Besser als Reacher und The Night Agent: Mr. & Mrs Smith startet heute bei Amazon und ist jetzt schon das Agenten-Action-Highlight des Jahres

02.02.2024 - 14:30 UhrVor 4 Monaten aktualisiert
Das Serien-Reboot von Mr. & Mrs. Smith ist besser als das Original.Amazon Prime Video
0
3
Ich liebe Agenten-Serien, aber sie kranken meist an ziemlich lahmen Held:innen. Völlig unerwartet bringt Amazon ausgerechnet mit dem Reboot des Action-Films Mr. & Mrs. Smith ein Genre-Highlight, das ihr sehen müsst.

Ich habe die bekannten Agenten-Serien der letzten Jahre alle gesehen: Reacher, The Night Agent, Tom Clancy’s Jack Ryan, und wie sie alle heißen. Irgendwas haben diese Agenten an sich – diese beruflich charismatischen und resilienten Männer in gefährlichen Situationen. Aber nach dem Schauen nagt jedes Mal ein unangenehmes Gefühl an mir: Da wäre mehr drin gewesen.

Ausgerechnet das Actionkomödien-Reboot des völlig überdrehten 00er-Jahre-Films Mr. & Mrs. Smith ist meine Rettung. Wenn mir das jemand vor einer Woche gesagt hätte, wäre mir ein müdes Lächeln entfleucht. Und dann habe ich die ersten Folgen gesehen. Ab heute könnt auch ihr die 1. Staffel von Mr. & Mrs. Smith bei Amazon streamen.

Mr. & Mrs. Smith bei Amazon ist besser als The Night Agent, Reacher & Co. – weil es mehr als ein Agenten-Thriller ist

Der Film Mr. & Mrs. Smith aus dem Jahr 2003 hat Kultstatus. Nicht, weil er besonders gut ist, sondern weil sich die damals vielleicht größten Stars Hollywoods, Angelina Jolie und Brad Pitt, bei den Dreharbeiten kennen- und liebengelernt haben. Sie spielen ein Killer-Ehepaar, das die Identität des jeweils anderen erst noch herausfinden muss. Es fliegen die Funken und die Kugeln.

Die Serien-Neuauflage Mr. & Mrs. Smith macht das ein wenig anders: Hier lassen sich die beiden Agent:innen wohlwissend auf eine Ehe mit dem und der jeweils anderen Spion:in ein, ohne sich vorher zu kennen. Sie bekommen ein Ehezertifikat, Knarren, ein wunderschönes Haus und riskante Aufträge. Zwar schließen sie einen Pakt, keinen Sex zu haben und es bei einer geschäftlichen Beziehung zu belassen, aber schon in Folge 2 ist das Vorhaben futsch. Da wird der komödiantische Agenten-Thriller zu einem unterhaltsamen Mix aus herkömmlicher Agenten-Action, Cringe-Workplace-Comedy à la The Office und einer fantastischen Liebesgeschichte zwischen John und Jane Smith.

Mr. & Mrs. Smith: eine Liebesgeschichte, getarnt als Agenten-Action

Gespielt werden die beiden Liebenden (und Streitenden) von Community- und Atlanta-Star Donald Glover und von PEN15-Schöpferin Maya Erskine. Selten habe ich so eine knallende Chemie von Sekunde 1 an gesehen. Sowohl ihr Comedy-Timing, wenn sie beim Knochenbrechen gemeinsam würgen müssen, als auch ihre erotische Anziehung, wenn sie sich beim Cartoonschauen die Kleider herunterreißen, ist eine Punktlandung.

Die 1. Staffel der Serie ist in die einzelnen Phasen einer Liebesbeziehung eingeteilt. Wir haben das erste Date, das zweite Date, die Kinder-Frage, Paar-Therapie und mehr. Mr. & Mrs. Smith ist eine Liebesgeschichte, aufgeladen mit extrem unterhaltsamer Agenten-Action.

Das hat mir bisher gefehlt: Mr. & Mrs. Smith schöpft das Fall-der-Woche-Prinzip komplett aus

Sie bestreiten aber nicht nur eine neue Beziehungsphase in jeder Folge, sondern auch einen neuen Fall. Und dieses sogenannte Fall-der-Woche-Prinzip ist ein Segen für die Serie. Sie darf sich wild ausprobieren und nutzt jeden neuen Fall, um John und Jane Smith in diesen absurden Situationen besser kennenzulernen. Die beiden müssen nicht wie Peter Strickland in The Night Agent oder wie Jack Ryan jedesmal die Welt retten. Es ist schon schwer genug, sich als Killer-Paar nicht gegenseitig zu erschießen.

Ich liebe Serien wie Supernatural und The Blacklist, die sich jede Folge einem anderen Fall widmen und Mr. & Mrs. Smith bringt das im großen Stil ins Agenten-Genre.

Die Fälle sind extrem witzig, wenn sich Gast-Star Ron Perlman als zu beschützende Person wie ein bockiges Kind benimmt und seine Medizin nicht nehmen will. Sie sind verstörend-skurril, wenn sie aus Versehen ihre Zielperson mit einer Überdosis an Wahrheitsserum töten. Sie sind auch unfassbar unangenehm, wenn sie in der Paar-Therapie bei Gast-Star Sarah Paulson auf der Couch sitzen und sich ohne Punkt und Komma ankeifen. Ihr merkt schon, es mangelt der Serie nicht an Ideen und keinesfalls an fantastisch gewählten Darsteller:innen.

Mr. & Mrs. Smith: Bockiger Ron Perlman wird abtransportiert

Meine liebste Folge ist das zufällige Aufeinandertreffen mit einem anderen Killer-Pärchen, gespielt von den beiden Charisma-Schleudern Parker Posey (Lost in Space) und Narcos-Hauptdarsteller Wagner Moura. Wie zwei Kinder, die nach Lob lechzen, schmeißen sich unsere beiden Agent:innen an ihre erfahreneren Kolleg:innen ran. Das ist auf eine extrem unterhaltsame Art äußerst unangenehm.

Nicht nur überraschende Gast-Auftritte werden durch das Fall-der-Woche-Prinzip möglich, auch der Location-Wechsel in jeder Folge macht Mr. & Mrs. Smith im Agenten-Genre einzigartig: Sie sind im Skihotel eingeschneit, ballern sich in Italien am Comer-See entlang und vieles mehr. Der Schauwert wird davon ordentlich angekurbelt und hebt Mr. & Mrs. Smith vom CGI-Einheitsbrei der Serien-Konkurrenz deutlich ab.

Alle acht Folgen von Mr. & Mrs. Smith sind ab sofort bei Amazon Prime Video im Abo verfügbar.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News