moviepilot quetscht aus

7 Fragen an Marc_McFly

Let's head along and hit the Jacuzzi. I do my best thinking there.
© moviepilot
Let's head along and hit the Jacuzzi. I do my best thinking there.

David Fincher hat den Weg zur Selbsterfüllung vorgegeben, zu Hause könnten jederzeit Bruce Willis und Alan Rickman um die Ecke kommen, und ein 80er-Jahre-Pleasure-Konzentrat, das so guilty ist, dass es auch ohne Schulterpolster ein Geheimtipp ist! Diese Woche hat sich Marc_McFly in unseren Fragebogen gestürzt - und stellt sich todesmutig vor das ein oder andere Remake. Wenn ihr auch mal unsere 7 Fragen beantworten wollt (oder vielleicht schon habt und trotzdem unersättlich seid), dann schreibt einfach eine kurze Nachricht an Kängufant, und die Mail mit dem Fragebogen ist unterwegs. Oh, und denkt dran, Valentinstag steht vor der Tür - vergesst nicht, Mehl zu kaufen..!

Welcher Film, welche Serie hat dein Leben verändert? Was war danach nie wieder so wie vorher?

Das muss wohl Fight Club gewesen sein. Den hatte ich eigentlich stets vor mir hergeschoben, da ich irrtümlicherweise immer dachte, es wäre irgend ein stumpfer Film über einen Verein von Boxern oder eine Kampfsport AG. Vermutlich ist der Titel bis heute noch der Hauptgrund, warum viele Leute den Film noch nicht gesehen haben. Ich war da jedenfalls so um die 15 Jahre alt und habe - wie man das in dem Alter so macht - versucht herauszufinden, wohin ich mich entwickeln möchte, was eigentlich meine Talente sind, und was ich eventuell später mal beruflich machen möchte. Eines Nachts kam ich jedenfalls dann tatsächlich dazu, Fight Club anzusehen. An das Gefühl kann ich mich noch ganz genau erinnern, denn ich war in meinem Leben zuvor noch nie so wach gewesen, wie in diesem Augenblick. Es schien, als hätte ich endlich die universelle Antwort auf alle Fragen und wusste exakt, was ich den Rest meines Lebens machen möchte.

Ich rede allerdings nicht nur vom Inhalt des Films. Der war auch großartig - ich rannte am nächsten Tag in die Buchhandlung um Chuck Palahniuks Buch zu kaufen (welches natürlich nicht vorrätig war). Was mich eigentlich faszinierte, war die Regiearbeit von David Fincher. Das ist bis heute mein absoluter Lieblingsregisseur und seitdem mein großes Vorbild als Filmemacher. Doch selber Regisseur werden ist, speziell in Deutschland, echt nicht so leicht. Nach der Schule habe ich deswegen erst einmal eine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann absolviert, merkte aber auch da immer wieder, dass meine eigentliche Leidenschaft beim Film liegt und ich nie dauerhaft glücklich sein kann, wenn ich es nicht zumindest anständig probiere. Lange Rede, kurzer Sinn: Nun studiere ich seit einer Weile Filmregie und arbeite hart daran, um der Erfüllung meines Traumes näher zu kommen. Das Ganze würde ich definitiv auf Fight Club zurückführen.

Welches Filmzitat wolltest du schon immer mal anwenden, hattest aber noch nie die Gelegenheit dazu?

Es gibt da eine Szene aus einem kleinen aber feinen Film namens Stranger Than Fiction, die so simpel, genial und herzerwärmend ist, dass ich mir schon irgendwie wünschte diese Situation ebenfalls mal zu erleben, nur um genau diesen Spruch anbringen zu können. Leider funktioniert das nur, wenn die Angebetete eine Englisch sprechende Konditorin ist, haha. Im Film spielt Will Ferrell einen Steuerfahnder, der sich in die Besitzerin einer Konditorei, gespielt von Maggie Gyllenhaal, verliebt. Um sie zu erobern bringt er ihr eine Kiste mit vielen verschiedenen Sorten Mehl (auf englisch: Flour) und sagt: "I brought you Flours..."

