Mord in bester Gesellschaft: Die Täuschung

Mord in bester Gesellschaft: Die Täuschung

AT/DE · 2014 · Laufzeit 90 Minuten · Kriminalfilm, Komödie

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
0 Bewertungen
Skala 0 bis 10
-
Community
2 Bewertungen
0 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Peter Stauch, mit Herbert Forthuber und Tom Kreß

In der TV-Krimikomödie Mord in bester Gesellschaft: Die Täuschung versucht Fritz Wepper als kriminalistischer Psychologe einem verurteilten Frauenmörder beizustehen, nachdem er erneut unter Verdacht geriet.

Als Josef Stürzelmeyer (Anian Zollner) nach Hause kommt, sieht er die Polizei heranstürmen. Instinktiv ergreift er die Flucht. Alles scheint sich zu wiederholen – denn auch seine neue Lebensgefährtin wurde ermordet. Nicht noch einmal will er als Mörder verurteilt werden, und die 13-jährige Haftstrafe ist längst verbüßt.

Panisch versucht er seinen Freund Max (Max Urlacher) zu erreichen. Doch der Finanzberater ist verreist. In der Not flüchtet Stürzelmeyer zu seinem ehemaligen Psychologen Dr. Winter (Fritz Wepper), der damals auf seiner Seite stand: Im Gutachten kam er zu dem Schluss, dass es Totschlag im Affekt und nicht Mord aus Habgier war. Aus Sorge, sein verzweifelter Patient könnte sich etwas antun, bietet er ihm Unterschlupf. Versteckt ihn sogar vor Tochter Alexandra (Sophie Wepper) und Kommissar Becker (Wayne Carpendale), der sich immer mehr zu Alexandra hingezogen fühlt.

Die Journalistin, die sich gerade mit einem Blog selbstständig macht, sucht noch eine Story zum Auftakt. Schnell ist ihr Interesse am Fall Stürzelmeyer geweckt, denn der hat alles, um für Aufmerksamkeit zu sorgen: ein grausamer Mord, ein reiches Opfer, ein flüchtiger Frauenmörder. Dabei kommt es Alexandra nicht auf Sensationen an, sondern auf fundierte Fakten und die menschliche Seite des Falls. So ermitteln gleich drei “Kriminalisten” eher gegen- als miteinander: der Kommissar, Winter und Alexandra.

Je intensiver sich Winter damit auseinandersetzt, umso mehr Widersprüche fallen ihm auf. Aber der seltsame Einzelgänger macht es ihm nicht leicht: An die Zeit kurz vor seiner Flucht erinnert er sich nur lückenhaft, außerdem ist er mitunter unberechenbar und schnell aufbrausend.

Währenddessen recherchiert Alexandra über Stürzelmeyers Kindheit, und Becker verhört den Freund Max sowie den Neffen der Toten. Der Verdacht gegen Stürzelmeyer verhärtet sich. Auf dem Höhepunkt der Ermittlungen verschwinden plötzlich Stürzelmeyer und Alexandra spurlos.

(Quelle: ARD)

  • Mord in bester Gesellschaft: Die Täuschung - Bild
  • Mord in bester Gesellschaft: Die Täuschung - Bild
  • Mord in bester Gesellschaft: Die Täuschung - Bild
  • Mord in bester Gesellschaft: Die Täuschung - Bild

Mehr Bilder (15) und Videos (0) zu Mord in bester Gesellschaft: Die Täuschung


Cast & Crew zu Mord in bester Gesellschaft: Die Täuschung

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Mord in bester Gesellschaft: Die Täuschung
Genre
Kriminalfilm, Krimikomödie, Komödie

0 Kritiken & 0 Kommentare zu Mord in bester Gesellschaft: Die Täuschung