Claude Berri

Beteiligt an 58 Filmen (als Produzent/in, Regisseur/in, Drehbuchautor/in, ...)
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Claude Berri
Alias: Claude Beri Langmann
Geburtstag: 1. Juli 1934
Todestag: 12. Januar 2009
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 4

Claude Berri war ein einflussreicher französischer Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Schauspieler. Unter anderem produzierte er mit der Komödie Willkommen bei den Sch’tis (2008) den bis dato größten Kinohit in seinem Heimatland.

Leben und Werk

Claude Berri wurde in Paris als Claude Berel Langmann geboren und begann in den 1950er Jahren seine Karriere beim Film zunächst als Schauspieler. Zu den bekanntesten Werken, in denen er vor der Kamera zu sehen war, gehört unter anderem das Drama French Can Can (1954) von Jean Renoir.

Als Regisseur debütierte Claude Berri 1965 mit dem Kurzfilm Le Poulet, für den er mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. In der Folgezeit inszenierte er so unterschiedliche Filme wie das Kriegsdrama Der alte Mann und das Kind (1967), die Tragikomödie Die Männer, die ich liebte (1980) mit Catherine Deneuve oder die Émile Zola – Adaption Germinal (1993) mit Gérard Depardieu.

Neben seiner Arbeit als Regisseur war Claude Berri auch einer der erfolgreichsten Filmproduzenten Frankreichs und realisierte in dieser Eigenschaft auch die Komödie Willkommen bei den Sch’tis (2008) von und mit Dany Boon. Der Publikumshit wurde seine letzte Filmarbeit.

Claude Berri war seit 2002 Präsident der Cinémathèque française und verstarb im Januar 2009.

Claude Berri ist bekannt durch

Willkommen bei den Sch'tis Willkommen bei den Sch'tis Frankreich · 2008
Asterix & Obelix: Mission Kleopatra Asterix & Obelix: Mission Kleopatra Frankreich/Deutschland · 2002
Asterix & Obelix gegen Caesar Asterix & Obelix gegen Caesar Italien/Deutschland/Frankreich · 1999
Der Bär Der Bär Frankreich/USA · 1988

Komplette Filmographie

News

die Claude Berri erwähnen
Manons Rache
Veröffentlicht

Emmanuelle Béart will Vergeltung in Manons Rache

Mit Manons Rache wird die Verfilmung von Marcel Pagnols Die Wasser der Hügel abgeschlossen. Nach Jean Florette gibt es eine Rückkehr in ein Dorf der Provence um das 20. Jahrhundert. Wer ein Schwäche für Heimatfilme hat, sollte heute beim MDR vorbeischauen. Mehr

Die Wasser der Hügel
Veröffentlicht

Die Wasser der Hügel - Gérard Depardieu verfolgt seinen Traum

In unserem heutigen TV-Tipp Die Wasser der Hügel lässt Gérard Depardieu alles hinter sich, um seinem Traum nach mehr Verbundenheit zur Natur nachzugehen. Jedoch rechnet der Städter nicht mit der Feindseligkeit des ländlichen Volks. Mehr

Alle 2 News

Kommentare zu Claude Berri