Déjà vu: Gibt es eine Filmfigur, die dir zum Verwechseln ähnlich ist? Oder kennst du jemanden, auf die oder den eine Filmfigur wie die Faust aufs Auge passt?

Das ist eigentlich eine ziemlich witzige Anekdote in meinem Elternhaus. Mein Vater sieht wirklich exakt so aus wie Bruce Willis mit Haaren auf dem Kopf. Er wurde sogar bereits mehrfach im Urlaub von Fans verwechselt und angesprochen, was immer zu äußerst lustigen Situationen geführt hat. Besonders amüsant ist dann, dass mein Hausarzt, der zusammen mit meinem Vater zur Schule gegangen ist, immer zu mir meint, ich sehe exakt so aus wie mein Vater als er jung war. Das dieser Hausarzt selber eine gravierende Ähnlichkeit zu Alan Rickman aufweist, macht mir allerdings große Sorgen. Es könnte natürlich auch sein, dass ich mir den Teil nur einbilde, doch man kann mit sowas nie vorsichtig genug sein. Darüber hinaus sieht ein guter Freund von mir, Igor ist sein Name, ein bisschen aus wie Lord Humungus aus Mad Max II - Der Vollstrecker. Aber pssst, verratet ihm nicht, dass ich das gesagt habe!

Gimme more - welcher Film schreit nach einem Sequel, hat aber nie eines bekommen?

Die offensichtliche Antwort wäre als Comicfan natürlich Dredd. Der finanzielle Fehlschlag an den Kinokassen hat der Idee eines Sequels wohl permanent einen Strich durch die Rechnung gemacht, hätte aber vermutlich viele Fans (mich eingeschlossen), die hinterher sogar Petitionen auf den Weg gebracht haben, um der Fortsetzung noch eine Chance zu geben, sehr glücklich gemacht. Karl Urban ist ein Wahnsinnig guter Schauspieler und hätte es verdient, als Judge Dredd mit uns weitere Abenteuer in dem großartig inszenierten Universum in und um Megacity One zu erleben.

In ganz ähnlich post-apokalyptische Gefilde würde uns meine zweite Antwort verschlagen: Ein weiteres Abenteuer von Snake Plisskin aka Die Klapperschlange hätte unheimlich viel Potential gehabt. Die Figur war äußerst mysteriös und vage hinsichtlich seiner Herkunft, wodurch man sicherlich weitere Abenteuer in einem Prequel oder so noch mal ein wenig hätte ergründen können. Kurt Russell wäre sicherlich ebenfalls erfreut gewesen, noch einmal in diese denkwürdige Rolle zu schlüpfen.

Guilty Pleasure - welchen 'schrecklichen' Film findest du insgeheim toll? Beichte, Sünder! Und vielleicht kannst du uns überzeugen...

Es gibt da einen Film von einem mittlerweile leider verstorbenen Regisseur namens Andy Sidaris. Dieser Film nennt sich Hard Ticket to Hawaii und ist im Grunde ein erotisches Agentenabenteuer auf einer tropischen Insel. Am besten ließe sich der Film wohl mit der Serie Thunder in Paradise - Heiße Fälle, coole Drinks mit Hulk Hogan vergleichen, nur geht Hard Ticket To Hawaii in jeder Hinsicht einen Schritt weiter. Alles was in den 80ern schief ging (oder absolut großartig war) ist hier zu einem großen Ball aus Brusthaar, Playmates die ums verrecken nicht schauspielen können, mit tödlichen Messern präparierten Frisbees und präzisester Raketenwerfer-Action zusammengefasst. Neben The Room von Tommy Wiseau wohl der großartigste Party-Film aller Zeiten.

Was ist die größte Sünde, die man beim Filmegucken begehen kann? Was bringt dich so richtig auf die Palme?

