Supernatural - So reagieren die Stars auf Absetzung: "Ihr seid alle Legenden"

Supernatural
© The CW
Supernatural

Seit Kurzem ist es offiziell. Nach der 2020 kommenden 15. Staffel von Supernatural ist Schluss mit der langlebigen Serie. Damit endet die Geschichte um die beiden nach übernatürlichen Wesen jagenden Brüder Sam (Jared Padalecki) und Dean Winchester (Jensen Ackles) nach fünfzehn Jahren. Nach den ersten emotionalen Reaktionen von Fans meldeten sich auch etliche Stars zu Wort. Wir haben einige Stimmen für euch herausgesucht.

"Eine meiner liebsten Erfahrungen vor der Kamera": Stars reagieren auf das Supernatural-Aus

Samantha Smith war in diversen Staffeln von Supernatural zunächst regelmäßig als Gast zu sehen, bis sie ab Season 12 zur wiederkehrenden Besetzung zählte. Die Darstellerin der Mary Winchester reagierte voller Schmerz auf die Ankündigung des Serienabschieds durch Jared Padalecki, Jensen Ackles und Misha Collins:

"Wir wussten, es würde IRGENDwann passieren (aber waren wir tatsächlich sicher?), aber dieses ganze Video kommt mir vor wie ein Musterbeispiel für 'Das tut mir mehr weh, als es dir weh tut.' Applaus dafür, so vielen für so lange Zeit so viel gegeben zu haben. Auf eine komplette finale Staffel."

Als Gordon Walker war Sterling K. Brown in den Supernatural-Staffeln 2 und 3 zu sehen. Obgleich der Schauspieler nie zur Stammbesetzung zählte, erinnerte er sich an die prägende Erfahrung:

"Supernatural endet nach Staffel 15 auf The CW. Eine meiner liebsten Erfahrungen vor der Kamera war, mit den Winchesters vor vielen Monden abzuhängen. Jared Padalecki und Jensen Ackles, ihr werdet uns fehlen."

In Staffel 6 von Supernatural übernahm Sebastian Roché den Part von Balthazar. Auf das kommende Ende reagierte er voll des Lobes:

"Ihr Typen seid das Herz von Supernatural. Danke für die wundervollen Erinnerungen, Freundschaft, eure Güte, Großzügigkeit, euer kluger und brillanter Humor haben diese Serie zu etwas wahrhaft Einzigartigem gemacht. Sie hat die großartigste Gruppe an Schauspielern aufgebaut, mit der ich je gearbeitet habe, und hat die großartigste Fans überhaupt, liebe euch, Jungs."

Mehr: Deshalb ist das Ende von Supernatural so schwer zu verkraften

Jim Beaver spielt seit Anbeginn von Supernatural die Rolle des Bobby Singer. Er verdeutlichte die Wirkung des angekündigten Endes augenzwinkernd mit einer vielbeachteten Meldung um US-Präsident Donald Trump. Hierbei sei darauf hingewiesen, dass sich der Schauspieler in der Vergangenheit immer wieder als Kritiker Trumps zeigte:

"Nachrichten des Tages: Supernatural endet mit der nächsten Staffel (#15) und der Mueller-Report wurde dem Justizminister übergeben. Ratet, welche Geschichte bei meinen Kindern die größte Reaktion auslöste. (Hinweis: Es ist die Geschichte mit WAHREN Dämonen.)"

Sie wirkte zwar nur in einer Supernatural-Episode mit, doch Amy Pond-Darstellerin Jewel Staite zeigte sich dennoch froh, Teil der Serie gewesen zu sein:

"An die fabelhafte Besetzung und die hart arbeitende Crew von Supernatural: Glückwunsch für 15 unglaubliche Staffeln. Ich war so froh, ein kleiner Teil davon gewesen zu sein, und habe Ehrfurcht vor eurem Vermächtnis und eurer superstarken Fangemeinde voller leidenschaftlicher, liebevoller und einladender Leute. Ihr seid alle Legenden."

Supernatural ist Fernsehgeschichte, deutet Rob Benedict an, der in mehreren Staffeln Chuck Shurley verkörperte:

"Ende eines der besten Läufe in der Fernsehgeschichte. Bin so gesegnet, Teil davon gewesen zu sein."

Was sagt ihr zum Ende von Supernatural?

Moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Supernatural - So reagieren die Stars auf Absetzung: "Ihr seid alle Legenden"
Der neue Trailer!X-Men: Dark Phoenix
Df3b934e88b0478193df9e4d995c8c79