The Walking Dead: Warum die Zombie-Serie nach Staffel 10 immer noch spannend ist

29.08.2020 - 11:28 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
12
5
The Walking DeadAbspielen
© AMC
The Walking Dead
The Walking Dead-Fans erfreuen sich nach 10 Staffeln immer noch an den brutalen Geschichten der Zombieserie. Aber warum faszinieren uns die Untoten immer noch?

Das Zombiegenre erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Im kommenden Oktober feiert das The Walking Dead-Franchise bereits 10-jähriges Jubiläum und bringt uns nicht nur das mit Spannung erwartete Finale von Staffel 10, sondern auch neue Folgen der Spin-off-Serien Fear the Walking Dead sowie The Walking Dead: World Beyond.

Nach 10 Jahren fiebern die Fans immer noch mit Figuren wie Daryl, Carol und Co. mit. Aber woher kommt die Begeisterung für Zombieserien, deren Hype seit 10 Jahren kein Ende finden will? Unser Kollege Yves geht im Video dieser Faszination nach.

Das The Walking Dead-Kochbuch
Zu Amazon
Für hungrige Zombie-Fans


The Walking Dead: Zombies allein sind nicht sehr spannend

Eigentlich laufen Zombiefilme und -Serien immer nach dem gleichen Muster ab: Die Welt geht unter und Menschen kämpfen um ihr Überleben. Das macht auch die Erfolgsserie The Walking Dead nicht anders, in der die Charaktere seit 10 Staffeln immer wieder neue Zufluchtsorte suchen, diese zerstört werden und die Suche nach Sicherheit von neuem beginnt. Und trotzdem fiebert Yves immer noch mit den Figuren mit.

Schaut unser Video: Warum wir The Walking Dead und Zombiegeschichten lieben

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Dabei sind Zombies auf den ersten Blick nicht sonderlich spannend, denn im Gegensatz zu anderen Horrorkreaturen wie Vampiren, Geister und Werwölfen fehlt es ihnen an Persönlichkeit. Stattdessen schüren sie den Horror in der Vorstellung, dass wir selbst irgendwann zu ihnen werden.

Im Fall von The Walking Dead sind die hier Walker genannten Untoten (der Begriff Zombie existiert aber in der Welt der Serie) ein laufendes Mahnmal, welche Zukunft alle Menschen nach dem Ableben erwartet - wenn nicht vorher ihr Hirnstamm durchtrennt wird.

Zombies in The Walking Dead: World Beyond

Noch grausamer wirken die Zombies (für die Figuren) dabei, wenn es sich um verstorbene Freunde und Familienmitglieder handelt. Denn wer zögert und einen Zombie nicht direkt erlegt, dem droht das gleiche Schicksal.

Zombies sind immer das Gleiche. Sie sind untot und werden gerade in Massen für die noch lebenden Menschen zur Gefahr. Warum funktioniert also The Walking Dead auch nach 10 Staffeln noch so gut? Ganz einfach: Es geht vordergründig nicht um Zombies, sondern um die Figuren.

The Walking Dead beweist: Menschen machen Zombies besser

Zombies sind in The Walking Dead eine Naturgewalt und der neue Status Quo der Welt. Wir folgen Charakteren, die sich in dieser neuen Welt zurechtfinden müssen, die ohne Regeln und Gesetze noch viel schlimmere Monster als die Untoten hervorbringt: die Menschen selbst.

Im Podcast: Warum The Walking Dead nach 10 Jahren noch nicht tot ist:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

In The Walking Dead folgen wir nicht dem Niedergang einer Zivilisation, sondern einer bereits gefallenen Menschheit, die sich neu definiert und errichtet. So treffen die Figuren auf ihrer Reise Diktatoren, Monarchen und Demokraten, die alle verzweifelt eine neue Weltordnung zu errichten versuchen. Egal in welcher Situation die Menschen leben, am Ende bleibt die Gefahr der Zombies doch immer die gleiche.

  • Das Finale von The Walking Dead Staffel 10 läuft am 5. Oktober bei Sky.
  • Fear the Walking Dead Staffel 6 startet am gleichen Tag bei Amazon Prime. Nur eine Woche später gibt es ab 12. Oktober bei Amazon Prime die neue Serie World Beyond zu sehen
  • Alle Infos zu den Starts findet ihr hier

In der 9. Staffel erlebte The Walking Dead einen neuen kreativen Höhenflug und brachte uns eine Gemeinschaft, die gruseliger ist, als alles zuvor: Die Flüsterer. Denn diese sehen die Zombies nicht als Feind, sondern als Teil ihrer Natur, als Teil der neuen Welt. Und wenn ihr einen lahmen Untoten von einem wahnsinnigen Psychopathen auf den ersten Blick nicht unterscheiden könnt, dann ist euer Schicksal bereits besiegelt.

Ohne Menschen würden Zombies nicht funktionieren. Und ohne Zombies würden wir nicht die spannenden seelischen Abgründe der Menschen erforschen können. Es ist eine spannende Wechselwirkung, die uns gerade in The Walking Dead auch nach 10 Staffel und mehreren Spin-offs noch nicht müde macht.

Seid ihr Fans von Zombiegeschichten wie The Walking Dead? Warum schaut ihr sie?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News