Blade im MCU: Marvels Morbius stößt die Tür weit auf

26.01.2020 - 10:00 Uhr
15
0
BladeAbspielen
© Warner Bros.
Blade
Als Morbius kommt Jared Leto zu Marvel - und augenscheinlich sogar ins MCU. Der Vampir könnte dabei größere Auswirkungen haben, vielleicht sogar auf den neuen Blade-Film.

Bislang lief der in diesem Jahr kommende Marvel-Film Morbius noch stark unter dem Radar. Dann aber erschien vor Kurzem der erste Trailer. Dieser zeigte nicht nur Jared Leto als künstlich erschaffenen Vampir, sondern auch eine mehr als überraschende Szene.

Am Ende des des Trailers sehen wir nämlich einen alten Bekannten: Michael Keaton als Vulture. Doch der trat nicht etwa in Venom auf, sondern in Spider-Man: Homecoming und damit im MCU. Vampire im MCU - das könnte Auswirkungen auf das heiß erwartete Blade-Reboot haben, wie Screen Rant  berichtet.

Morbius bringt Vampire ins MCU: Das kann es für Blade bedeuten

Schon vor Morbius war ersichtlich, dass der neue Deal zwischen Sony und Disney beiden Studios den Austausch von Charakteren ermöglicht. Im Morbius-Trailer bekommen wir dies zum ersten Mal zu Gesicht.

Neben dem Gastauftritt von Vulture sehen wir ebenso ein Spider-Man-Grafitti mit der Aufschrift "Mörder" - eindeutig eine Anspielung auf Spider-Man: Far From Home.

Mahershala Ali: Der kommende Blade

Im fertigen Film werden vermutlich nur Spider-Man-Figuren auftauchen. Dennoch sorgt Morbius dafür, dass erstmals Vampire in einem im MCU angesiedelten Film vorkommen. Dr. Michael Morbius (Leto) ist ein Mann mit einer seltenen Blutkrankheit, der diese durch ein besonderes Experiment heilt - und ihn in einen lebendigen Vampir verwandelt.

Das ist ein Vorteil für die Marvel Studios, die damit im top-besetzten Blade nicht mehr die Aufgabe haben werden, Vampire komplett neu in das MCU zu bringen. Dabei muss allerdings darauf hingewiesen werden, dass noch einmal ein Unterschied zwischen Morbius und den tatsächlichen untoten Vampiren besteht.

Es ist aber ebenso möglich, dass klassische Vampire bereits in Morbius auftreten. Der erste Trailer zeigte noch keinen großen Gegenspieler - vielleicht ist es eine Figur, mit der auch Blade zu tun haben könnte.

So könnte Morbius mit Blade im MCU verbunden sein

Aber auch anderweitig könnten Blade und Morbius zusammenhängen. In den Marvel-Comics treffen die beiden sehr wohl aufeinander. Morbius verleiht Blade darin nach einem Biss seine Superkräfte. In Guillermo del Toros Blade II sollte der künstliche Vampir sogar zum Bösewicht werden - Lizenzprobleme machten dies aber zunichte.

Diese scheinen nun aus dem Weg zu sein, Morbius könnte durchaus im "echten" MCU auftauchen und auf Mahershala Ali als Blade treffen. Da das Blade-Reboot aber frühestens 2022 in Phase 5 kommt, wird es noch einige Zeit dauern, bis wir eine Antwort auf die Frage nach einem Crossover bekommen.

Auf Morbius müssen wir dagegen nicht mehr lange warten: Der Film kommt am 30. Juli 2020 in die Kinos.

Glaubt ihr, dass Morbius und Blade zusammenhängen werden?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News