Ich bin ein ziemlicher Freund von Filmeabenden mit Freunden. Dank meiner recht großen DVD- und Blu-Ray-Sammlung trifft man sich gelegentlich bei mir, um gemeinsam abzuhängen und dabei einen Film zu schauen, wenn am Monatsende für Kino keine Kohle mehr auf dem Konto ist. Dabei zerreißt es mir immer das Herz, wenn wir einen meiner Lieblingsfilme schauen, und ich links und rechts im Augenwinkel betrachten muss, wie meine Gäste auf ihren Handys rumspielen. Meistens natürlich grad dann, wenn die beste Szene im gesamten Film kommt. Da fällt es einem eingefleischten Cineasten schon hin und wieder schwer, cool zu bleiben.

Remakes und Relaunches sind in der Regel ziemlich nervig - aber welcher Film oder welche Reihe hätte deiner Meinung nach einen Neustart verdient?

Ich persönlich bin, glaube ich, ziemlich allein mit meiner Position zu Remakes. Ich finde die nämlich nicht annähernd so schlimm wie der allgemeine Konsens zu sein scheint. Längst haben wir doch klargestellt, dass es genügend Beispiele von Remakes gibt, die genauso gut, wenn nicht gar besser sind als das Original. Ich würde nicht in einer Welt ohne David Cronenbergs Die Fliege, oder John Carpenters Das Ding aus einer anderen Welt leben wollen. Auch Martin Scorseses Departed - Unter Feinden hat sich jeden Award redlich verdient. Natürlich gibt es auch viel schlechtes und auf den ersten Blick sogar "unnötiges" Zeug. Doch wünsche ich mir da oft einen differenzierten Blick auf die Sachlage. Fakt ist doch, dass die Originale dadurch nicht an Wert verlieren. Wer wie ich lieber den ersten RoboCop anschaut als das Remake, hat doch die Freiheit das auch zu tun! Es ist doch nicht so, als würden alle VHS Kassetten und DVDs des Originals plötzlich überschrieben werden, nur weil man sich ein weiteres Mal an das Material setzt. Bei vielen Sachen finde ich das sogar gar nicht so schlecht, denn so gelangt auch der Klassiker schließlich erst wieder auf den Radar der jüngeren Generationen. Ich bin mir sicher, wenn jetzt demnächst der neue Mad Max-Film rauskommt, stehen die Chancen deutlich besser, dass die Kids sich auch mal den mittlerweile 35 Jahre alten, ersten Teil mal anschauen. Das wäre andernfalls vielleicht nie passiert.

Hinzu kommt die momentane Notwendigkeit von bereits etablierten Franchises in der aktuellen Filmlandschaft. Leute gehen immer seltener ins Kino. Die paar Male die sie dann tatsächlich gehen, sind es in der Regel oft so Filme wie der sechzehnte Hobbit Film, oder die Neuauflage einer Sache, die sie in ihrer Kindheit liebten, wie die Transformers-Teile. Doch die Blockbuster-Kassenerfolge dieser Teile ermöglichen es denFilmstudios überhaupt erst, auch Geld für so großartige Original-Werke wie Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit oder Grand Budapest Hotel springen zu lassen. Das eine ist in vielen Fällen ohne das andere gar nicht mehr möglich. Doch um die Frage zu beantworten: Eine neue Version von Dune - Der Wüstenplanet wäre meiner Meinung nach an der Zeit. Auch ein weiteres Abenteuer in der Welt von Sie leben! könnte nach meinem Geschmack sein. Natürlich nur unter der Bedingung, man hat auch wieder eine viel zu lange Wrestling-Sequenz zweier Tagelöhner in einer Seitenstraße mit eingebaut. Auch einen Neustart von The Guyver würde ich anschauen. Das Original war schon ziemlich ekelerregend (das war der Film in dem sich Mark Hamill in eine riesige Kakerlake verwandelt, müsst ihr mal googlen!) und ich glaube mit heutigen Tricks kann man da im Stile von Slither - Voll auf den Schleim gegangen, zum Beispiel, echt was Cooles draus machen.

moviepilot Team
Kängufant Andreas Gerold
folgen
du folgst
entfolgen
Lovely, in a fluffy, moist kind of way.
Deine Meinung zum Artikel 7 Fragen an Marc_McFly