StreetDance

StreetDance (2010), GB Laufzeit 103 Minuten, FSK 0, Drama, Musikfilm, Kinostart 03.06.2010


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.3
Kritiker
5 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.0
Community
992 Bewertungen
32 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Dania Pasquini und Max Giwa, mit Charlotte Rampling und Rachel McDowall

HipHop, Breakdance, Street Dance – Tanzen ist Carlys Leben. Mit ihrer Crew hat sie es bis zu den UK Street Dance Meisterschaften gebracht. Doch um hier zu gewinnen, brauchen sie einen Ort zum Trainieren und Vorbereiten. Denn eines ist klar: Ohne harte Arbeit kommen sie nicht ans Ziel. Als ihnen die Tanzlehrerin der renommierten Royal Dance School Helena anbietet, in den Räumen der Tanzakademie trainieren zu dürfen, gehen sie auf ihre außergewöhnliche Bedingung ein: Die Street-Dancer müssen die ungeliebten Ballettschüler in ihr Training einbeziehen. Zwei Welten prallen aufeinander: Nicht nur ihre unterschiedlichen Tanzkulturen scheinen unvereinbar zu sein. Sie müssen sich auch ihrer Herkunft, ihren Zielen, Ängsten und Hoffnungen stellen. Obwohl die Unterschiede zwischen den Tänzern unüberbrückbar scheinen, kämpfen sie weiter und finden ihre gemeinsame Sprache: das Tanzen. Mit jeder Drehung, jedem Tanzschritt, jedem Takt der Musik kommen sie sich näher und machen das Unmögliche möglich…

  • 37795279001_632449979001_th-632449479001
  • 37795279001_818721610001_th-818697479001
  • StreetDance - Bild 6463359
  • StreetDance - Bild 4049284
  • StreetDance - Bild 4049258

Mehr Bilder (19) und Videos (4) zu StreetDance


Cast & Crew


Kommentare (32) — Film: StreetDance


Sortierung

lirgg1991

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Über das 3D kann man sich streiten. Ansonsten ist der Film gut

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Jason Bourne

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Einige nette Tanzeinlagen, aber kein vergleich zur "Step up" reihe. Diese glänzt zwar auch nicht mit intelligenten Drehbüchern aber sind inszenatorisch weit besser gemacht als "StreetDance". Kann getrost ausgelassen werden.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hallidalli

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Handlung ist abgelatscht aber die Tänze und Musik rocken. Schön das die Tänze natürlich erscheinen und nicht durch Computer getrickst sind.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

strangelet

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Diesem Film liegt eines der blödesten, klischeehaftesten und vorhersehbarsten Drehbücher zugrunde, die man sich überhaupt vorstellen kann. Aber es macht überraschend viel Spaß. Keine Ahnung, warum...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hans.flowers.37

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

danke aber nein danke
Zeitverschwendung

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

chmul_cr0n

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

"Ethnisch gemischtes Team gegen Ausschließlich Schwarze Tanz-Crews" :D
Mit coolen Choreos.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kevin2803

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Kurzweiliger und unterhaltsamer Tanzfilm mit sympathischen Charakteren und gutem Soundtrack. Die Story ist allerdings genau wie in jedem anderen Tanzfilm - langweilig und vorhersehbar.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ean_G-23

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Echt richtig geiler Soundtracht :D
Ansonsten amüsanter Tanzfilm, auch wenn einige Dialoge etwas Kindisch rüberkommen....

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Löwensteins

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Sollen wir alle, die nicht 3D geguckt haben ein # ausmachen? So als Chiffre?
(Ich habe nicht # geguckt. )

Ich habe die Kritiken gelesen und frage mich: Wo sind die Tänzer? Schreiben die nicht? Weil, wenn sie es täten, müsste es dann kein besseres Urteil sein?

Natürlich, dieser Film ist dramaturgisch '#' hin oder her eine Niete.

Aber tänzerisch ist er mehr als nett. Absolut sehenswert und ein Vergnügen! Die Choreographie der Tänze ist gut und die TänzerInnen sind beachtenswert.

Ja, die Ballett-Szenen sind stümperhaft und jeder Ballett-TänzerIn legt sich ein weiteres Stück Fleisch in den Spitzenschuh. Ballett kann nur Hebe-Figuren und Paar-Tanz? Und sobald alleine, dann nur Stange oder steife Schulter?
Und das einzige Mal, als der Film tiefen wollte war, als die steife Ballerina sich über ihre Sozialisation beschwert? Stimmt. Alle anderen Menschen im Film hatten garantiert eine unbeschwerte Kindheit. Genauso werden sich Street-Dancer wundern, dass sie grundsätzlich nur in Friseur-Salons und Cafés arbeiten können. Also: Geht gar nicht.

Aber ich gucke so einen Film auch nicht mit dem Anspruch intellektuell stimuliert zu werden, sondern nur um schöne Menschen schön tanzen zu sehen. Also: Anspruch erfüllt.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

*frenzy_punk<3

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

"StreetDance", der wohl schlechteste Tanzfilm der Filmgeschichte, der voll mit Klischees behaftet ist und dumme und nervende Charaktere besitzt.

