American Horror Story - Staffel 3, Folge 3

25.10.2013 - 08:50 UhrVor 10 Jahren aktualisiert
Angela Bassett als Voodoo-Hexe Marie Laveau
FX
Angela Bassett als Voodoo-Hexe Marie Laveau
6
2
In der neusten Episode von American Horror Story: Coven sehen wir den ein oder anderen Kopf rollen bzw. zerschmettert auf den Boden liegen. Wer in dieser Woche dran glauben darf und was sich sonst so im unseren Hexenzirkel abspielt, lest ihr jetzt im Recap.

Auch wenn du als Schauspielerin einer Serie deinen Namen in den Credits lesen kannst, heißt das noch lange nicht, dass du auch eben so lange in Persona in der Serie auftreten wirst – zumindest wenn es sich dabei um American Horror Story handelt. Genau wie in den vergangenen Staffeln ist auch die Lebenserwartung der Charaktere in Coven recht bescheiden. Jeden kann es zu jederzeit treffen, genau das beweisen uns Serienschöpfer Ryan Murphy und Brad Falchuk immer wieder aufs Neue. Auch in der neusten Episode The Replacements muss eine Hexe die Bildfläche räumen, auch wenn wir in einer Serie, in der Wiederauferstehungen zum guten Ton gehören, das endgültige Ableben einer Person ruhig anzweifeln dürfen.

Was passiert: Obwohl sie in der vergangenen Episode mit ihrem Mann ein dunkles Ritual vollzogen hat, um endlich ein Kind bekommen zu können, ist Cordelia (Sarah Paulson) immer noch weit entfernt davon, schwanger zu werden. Da es anscheinend weder auf natürlichen noch auf magischem Weg funktionieren möchte, sucht die verzweifelte Hexe die unsterbliche Voodoo-Meisterin Marie Laveau (Angela Bassett) auf, um ihre Hilfe zu erbitten. Doch anstatt den Kinderwunsch von Cordelia mithilfe von Ziegenblut und Geisterbeschwörung zu erfüllen, hat Marie nur ein gehässiges Lachen für die junge Hexe übrig. Blöderweise sind ihre Sippen bereits jahrhundertelang verfeindet, was sich durch den Besuch von Supreme Fiona (Jessica Lange) in der letzten Episode nicht gerade gebessert hat. Cordelia muss also weiter auf ein Wunder hoffen, wenn sie an ihrem Kinderwunsch festhalten möchte.

Während ihre Schulleiterin persönliche Anliegen klärt, besucht Zoe (Taissa Farmiga) Kyles Mutter, die ihrem vermeintlich verstorbenen Sohn immer noch nachweint, sich sogar aus Verzweiflung das Leben nehmen wollte. Das Treffen bestärkt Zoe in ihrem Glauben, dass Kyle bereit ist, zu seiner Mutter nach Hause zu gehen. Sie sucht die Hexe Misty Day (Lily Rabe) im Sumpf auf, die Kyle (Evan Peters) mithilfe von ihren regenerativen Kräften und Krokodil-Dung so gut es ging zusammen geflickt hat. Misty gibt ihr neues Projekt nur ungern in Zoes Hände, weil sie befürchtet wie schon so oft, allein gelassen zu werden. Doch Zoe kann sich durchsetzen und stellt den wackligen Kyle vor seiner Haustür ab, wo er direkt in die Arme seiner Mutter fällt. Weil diese jedoch nicht davon ablassen kann, ihren Sohn unsittlich zu berühren, fährt der verstörte Kyle aus der Haut und demoliert den Schädel seiner Mutter mit einem alten Pokal, bis nur noch eine breiige Masse davon übrig ist. Die unwissende Zoe findet am Tatort nur noch die Leiche und einen mit Blut überströmten Kyle vor und muss sich nun fragen, ob ihr Friedhof-der-Kuscheltiere-Experiment auch eine Gefahr für sie und die Gesellschaft sein könnte.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News