Simon Wells

Beteiligt an 7 Filmen (als Regisseur/in und Drehbuchautor/in)
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Simon Wells
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 2

Simon Wells, 1961 in Cambridge geboren, ist ein britischer Regisseur, der auch in Bereichen wie Drehbuch und Animation arbeitet. Er ist ein Großenkel und somit direkter Nachkomme des Schriftstellers und Sci-Fi Pioniers H.G. Wells. Simon Wells begann seine Karriere als Animator für den Film Falsches Spiel mit Roger Rabbit von Regisseur Robert Zemeckis. Mit selbigem arbeitete er später auch für Zurück in die Zukunft II und Zurück in die Zukunft III zusammen. Wells war von 1988 bis 1997 eine zentrale Person in Amblimation, einer von Steven Spielberg gegründeten Produktionsfirma für Animationsfilme. Er war dort Regisseur. Seinen ersten eigenen Film realisierte Simon Wells ebenda als einer von zwei Regisseuren von Feivel, der Mauswanderer im Wilden Westen. Mit Vier Dinos in New York und der erfolgreichen Produktion Balto – Ein Hund mit dem Herzen eines Helden folgten zwei weitere Zeichentrickfilme, bei denen Simon Wells Regie führte.

1998, als viele der ehemaligen Angestellten von Amblimation zu DreamWorks Animation wechselten, führte er zusammen mit Brenda Chapman und Steve Hickner Regie bei dem animierten Musikfilm Der Prinz von Ägypten, dem zweiten Film von DreamWorks. In den folgenden Jahren arbeitete Simon Wells weiter im Animationsbereich, zum Beispiel als Storyboardzeichner für Shrek der Dritte, Madagascar, Flutsch und Weg und Große Haie – Kleine Fische, doch 2002 erregte er mit dem Realfilm The Time Machine mit Guy Pearce in der Hauptrolle Aufsehen. Der Film basiert lose auf dem gleichnamigen Roman von Wells’ Urgroßvater und stellt die zweite Verfilmung des Stoffes dar. Der Science-Fiction Film erhielt eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bestes Make-Up und wurde von Kritikern unterschiedlich aufgenommen. 2011 realisierte Simon Wells die computeranimierte Sci-Fi Komödie Milo und Mars , für die er auch das Drehbuch schrieb. Der aufwendig produzierte 3D-Film war ein Flopp an den Kinokassen und verursachte mehrere Million Dollar Verlust für Disney.

Simon Wells ist bekannt durch

Komplette Filmographie

News

die Simon Wells erwähnen
"Die Zeitmaschine": Rod Taylor als Zeitreisender
Veröffentlicht

Herrscher der Zeit

An wunderbaren Community-Aktionen kann ich einfach nicht vorbei gehen. Und hiermit kommt auch mein erster Beitrag zu "Blog me if you can": Zeitreisen! Und wer würde es nicht gerne können? In der Zeit vor- und zurück zu reisen hätte so viele interessante Möglichkeiten. Welche anderen Technologien würde man beim Besuch in der Zukunft noch entdecken? Oder man könnte lebende Dinosaurier sehen, Hitler vor seinem Aufstieg zum Diktator stoppen und die eigenen Ururenkel besuchen. So vieles ist denkbar; was sich natürlich auch in einer großen Anzahl an fantastischen Filmen widerspiegelt. Mehr

Milo und Mars
Veröffentlicht

Marsianer mopsen Mütter in Milo und Mars

Disney veröffentlichte den ersten Teaser zu Milo und Mars, einem Animationsfilm der dem Untergang geweihten ImageMovers Digital Studios. Mehr

Alle 2 News

Kommentare zu Simon Wells