Das Ende von John Wick 4 schockiert: Doch wie geht die Action-Reihe mit Teil 5 weiter?

24.03.2023 - 16:00 UhrVor 11 Monaten aktualisiert
John Wick: Kapitel 4
Leonine
John Wick: Kapitel 4
0
0
John Wick 4 endet mit einem lauten Knall, wie es ihn in der Action-Reihe noch nicht gegeben hat. Doch wie geht die Geschichte in Teil 5 weiter? Wir haben die wichtigsten Infos zur Zukunft der Reihe für euch.

Lange haben wir auf John Wick: Kapitel 4 gewartet. Seit Donnerstag läuft die Fortsetzung mit Keanu Reeves endlich in den deutschen Kinos. In 169 epischen Minuten entfesselt Regisseur Chad Stahelski ein Action-Inferno, das die große Leinwand zum Beben bringt, ehe der Film in den letzten Minuten eine unerwartete Wendung nimmt.

Achtung, es folgen massive Spoiler!

Nach drei blutigen Rachefeldzügen und unzähligen geleerten Magazinen wirkte es, als wäre John Wick unsterblich. Selbst wenn der wortkarge Auftragskiller in der Vergangenheit das Schlachtfeld humpelnd verlassen hat, konnten wir davon ausgehen, dass er beim nächsten Teil wieder auf der Matte steht und alles gibt.

Schock-Ende mit Keanu Reeves: Stirbt John Wick in Teil 4?

John Wick: Kapitel 4 endet mit einem schicksalhaften Duell, bei dem sich Reeves' Killer eine Kugel einfängt und auf den Stufen von Sacré-Cœur stirbt. Ja, John Wick stirbt. Was die Szene besonders bitter macht: Kurz zuvor ist es ihm gelungen, von allen Pflichten, die er gegenüber der Hohen Kammer hat, freigesprochen zu werden.

Hier könnt ihr den Trailer zu John Wick: Kapitel 4 schauen:

John Wick: Kapitel 4 - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Figurentode sind im heutigen Franchise-Kino sehr relativ. Ist John Wick also wirklich tot? Genau diese Frage haben wir Chad Stahelski gestellt, der die Reihe seit dem ersten Teil als Regisseur und Action-Architekt begleitet.

Seine Antwort fällt eher kryptisch aus:

Ist John Wick tot? Ist er lebendig? Ich würde sagen, er hat seinen Frieden gefunden. Es ist eine kathartische Erfahrung. Man will, dass die Figuren am Ende einer solchen Reise belohnt werden. Man will, dass die Geschichte einen berührenden Schlusspunkt findet. Es fühlt sich sehr frustrieren an, wenn man zweieinhalb Stunden in einem Film sitzt und die Figuren nicht weiterkommen.

Ausgehend vom Ende des Films sieht es tatsächlich so aus, als wäre John Wick gestorben. Wenn wir einen Schritt zurücktreten, fällt es jedoch schwer zu glauben, dass er nie wieder zurückkehrt. Immerhin reden wir hier von einer der profitabelsten Filmreihen in Hollywood, deren Ausbau gerade erst angefangen hat.

John Wick 5 und mehr: Die Action-Reihe mit Keanu Reeves ist noch lange nicht beendet

Ursprünglich sollten John Wick: Kapitel 4 und John Wick: Kapitel 5 direkt hintereinander gedreht werden. Von diesem Plan hat sich das Studio Lionsgate vorerst verabschiedet. Stahelski deutete zuletzt an, dass er nach dem kräftezehrenden vierten Teil John Wick eine Verschnaufpause gönnen will. Gestorben ist Teil 5 damit noch lange nicht.

Vermutlich wird es aber einige Zeit dauern, bis wir erfahren, wie die Geschichte genau weitergeht. Die Post-Credit-Szene von John Wick: Kapitel 4 deutet einen weiteren Rachefeldzug an. Dieses Mal kommen sich Akira (Rina Sawayama) und Caine (Donnie Yen) in die Quere, die zuvor mit bzw. gegen John Wick gekämpft haben.

Zwei andere Projekte aus dem John Wick-Universum sind auf alle Fälle sicher:

  • The Continental: Die Miniserie setzt sich aus drei Episoden in Spielfilmlänge zusammen und soll noch dieses Jahr bei dem Streaming-Dienst Peacock erscheinen. Die Handlung spielt in den 1970er Jahren und beschäftigt sich mit der Geschichte der Continental-Hotels. Colin Woodell spielt den jungen Winston Scott. Zudem gehört Lethal Weapon-Star Mel Gibson zum Cast.
  • Ballerina: Der Spin-off-Film ist zwischen den Ereignissen von Kapitel 3 und Kapitel 4 angesiedelt und rückt eine von Ana de Armas verkörperte Auftragskillerin in den Vordergrund. Einige bekannte Gesichter aus der Hauptreihe kehren zurück, u.a. Keanu Reeves, Ian McShane und Anjelica Huston. Auch der kürzlich verstorbene Lance Reddick hat einen letzten Auftritt.

Selbst wenn John Wicks Tod am Ende von Teil 4 endgültig ist, werden wir Keanu Reeves in Ballerina mindestens noch einmal in der ikonischen Rolle sehen.

Keanu Reeves in John Wick: Kapitel 4

Darüber hinaus wurden zwei weitere Ableger diskutiert. Halle Berry deutete im Februar 2022 an, dass ihre Sophia aus Kapitel 3 ein Spin-off erhalten könnte, das eine verworfene Idee ihrer James Bond-Figur Jinx aufgreift. Zudem zeigte sich Drehbuchautor Derek Kolstad im März 2021 an einem potentiellen Crossover mit Nobody interessiert.

John Wick: Kapitel 4 läuft seit dem 23. März 2023 in den deutschen Kinos. Konkrete Startdaten für The Conteintal und Ballerina wurden noch nicht bekannt gegeben. Beide Projekte sind aber bereits abgedreht.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News