Der Esel hieß Geronimo ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2018 von Bigna Tomschin und Arjun Talwar.

In der Doku Der Esel hieß Geronimo erinnern sich ein paar Matrosen und Außenseiter an das Paradies ihrer kleinen Ostsee-Insel - und dass sie ihre Utopie gegen die Realität eintauschen mussten.

Komplette Handlung und Informationen zu Der Esel hieß Geronimo

Eine Gruppe Seemänner besiedelt eine kleine Insel in der Ostsee und will dort in einem harmonischen Paradies leben, das es nirgendwo sonst gibt. Doch als sie erkennen, dass ihre Träume zum Scheitern verurteilt sind, kehren sie zerstritten aufs Festland zurück. Nun rosten ihre Schiffe im Hafen von Flensburg und der harsche Alltag hat sie wieder eingeholt. Wenn die Nacht hereinbricht trinken die desillusionierten Matrosen gemeinsam, tauschen Geschichten und versuchen wieder in der Realität und Zivilisation anzukommen, während das verlorene Paradies nur noch als ein Punkt am Horizont erkennbar ist. (ES)

Regisseur/in
Produzent/in
Regisseur/in
Kameramann/frau
Komponist/in

1 Video & 14 Bilder zu Der Esel hieß Geronimo

Der Esel hieß Geronimo - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Pressestimmen

Alle 2 Pressestimmen zu Der Esel hieß Geronimo

6.5
Die Pressestimmen haben den Film mit 6.5 bewertet.
Aus insgesamt 2 Pressestimmen
FILMDIENST
6
Der Film tritt dramaturgisch lange auf der Stelle, aber das macht er wohl ganz bewusst [...].
Programmkino.de
7
[...] eine skurrile Geschichte voller schrulliger Figuren [...].

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Der Esel hieß Geronimo

0.0 / 10
2 Nutzer haben diesen Film bewertet. Ab 10 Bewertungen zeigen wir den Schnitt.
0
Nutzer sagen
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
1
Nutzer hat sich diesen Film vorgemerkt
1
Nutzer haben
kommentiert
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung
Ab 17. Oktober im Kino!Parasite