Bibelfilm

Feature zu Ridley Scotts Exodus: Götter und Könige

05.09.2014 - 16:30 Uhr
1
4
Ramses (Joel Edgerton) in Exodus: Götter und Könige
© Warner Bros.
Ramses (Joel Edgerton) in Exodus: Götter und Könige
Mit Exodus: Götter und Könige kommt etwas wirklich Großes auf uns zu. Ridley Scott verfilmt die biblische Geschichte von Moses und Ramses mit Christian Bale in der Hauptrolle. Jetzt gibt es die erste Featurette zum Der Hobbit-Herausforderer.

Exodus: Götter und Könige beschäftigt sich mit der bekannten biblischen Geschichte von Moses. In dieser Neuauflage des klassischsten aller Stoffe schlüpft Christian Bale in die Rolle des Moses, während Ridley Scott die Regie übernimmt. Hier soll nicht gekleckert, sondern geklotzt werden, das wird jedem sofort überdeutlich, der diese Namen liest oder die Trailer gesehen hat. Letzte dahingehende Zweifel beseitigt die neue Featurette zum Bibelfilm, in der unter anderem der Regisseur zu Wort kommt. Das am Häufigsten verwendete und leicht überstrapazierte Wort 'episch' fällt im Sekundentakt, wenn die Beteiligten über ihr ambitioniertes Projekt sprechen.

Mehr: Ridley Scott stellt sich Casting-Kontroverse zu Exodus

Wir erfahren hier Hintergründe über die Arbeit und Herangehensweise von Ridley Scott, für den Exodus: Götter und Könige eine Herzensangelegenheit ist. Inhaltlich widmet sich der Film wohl hauptsächlich der Beziehung zwischen Moses und Ramses, die gewissermaßen als Brüder aufwachsen und sich auseinanderleben. Letzten Endes bekämpfen sie sich in einem erbitterten Krieg bis aufs Blut. Neben Joel Edgerton als Pharao Ramses II sehen wir Sigourney WeaverAaron Paul, Ben Kingsley und John Turturro in weiteren Rollen. Für das Original-Skript zeichnen Adam Cooper und Bill Collage verantwortlich, Steven Zaillian (American Gangster) überarbeitete das Drehbuch noch einmal.

Wir können davon ausgehen, dass die Dreharbeiten mittlerweile abgeschlossen sind, soll der Film doch noch dieses Jahr im Dezember 2014 (USA: 12.12., Deutschland: 25.12.) in den Kinos anlaufen. Damit stellen sich Christian Bale und Ridley Scott gegen den Kinostart von Der Hobbit 3: Die Schlacht der Fünf Heere, der wie seine Vorgänger das Vorweihnachtsgeschäft anpeilt. Bei so großen Zielen darf ein Filmemacher natürlich nicht hinter dem (Tafel-)Berg halten, sondern muss von seinem Produkt überzeugt sein und dementsprechend die Werbetrommel rühren. Die Zeichen stehen aber günstig für Exodus: Götter und Kriege, erfreuen sich derzeit doch Bibelfilme größter Beliebtheit (in den USA).

Wie findet ihr die Featurette? Freut ihr euch auf den Film?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News