World War Z bei Netflix - So steht es um die lang geplante Fortsetzung

Brad Pitt in World War Z
© Paramount
Brad Pitt in World War Z
moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.

Als World War Z 2013 in die Kinos kam, blickte der Zombie-Film von Marc Forster auf eine turbulente Entstehungsgeschichte zurück: Diverse Darsteller erteilten dem Film eine Absage, der Kameramann musste gewechselt werden, die Arbeit am Set zog sich in die Länge und schließlich mussten auch noch Nachdrehs veranschlagt werden. Ein kommerzieller Erfolg wurde der Streifen dennoch, sodass die ursprünglich geplante Trilogie weiter Formen annehmen sollte.

Jedoch ist auch die Produktion des Nachfolgers World War Z 2 von einigen Komplikationen geplagt und schien über Jahre einfach nicht in die Gänge zu kommen. Anlässlich der heutigen Veröffentlichung von World War Z bei Netflix lassen wir die Geschichte des Sequels Revue passieren und bringen euch auf den neuesten Stand.

So spektakulär verlief die Produktion von World War Z 2 bis jetzt

Noch 2013 wurde vermeldet, dass eine Fortsetzung zum Blockbuster-Hit World War Z beschlossene Sache ist. Sogar die ersten Namen fielen dabei bereits: J.A. Bayona (The Impossible) sollte den Regiestuhl von Marc Forster übernehmen und Brad Pitt erneut als Produzent fungieren. 2014 heuerte dann Steven Knight (No Turning Back) als Drehbuchautor an. Dieser wiederum ließ kurz darauf verlauten, das Sequel werde ganz anders als World War Z, was uns um eine erneute Beteiligung Brad Pitts als Hauptdarsteller fürchten ließ.

2015 beraumte das zuständige Studio sogar einen US-Kinostart für World War Z 2 an: Ab dem 09.06.2017 sollte der Film das Box Office einnehmen. Brad Pitts Verpflichtung für die Hauptrolle stand zu diesem Zeitpunkt wohlgemerkt noch immer nicht offiziell fest, was sich bald als schlechtes Omen entpuppte. J.A. Bayona nämlich schied Anfang 2016 als Regisseur aus und stieg kurz darauf bei Jurassic World 2 ein. Zudem wurde zwischenzeitlich Dennis Kelly engagiert, um das Drehbuch-Zepter von Steven Knight zu übernehmen. Chaos an allen kreativen Fronten also. So kam, was kommen musste: Der für 2017 angekündigte Kinostart wurde abgeblasen und die Produzenten äußerten die Hoffnung, das Werk 2018 oder 2019 in die Lichtspielhäuser zu bringen.

World War Z 2 nimmt endlich Formen an - mit einem Top-Regisseur

Schließlich nahm Brad Pitt die Sache in die eigene Hand und brachte niemand Geringen als David Fincher für den Regieposten bei World War Z 2 ins Gespräch. Im Sommer 2017 folgte zur allgemeinen Freude die offizielle Bestätigung: Das Mastermind hinter Fight Club und Sieben inszeniert definitiv das Zombie-Sequel. Pitt selbst ist mittlerweile auch als Hauptdarsteller an Bord und wird seine Rolle aus dem Original wieder aufnehmen.

Indes mussten die Fans des Vorgängers 2018 wieder einmal zittern, denn aufgrund Finchers Verpflichtungen als Produzent der Netflixserie Mindhunter verzögerte sich der Start der Dreharbeiten im vergangenen Jahr abermals. Nun sollten die Kameras zu World War Z 2 im Juni 2019 anrollen - mit Fincher und Pitt, der aktuell noch wegen bei Quentin Tarantinos Krimi Once Upon a Time... in Hollywood eingespannt ist.

World War Z 2 hat jetzt einen Arbeitstitel

Die letzten Nachrichten zu World War Z 2 stimmen glücklicherweise optimistisch: Production Weekly (via Comic Book) vermeldet den Beginn der Dreharbeiten für Ende März 2019 in Thailand, Spanien und Atlanta. Zudem erhielt das hoffentlich wirklich bald kommende Leinwandspektakel den Arbeitstitel Maximilian. Da können wir nur sagen: toi, toi, toi!

Glaubt ihr noch an World War Z 2 aka Maximilian?

moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.
Deine Meinung zum Artikel World War Z bei Netflix - So steht es um die lang geplante Fortsetzung
20fcf3afbe0f49fb8d58402053afa35a