor.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Habt ihr die Zeitreise-Serie The Time Traveler's Wife schon auf eurer Merkliste?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News