La La Land & Manchester by the Sea bei DGA Awards 2017 nominiert

La La Land
© StudioCanal
La La Land

Die Verleihung der Golden Globes hat den Startschuss für die US-amerikanische Award Season gegeben: Die Kandidaten der Producers Guild und Writers Guild sind bereits bekannt, nun Folgen auch die Regisseure mit der Bekanntgabe ihrer Nominierungen für die besten Inszenierungen des Kino- und Fernsehjahres 2016. Allzu große Überraschungen finden sich hier zwischen den Favoriten der diesjährigen Oscar-Saison, Damien Chazelle (La La Land), Kenneth Lonergan (Manchester by the Sea) und Barry Jenkins (Moonlight), kaum. Vor einigen Wochen wäre womöglich noch die Nominierung von Tim Miller für Deadpool als Bestes Regiedebüt verwunderlich gewesen, aber nachdem sowohl die Produzenten als auch die Autoren den Film nominierten, ist die Anerkennung der Regisseure keine Überraschung mehr.

Mit Garth Davis und seinem Debütfilm Lion - Der lange Weg nach Hause schenkt die Directors Guild ihre Aufmerksamkeit einem bislang noch sehr wenig beachteten Regisseur. Nicht nur das: Sie macht ihn zum ersten Regisseur, der sowohl in der Kategorie Bester Film als auch Bester Debütfilm nominiert ist. Die Awards werden am 4. Februar verliehen. Der Preis der Directors Guild gilt als sicherster Indikator dafür, wer beim Oscar den Preis für die Beste Regie bekommt: Seit 1949 unterschieden sich die beiden Gewinner nur sieben Mal.

Das sind die Nominierten in den wichtigsten Kategorien. Die gesamte Liste findet ihr auf der Homepage der DGA:

Beste/r RegisseurIn (Kinofilm)

Beste/r RegisseurIn (Debütfilm)

Beste/r RegisseurIn (Drama-Serie)

Beste/r RegisseurIn (Comedy-Serie)

moviepilot Team
Pfizze Sven Pfizenmaier
folgen
du folgst
entfolgen
I like to watch.

Deine Meinung zum Artikel La La Land & Manchester by the Sea bei DGA Awards 2017 nominiert

066f6fe76b4b48b19ad35f7efacadd4e