Community
Schweinerei? Große Kunst?

Hugh Jackman & Jennifer Garner manschen in Butter

06.08.2010 - 13:00 Uhr
8
3
Jennifer Garner in Der Womanizer
© Warner Bros.
Jennifer Garner in Der Womanizer
Ab nächstes Jahr sind Jennifer Garner und Hugh Jackman nebst weiteren Topschauspielern in einer matschigen Angelegenheit zu sehen. Butter spielt in einer Kleinstadt in Iowa und dreht sich um einen Kontest für Butterskulpturen. Wer möchte, kann sich hier erstes Material und Interviews zum Film anschauen.

Amerikanische Kleinstädte sind, vielleicht auch wegen der dort vorherrschenden Langeweile, häufig der Schauplatz von kuriosen Veranstaltungen. In dem hier vorgestellten Projekt geht es jedoch weder um Kuchen-Wettbewerbe noch um skurrile Misswahlen, sondern um die hohe Kunst der Butterskulpturen.

Alles in Butter spielt in einer Kleinstadt in Iowa, die jedes Jahr den Butterkunst-Wettbewerb aufwendig zelebriert. Hauptfigur im Film ist unter anderem Laura Pickler, die von Jennifer Garner gespielt wird und die Frau des amtierenden Butterskulpturen-Champion ist. Laura sieht eine Menge Potenzial in dieser brotlosen Kunst und will sich und ihrem Mann mithilfe der beliebten Schmierware sogar den Weg in Richtung politisches Engagement ebnen. Als der jedoch unverhofft seine Teilnahme am diesjährigen Alles in Butter Contest absagt, flippt Laura aus und will selbst beim Wettbewerb antreten. Hier wird es ihr jedoch schwer gemacht, ihre künstlerische Begabung in die Tat umzusetzen, denn nicht nur ein hochbegabtes Adoptivmädchen macht ihr den Titel als Alles in Butter-2 -Königin streitig. Für Verwirrung sorgt außerdem ein Autohändler mit Cowboyhut und Südstaaten-Charme (Hugh Jackman), der ein Verflossener aus Lauras High School-Zeiten ist und ihr nun erneut schöne Augen macht.

Neben den vielen kömödiantischen Elementen ist Alles in Butter jedoch zugleich eine politische Satire, die mit weiteren Stars wie Ty Burrell (Dawn of the Dead), Rob Corddry (Harold & Kumar – Flucht aus Guantanamo), Ashley Greene (Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen), Olivia Wilde (Cowboys & Aliens) und Alicia Silverstone (Clueless – was sonst!) im Gepäck aufwartet. Das Drehbuch zu Alles in Butter schrieb Jason A. Micallef und übergab es dann zu Regiezwecken an Jim Field Smith (Zu scharf, um wahr zu sein).

Hugh Jackman ist übrigens der Meinung, dass Zuschauer, die sich für Little Miss Sunshine begeistern konnten, an Alles in Butter ebenfalls Gefallen finden werden. Ob das zutrifft, könnt ihr in dem folgenden Clip mit Drehmaterial und Interviews selbst beurteilen.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News