The Batman mit Robert Pattinson: Christopher Nolan ist Vorbild für den DC-Film

12.04.2020 - 09:47 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
12
0
The Batman Camera Test
0:56
BatmanAbspielen
© Warner Bros.
Batman
Regisseur Matt Reeves inszeniert den neuen Batman mit Robert Pattinson. In einem Interview spricht er über seine Inspiration durch Tim Burton und Christopher Nolan.

Die Geschichte einer ikonischen Figur immer wieder neu zu verfilmen, birgt einige Herausforderungen in sich. So will sich jeder Regisseur von den vorherigen Filmen sowie Stilen unterscheiden und seine eigene Version auf die Leinwand bringen. So geht es auch Matt Reeves, der mit The Batman einen alten Stoff mit dem neuen Darsteller Robert Pattinson nochmals aufgreift.

Im Interview mit Rosie Knight von Nerdist  sprach der amerikanische Filmemacher von seiner Inspiration. Kein Wunder, dass dabei Namen wie Tim Burton und Christopher Nolan fielen.

The Batman soll dem Vermächtnis von The Dark Knight gerecht werden

Die Aussage von Matt Reeves ist eindeutig: Es hat einige großartige Batman-Filme gegeben. Zudem stellt der Regisseur klar: Er möchte nicht nur ein Teil einer langen Reihe von Batman-Filmen sein und seine neue Adaption nur eine weitere von vielen:

Ich habe das Gefühl, dass sie [die Batman-Filme] wirklich unverwechselbar waren. Die besten Filme waren unglaublich. Was Nolan getan hat, war unglaublich. Was Tim Burton getan hat, war wirklich einzigartig.

Seine Liebe zu den früheren Batman-Filmen teilte der Filmemacher auch noch weiter mit.

Michelle Pfeiffer als Catwomen & Danny De Vito als Pinguin

Dabei zeigte sich, dass er ein besonderer Liebhaber von Batmans Rückkehr ist:

Michelle Pfeiffer war unglaublich. Ich liebe es, ich liebe es so sehr. Es ist so unglaublich und sie ist so unglaublich darin. Ich finde einfach, dass es ein so schöner Film ist. Ich liebe das Pinguin-Zeug, wenn er als Baby in die Kanalisation geht. Es ist einfach, wow. Das ist das Schöne an Tim Burton in seiner besten Form, dass er diese Verbindung zum Phantastischen hat, die sich sehr, sehr persönlich anfühlt.

Auch der andere wichtige Beitrag The Dark Knight, der von Christopher Nolan mit Heath Ledger in Szene gesetzt wurde, kam durch Matt Reeves zur Sprache:

The Dark Knight ist so unglaublich, und ich denke, dass Heath Ledgers Darstellung und seine Konzeption des Jokers in diesem Film unauslöschlich ist. Und die Schlacht, in die er sich mit Batman/Bruce verwickelt hat, ist unglaublich.

Besonders hat es dem Regisseur aber der Nihilismus und die Figur des Joker in dem Film angetan:

In diesem Film geht es so sehr darum, dass es eine erschreckende Sache ist, in den Abgrund zu starren, diese Vorstellung von dieser Ebene des Nihilismus. Es ist die Idee, dass man nichts tun könne, weil man selbst bei seiner Zerstörung seine Ziele erreicht hat. Es war einfach eine erschreckende Vorstellung, die einen Aspekt der menschlichen Natur anspricht, und das war wirklich tiefgreifend.

The Batman wird sich aber von den Vorgängern unterscheiden

Regisseur Matt Reeves mag die früheren Batman-Filme wahnsinnig lieben und auch die Arbeiten seine Kollegen Burton und Nolan enorm wertschätzen, aber er spricht auch eindeutig davon, dass er seine eigene Vision für The Batman gefunden hat:

Ich möchte eine Version eines Batman-Charakters bekommen, in der er noch nicht vollständig geformt ist. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wer dieser Typ in der heutigen Welt sein würde, und wie er bei all diesen gebrochenen Wegen geerdet wird. Denn letzten Endes tut dieser Typ all das, um mit dem Trauma in seiner Vergangenheit umzugehen.

Die Aussagen des Regisseur laufen konform mit vielen früheren Nachrichten rund um Hauptdarsteller Robert Pattinson und der geplanten Story. Aller Wahrscheinlichkeit nach erwartet uns eine düstere und geheimnisvolle Detektivgeschichte. Ob Bruce Wayne allerdings ein Superheld oder gar ein Held ist, bleibt abzuwarten. Das wäre durchaus ein neuer, etwas anderer Weg.

Genaueres werden wir wissen, wenn diese weitere Geschichte um den Dunklen Ritter am 24. Juni 2021 in die deutschen Kinos kommt.

Was haltet ihr von den Aussagen von Matt Reeves? Welcher Batman-Film ist euer Favorit?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News