Max Giwa und Dania Pasquini dachten sich nach dem Erfolg von "Step up" wohl, sie könnten auf den Zug aufspringen, müssen dies aber noch übertrumpfen, indem sie uns einen Tanzfilm in 3D präsentieren.

Keine Ahnung wie es ist, den in 3D zu sehen, aber allein schon in 2D kann man keine Szene ausmachen, die es wert wäre in der dritten Dimension gesehen zu werden. Hinzu kommt die total Platte und vorhersehbare Story, die mehr Lücken aufweist als ein Holzzaungeländer. Weil das noch nicht alles ist, wird man mit der grässlichsten Hip-Hop-Musik zugeknallt, muss sich mit den dümmsten Charakteren, die je aus einem Drehbuch kamen, rumschlagen und die Tanzszenen sind so langweilig, dass man fast selber mitturnen will um ihnen ein paar Moves beizubringen und das obwohl man der ungelenkigste Mensch der Welt ist.

Nichola Burley (hier Lückenfüller für andere Filme) möchte man durchgehend ohrfeigen, einfach nur damit sie endlich wirklich abhaut. Das tut die Hauptprotagonisten nämlich dauernd. Abhauen, rumjammern, doof sein, denken sie wär die Größte und dann wieder rumjammern weil das die anderen nicht so sehen ...
Dann kommt noch diese ganze Unlogik dazu. Zu Anfang verlässt der Teamcaptain das Team und Nichola (ich hab kein Talent) wird der neue Captain und da urplötzlich haben die kein Studio mehr, kein Geld mehr und müssen auf der "Straße" (uuh wie schlimm für uns STREETDANCER) tanzen um Geld ranzuschaffen.
Na dann verkauf doch mal dein iPhone und deine fett eingeräumte Bude, dann haste Geld. Unglaublich was man hier vorgesetzt bekommt. Natürlich kommt dann so eine alte Tanzlehrerin, die der Engel auf Erden zu sein scheint, ihnen das Tanzstudio anbietet, aber nur wenn ihre Balletthumpfdolen mithüpfen dürfen.
Klar, ich zahl auch Unsummen von Geld für eine Schule in der ich Ballett lernen will und lern aber dann von einer totalen Hohlbirne Streetdance. Woah, voll krass Horizont erweitern, damit ich auf die Tanzakademie komme.
Das ist nicht nur unglaubwürdig sondern auch total bescheuert.
Das i-Tüpfchen an "StreetDance" ist dann noch, dass man die Leute eigentlich gar nicht richtig tanzen sieht, weil die Kameraführung von einem Amateur übernommen wurde, der sich Sam McCurdy nennt. Hier sieht man das Publikum, da sieht man den Boden und dort die Fratzen der Darsteller, aber hey, warum sollte man die Choreographien denn filmen? Ist doch nur ein gottverdammter TANZFILM.

"StreetDance ", eine Beleidigung für das Tanzfilm Genre.

bedenklich? 14 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

IzzO

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Ziemlich vorhersehbarer Tanzfilm-Einheitsbrei. Story, Charakter, etc.: alles 08/15. Ok, die Jungs mit den Uniformen hatten schon n paar krasse Moves drauf, aber die Wartezeit dazwischen wird mit Scheiße gefüllt. Auch die 3D-Effekte sind überflüssig und bringen rein gar nichts. Seit dem ich Twilight gesehen habe. weiß ich, dass es noch schlechter geht, trotzdem: Kommt einer mit diesem Film angetanzt (höhöhö), lieber rasch entfernen. Peace

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

styx.canomo

Kommentar löschen
kein Interesse

eine ganz unschuldige frage: wo kommt eigentlich diese tanzfilminflation in letzter zeit her? kann mir das phänomen mal wer erklären?
mal ganz abgesehen von der tatsache, dass ich mir sicherlich nie auch nur einen davon antun werde, kann ich diese entwicklung nicht so ganz nachvollziehen.
und was macht ein tanzfilm in 3D überhaupt für einen sinn, außer dass mehr kohle kassiert wird?
bitte um hilfe für einen ratlosen styx :)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 8 Antworten

Höllebs543

Antwort löschen

Hallo ich bin der Höllebs, und ich reagiere aggressiv auf Tanzfilme. Könnt ihr mir helfen?^^


styx.canomo

Antwort löschen

ok schildern sie mir bitte ihre genauen symptome, die bei sichtung eines derartigen filmes auftreten, damit dr styx sie kategorisieren kann^^


TerminatorCHRIS

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Streetdance meets Balett. Tolle Choreografien mit einer durchschnittlichen Story. Nach dem Film bekommt man ja richtig Lust zu tanzen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Sedennur

