Heute im TV: Der James Bond-Film, nach dem Daniel Craig mit schockierenden Worten seinen Rücktritt angedroht hat

02.08.2023 - 17:05 UhrVor 7 Monaten aktualisiert
James Bond 007 – SpectreSony
0
0
Die Produktion eines James Bond-Films ist nie ein einfaches Unterfangen. Wenige Filme hat es so hart getroffen wie das Daniel Craig-Abenteuer, das ihr heute Abend im Fernsehen schauen könnt.

Daniel Craig hat im Lauf seiner Bond-Karriere fünf Filme gedreht – und kaum einer ging ohne mindestens eine mittelgroße Katastrophe über die Bühne. Bereits sein Casting wurde von vielen Fans kritisch beäugt, ehe er mit dem 2006 erschienen Casino Royale ein beeindruckendes Bond-Debüt ablieferte.

Aber schon der nächste Teil war ein herausforderndes Unterfangen: Ein Quantum Trost entstand während des Streiks der Drehbuchautor:innen 2007/2008. Craig musste am Set mitunter seine eigenen Zeilen schreiben, um den Film irgendwie fertigzustellen. Doch damit war die Leidensgeschichte noch lange nicht vorbei.

Spectre: Ein von Problemen geplagter James Bond-Film, der Daniel Craig sichtlich mitgenommen hat

Besonders hart hat es Spectre getroffen, der an den Erfolg von Skyfall anschließen sollte. Skyfall kam sowohl bei den Kritiken als auch beim Publikum extrem gut an. Bis heute ist es der einzige Bond, der über eine Milliarde US-Dollar einspielen konnte. Also wurde Regisseur Sam Mendes engagiert, um das Kunststück zu wiederholen.

Hier könnt ihr den Trailer zu Spectre schauen:

Spectre - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Beim Sony-Hack 2014 kamen zahlreiche Details über Spectre ans Tageslicht, die den Film in einem sehr schlechten Licht dastehen ließen. Geleakt wurden u.a. E-Mails, aus denen hervorging, dass Sony unzufrieden mit der Produktion war. Zudem gelangten Teile eines frühen Drehbuchentwurfs ins Internet und verrieten große Story-Twists.

Hinter den Kulissen herrschten offenbar große Unstimmigkeit über die Ausrichtung des Projekts. Sony, Eon und MGM vertraten verschiedene Positionen, was die kostspieligen Stunts und Drehorte anging. Laut Hollywood Reporter  soll der Film zwischen 250 und 275 Millionen US-Dollar gekostet und damit sein Budget überzogen haben.

Als Craig zum Kinostart von Spectre in einem Interview mit TimeOut  gefragt wurde, ob er es sich vorstellen könnte, in einem weiteren Bond mitzuspielen, antwortete er mit den drastischen Worten: "Lieber schneide ich mir die Pulsadern auf." Dennoch kehrte er für eine letzte Mission zurück – und ging einmal mehr durch die Bond-Hölle.

Craigs letzter Bond, Keine Zeit zu sterben, wurde ebenfalls von zahlreichen Problemen geplagt. Das Drehbuch musste mehrmals umgeschrieben werden. Der Regisseur stieg in der Vorproduktion aus. Craig verletzte sich bei den Dreharbeiten und fiel mehrere Wochen aus. Und dann kam dem Kinostart die Pandemie dazwischen.

James Bond: Wann läuft Spectre mit Daniel Craig im TV?

Spectre mit Craig, Christoph Waltz und Léa Seydoux läuft heute Abend, am 2. August 2023, um 20.15 Uhr im ZDF. Der Film wird ohne Werbeunterbrechung gezeigt und geht bis 22:30 Uhr. Eine Wiederholung gibt es nicht. Alternativ könnt ihr Spectre aktuell bei WOW im Streaming-Abo schauen.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News