Terminator: S.C.C.
Terminator: S.C.C. - Poster
6.5

Science Fiction-Serie von Gale Anne Hurd und James Cameron mit Lena Headey und Thomas Dekker.

Diese TV-Serie aus dem Terminator-Universum spielt nach den Ereignissen von T2 und dreht sich um Sarah Connor und ihren Sohn John. Die beiden planen, das Computernetzwerk Skynet zu zerstören, während die Regierung ihnen auf den Fersen ist.

komplette Handlung anzeigen

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Terminator: S.C.C.

739
Nutzer haben die Serie im Schnitt mit
Ganz gut
(6.5 von 10) bewertet.
1
Nutzer sagt
Hass-Serie
12
Nutzer sagen
Lieblings-Serie
Platz 18
Top 20
Die besten Zeitreise-Serien
Platz 7
Top 20
Die besten Endzeitserien
Derzeit schaut kein Nutzer diese Serie
121
Nutzer haben
sich diese Serie vorgemerkt

Kommentare

Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

Schaue jetzt Terminator: S.C.C.

Handlung

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Terminator: S.C.C.

Die Serie Terminator: S.C.C. ist zeitlich nach dem Film Terminator 2 – Tag der Abrechnung im Jahr 1999 angesiedelt. Nach der Zerstörung der Hi-Tech-Firma Cyberdyne Systems und des T-1000, sowie der Selbstterminierung des T-800 versuchen Sarah Connor (Lena Headey) und ihr mittlerweile 15-jähriger Sohn John (Thomas Dekker) in einer abgelegenen amerikanischen Stadt Ruhe und Frieden zu finden. Doch ein T-888-Terminator namens Cromartie kommt auf die Spur von John und versucht ihn als Lehrer getarnt in seiner neuen Schule zu töten. Johns Mitschülerin Cameron Phillips ([s:summer-glau|l]]) entpuppt sich ebenfalls als Terminator-Modell. Sie wurde von John Connor, dem zukünftigen Anführer der Widerstandsbewegung gegen Skynet, aus der Zukunft zurückgeschickt, um sein jüngeres Ich zu beschützen. Gemeinsam gelingt es ihnen, dem T-888 zu entkommen, indem Sie sich mit Sarah Connor zusammen in den Tresorraum einer Bank einschließen, wo eine Zeitmaschnine als Fluchtmöglichkeit bereit steht.

Angekommen im Jahr 2007 versuchen die drei den zu erwartenden Tag des jüngsten Gerichts, die Machtergreifung der Maschinen durch das Computernetzwerk Skynet und dessen atomarer Schlag gegen die Menschheit, abzuwenden. Unterstützung erhalten Sie unter anderem von Johns Onkel Derek Reese, der ebenfalls aus der Zukunft eintrifft und Sarahs ehemaligen Verlobten. Doch trotz des Zeitsprungs wird der mit dem Fall Sarah Connor beauftragte FBI-Agent James Ellison wieder auf sie aufmerksam und macht sich an die Verfolgung. Ebenso hat der schwer beschädigte T-888 Cromartie sein Ziel nicht außer Augen gelassen und nimmt nach der Zerstörung seiner biologische Hülle, das Aussehen und die Identität des Schauspielers George Lazlo an.
Im Laufe der Serie erscheinen weitere Terminators aus der Zukunft, die die Entstehung Skynets unterstützen wollen.

Hauptcharaktere von Terminator S.C.C.

Sarah Connor (Lena Headey) ist die Mutter von John Connor, der in der Zukunft der Führer der Widerstandsbewegung sein wird. Sie wird von den Behörden als geisteskranke Flüchtige gesucht.

John Connor (Thomas Dekker) ist Sarahs Sohn und der zukünftige Anführer der Widerstandsbewegung gegen Skynet. Er ist 15 Jahre alt. Während der Serie kämpft John mit seinen Gefühlen für Cameron, die ein Terminator ist.

Cameron Phillips (Summer Glau) ist ein Terminator, der aus dem Jahr 2027 von General John Connor zurückgeschickt wurde, um sein jüngeres Ich zu beschützen.

Hintergrundinfos zu Terminator S.C.C.

Serienerfinder Josh Friedman hat sich über 300 Schauspielerinnen für die Rolle der Sarah Connor angesehen. Der Pilotfilm hatte in den USA mit 18,3 Millionen Zuschauern Rekordwerte erzielt. Die Quoten der folgenden Episoden sanken jedoch deutlich ab, so dass die Serie nach der zweiten Staffel und insgesamt 31 Folgen von Fox abgesetzt wurde.

Originaltitel
Produktionsland
USA
Episoden
Altersfreigabe
Genre
Zeit
Ort
Stimmung
Tag
Handlung

2 Trailer, Videos & 66 Bilder zu Terminator: S.C.C.

Serien wie Terminator: S.C.C.

Das könnte dich auch interessieren