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Ich habe den Film sicher nicht wegen der Story gesehen, denn die hat sich genau wie erwartet herausgestellt. mir ging es einzig und allein um die Tanzmoves, aber die wurden teilweise so miserabel in Schnitt gesetzt, dass man die Choreographien nicht erkennen konnte. Wenn ein reiner Tanzfilm, dann zeigt bitte auch die gesamten Tanzschritte, und schneidet sie nicht weg

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

graveyardstory

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Superinnovativer Tanzfilm mit großartigen Schauspielern und vielen neuen Ideen... *Ironie-Modus aus*.... bäh

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

CrazyMeloneRici

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Diese "Kritik" bezieht sich hauptsächlich aufs 3D!
StreetDance 3Dgehört zwar nicht zu meinen Tanzfilm favouriten (Step up 2 the Streets ist meiner meinung nach der beste...teil 1 von Step up ist irgendwie...naja er ist auf platz 3) auf Platz 2 kommt bei mir dann StreetDance 3D und zwar nicht nur wegen den gelungenen Tanzeinlagen, sondern auch durch die wirklich atemberaubenden 3D Bilder...
Ich hatte leider nicht die Chance gehabt StreetDance 3D im Kino in 3D zu sehen, da unser Kino noch kein 3D hatte. Deswegen habe ich ihn neulich in der Videothek für 4€ mit 2 3D Brillen ergattern können (3D Filme mit den Pappbrillen sind zwar nicht die besten aber es gibt auch gute) und zu den 3D Filmen mit Pappbrille gehört dieser zu meinen Favouriten...das Bild ist (auch) auf der DVD sehr scharf und hat wirklich sehr wenig Gohsings, diese kommen ja bei den Pappbrillen Filmen öfters vor z.B. Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (der hatte zu VIELE Gohstings), die einzigen Gohstings bei mir waren nur ab und zu bei den Namen am Anfang....
Die Story ist zwar nicht ganz so gut wie bei einigen Step Up Filmen aber sie ist dennoch gut...
Ich habe auch Step Up 3D gesehen und war zwar auch begeistert von den Recht vielen 3D Effekten, aber das wars auch schon...der Film bzw. die Tänze beziehen sich viel zu sehr auf 3D.....das tut Street Dance 3D nicht...dieser kommt auch meiner Meinung nach auch ganz gut ohne Pop-Out´s aus.....Wenn mann sich Street Dance 3D in 2D anguckt ist er zwar nicht so atemberaubend wie in 3D aber er ist um längen besser als Step Up 3D in 2D...das geschätzte 60 % des Films aus 3D Effekten (Pop-Out´s) besteht ist es sehr verwirrend ihn in 2D anzusehen (z.B. Dancemoves bestehen daraus das Hände aus dem Bild (Tanzen?!) kommen...oder Wassertropfen fliegen auf den Zuschauer..u.s.w) Bei StreetDance 3D sind die Tänze nicht auf 3D "Spezialisiert".....
Jedenfalls gehört StreetDance 3D zu meinen Lieblings Tanzfilmen und zu meinen Lieblings 3D Filmen.....

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Freak239

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Wohl der schlechteste Tanzfilm der je gedreht wurde xD Der Plot ist zwar ohnehin bei jedem gleich, doch dieser hat es wirklich geschafft noch viel schlechter zu sein. Die einzige Erneuerung ist das während eines "tollen" Moves die Kamera gefreezt und sich einmal um 360 Grad dreht. Doch was bringt das? xD Es sieht nicht an einer einzigen Stelle gut aus. Wirklich eine Schande das dies einer der ersten 3D Filme war...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

angelmoonsoul

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Toller britischer Tanzfilm!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Yami Mintz-Plasse

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Wow, ich bin zwar ein riesiger Tanzfilm-fan, aber dieser Film ist ja wohl eher für Ballet-hasser gemacht. Sie machen die ganze erste Stunde die Ballettänzer schlecht. Und die Streetdancer waren auch nicht grade sympatisch. Step Up ist dagegen ja sagenhaft.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

tobias.veron

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Wer selbst Hiphop tanzt oder sich die guten Choreographien auf Youtube gerne ansieht, sollte dies mit diesem Film auf keinen Fall machen. Die Choreos mögen ganz gut sein, aber die Schnitte vermiesen alles wieder. Ich will nicht den Kopf eines einzelnen Tänzers sehen, oder das jubelnde Publikum. Ich will die ganze Crew und deren Formation bestaunen können... Das war in diesem Film echt mies.
Die Story ist klar abgekupfert und nicht viel verbessert worden. Zu viel Drama, vorhersehbares. Aber man schaut es ja auch wegen den Tanzszenen. Aber besser nicht bei diesem Film.
Hab' kurz darauf "Step Up To The Streets" geschaut. Um Welten besser, was die Tanzszenen betrifft. Also schaut lieber den. Nur schon der Musik wegen. War in diesem Film auch nicht bestechend, und, vielleicht hat es an der DVD oder dem Fernseher gelegen, war die Musik bei Tanzszenen immer zu leise und die Stimmen zu laut.
Alles in allem: ein schlechter Tanzfilm für Tanzbegeisterte!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch