Lolo - Drei ist einer zu viel

LoLo / AT: Lolo - Drei ist einer zuviel

FR · 2015 · Laufzeit 100 Minuten · FSK 6 · Komödie · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.3
Kritiker
11 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.3
Community
86 Bewertungen
10 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Julie Delpy, mit Dany Boon und Julie Delpy

In der französischen Romantikkomödie Lolo - Drei ist einer zuviel wird die Liebe von Julie Delpy und Dany Boon durch ein mehr als anhängliches Muttersöhnchen in Gefahr gebracht.

Handlung von Lolo - Drei ist einer zuviel
In der romantischen Komödie Lolo ist Violette (Julie Delpy) eine erfolgreiche Karrierefrau aus der Modeindustrie. Ihre Arbeitswut hat sie allerdings so sehr ausgelaugt, dass sie eine Kur dringend nötig hat und deshalb während eines Urlaubes nach Südfrankreich fährt, um sich verwöhnen zu lassen und Entspannung zu finden. In ihrem Kurhotel findet sie jedoch noch etwas ganz anderes: nämlich die Liebe. Obwohl der nerdige IT-Arbeiter Jean-René (Dany Boon) eine völlig andere Welt repräsentiert, stimmt die Chemie zwischen den beiden sofort.

So ist es nicht verwunderlich, dass der Computer-Geek Violette am Ende des Sommers in die französische Hauptstadt folgt, um das neugefundene Glück perfekt zu machen. Dort sieht sich Jean-René allerdings mit einem unerwarteten Konkurrenten konfrontiert, der ebenfalls um die Zuneigung seiner geliebten Violette buhlt: Doch dieser andere ist nicht etwa ein weiterer Verehrer, sondern Lolo (Vincent Lacoste), Violettes 19-jähriger Sohn. Der anhängliche Spross ist äußerst besitzergreifend, was seine Mutter angeht, und er denkt gar nicht daran, ihre Liebe auch einem anderen Mann zuzugestehen…

Hintergrund & Infos zu Lolo - Drei ist einer zuviel
Julie Delpy spielt nicht nur die Hauptrolle in Lolo - Drei ist einer zuviel, sondern führte auch Regie, wie sie es bereits für Looking for Jimmy (2002), 2 Tage Paris (2007), Die Gräfin (2009), Familientreffen mit Hindernissen (2001) und 2 Tage New York (2012) getan hatte. Außerdem verfasste das französische Multi-Talent wieder selbst das Drehbuch zu ihrer Romantikkomödie, diesmal zusammen mit Eugénie Grandval.

Als zweiten Hauptdarsteller konnte Julie Delpy den französischen Komödien-Liebling Dany Boon (Willkommen bei den Sch’tis) für ihr Projekt gewinnen. Als titelgebener Sohn Lolo gibt sich Vincent Lacoste (Jacky im Königreich der Frauen) die Ehre. Außerdem ist Karin Viard (Verstehen Sie die Béliers?) mit von der Partie. (ES)

  • 90
  • Lolo - Bild
  • Lolo - Bild
  • Lolo - Bild
  • Lolo - Bild

Mehr Bilder (20) und Videos (2) zu Lolo - Drei ist einer zu viel


Cast & Crew zu Lolo - Drei ist einer zu viel

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Lolo - Drei ist einer zu viel
Genre
Romantische Komödie, Komödie
Zeit
Gegenwart
Ort
Frankreich, Paris, Südfrankreich
Handlung
Alleinerziehende Mutter, Begegnung, Computerspezialist, Eifersucht, IT-Experte, Jugendlicher, Karrierefrau, Konkurrenz, Kurort, Liebe, Liebespaar, Liebeswirren, Mutter, Mutter-Sohn-Beziehung, Muttersöhnchen, Partner, Sohn, Stiefvater, Urlaub, Urlaubsbekanntschaft, Verlieben
Stimmung
Romantisch, Witzig
Zielgruppe
Frauenfilm, Pärchenfilm
Verleiher
NFP, Warner
Produktionsfirma
Apidev 4 , Canal+ , Ciné+ , Cinémage 9 , D8 , France 2 Cinéma , France Télévisions , La Banque Postale Image 8 , Mars Films , Poisson Rouge Pictures , Sofica Manon 5 , Tempête Sous un Crâne , The Film

9 Kritiken & 9 Kommentare zu Lolo - Drei ist einer zu viel

F2d8ed94adf8461085dc39fdcae32929