Marvel reagiert mit neuem Avengers-Crossover erstmals auf die bizarrste Endgame-Theorie

04.07.2022 - 08:40 UhrVor 1 Monat aktualisiert
1
0
© Disney
Ant-Man hätte Thanos besiegen können
In einem neuen Marvel-Crossover wird auf eine populäre und ekelige Avengers-Theorie eingegangen, wie Thanos leicht hätte besiegt werden können. Ein MCU-Held versucht sich nun zu erklären.

Die wohl ekeligste Marvel-Theorie kursiert seit einigen Jahren im Netz. Hätte sich Ant-Man in Avengers: Endgame nicht einfach schrumpfen können, in Thanos Hinter kriechen und ihn durch plötzliches Vergrößern zum Platzen bringen können? Dass diese bizarre Taktik tatsächlich funktionieren kann, bewies erst kürzlich Amazons The Boys auf absolut verstörende Weise. Jetzt hat Marvel selbst auf die "Thanus Theorie" reagiert.

Verstörende Endgame-Theorie: Ant-Man spricht im neuen Marvel-Film klare Worte

Dass Fantum auch innerhalb des MCU existiert, wissen wir spätestens seit der AvengerCon in Ms. Marvel. Die Avengers sind sich sehr wohl bewusst, dass ihre Handlungen eingehend analysiert und kommentiert werden. In dem neuen Marvel-Film Avengers: Quantum Encounter, der exklusiv auf dem Kreuzfahrtschiff Disney Wish zu sehen ist, spricht Scott Lang erstmals über die verrückteste Ant-Man-Theorie.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Zu Beginn des neuen Avengers-Crossovers stellt sich Scott Lang (Paul Rudd) dem Publikum vor und vergeudet keine Zeit, um sich zu erklären: "Bevor wir loslegen, lasst mich den Elefanten im Raum ansprechen".

"Zuallererst: das ist widerlich. Und zum Zweitem: die Sache ist viel komplizierter als das. Lasst es mich erklären...". Bevor Ant-Man aber näher darauf eingehen kann, warum die Hintern-Methode in seinen Augen nicht so simpel ist wie gedacht, wird er leider schon direkt von Hope van Dyne (Evangeline Lilly) unterbrochen: "Hätten wir doch bloß die Zeit dafür!".

Das nächste MCU-Abenteuer: Schaut den Trailer zu Thor 4:

Thor: Love and Thunder - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Eine Erklärung, warum Ant-Man nicht in Thanos' Anus gekrochen ist, haben wir damit leider immer noch nicht. Doch dass der Marvel-Charakter diese erstmals selbst adressiert, ist auf jeden Fall ein witziger Moment für MCU-Fans.

Ant-Man and the Wasp: Quantumania: Wann startet die MCU-Fortsetzung?

Scott Lang und Hope van Dyne werden demnächst mit einem neuen MCU-Abenteuer auf der großen Leinwand zu sehen sein. Ant-Man and the Wasp: Quantumania startet am 15. Februar 2023 in den deutschen Kinos.

Als Gegenspieler tritt darin der beliebte Marvel-Schurke Kang der Erober in Erscheinung. Er wird nach einem Auftritt in Loki erneut von Schauspieler Jonathan Majors verkörpert.

Ms. Marvel im Podcast: Eine junge Heldin revolutioniert bei Disney+ das MCU

Mit der neuen MCU-Serie Ms. Marvel will Disney+ seine Superheld:innen revolutionieren. Denn die 16-jährige Kamala Khan ist nicht nur die erste muslimische Heldin von Marvel, sondern auch ein waschechtes Fan-Girl mit eigener Coming-of-Age-Geschichte. Wir haben uns das im Serien-Check der ersten 2 Folgen genauer angesehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die Teenie-Comedy schlägt neben den Avengers völlig neue Töne an und wir erforschen, was konkret die neue Marvel-Serie so besonders macht. Außerdem empfehlen wir ähnliche Filme und Serien.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News