20 Jahre Blair Witch Project - Die besten Horrorfilme ab 12

Horrorfilme ab 12
© Studiocanal/Weltkino/Universal/Universum
Horrorfilme ab 12
14.07.2019 - 08:45 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
20
5
Horror muss nicht immer blutig sein. Zum 20. Jubiläum von Blair Witch Project stellen wir euch die 11 besten und gruseligsten Horrorfilme mit einer Freigabe ab 12 Jahren vor.

Ein Horrorfilm ab 12 Jahren, ist das überhaupt noch Horror? Für viele Fans des Genres hat der grüne Flatschen der FSK fast schon die abschreckende Wirkung, dass ein Film nicht gruselig sein kann. Aber es gibt eine ganze Reihe von Gruselfilmen, die das Gegenteil beweisen und auch trotz ihrer Freigabe unheimlich gute Horrorfilme sind.

Nachdem wir euch bereits die besten Horrorfilme für Kinder präsentiert haben, wollen wir euch anlässlich des 20. Jubiläums von Blair Witch Project die besten und gruseligsten Horrorfilme vorstellen (ohne wertende Reihenfolge), die in Deutschland eine FSK-Freigabe ab 12 Jahren erhalten haben

Horror ab 12: Blair Witch Project

Blair Witch Project

Das beste Beispiel für einen gruseligen FSK-12 Horror ist der Ur-Found-Footage-Horror Blair Witch Project. Mit seiner Wackelkamera-Ästhetik und dem mitreißenden Pseudo-Realismus schaffte es der Film mit wenigen Mitteln, außergewöhnliche Spannung und Horror zu erzeugen. Blair Witch Project ist ein Beweis dafür, dass es in einem Horrorfilm nicht nur um Blut und Gemetzel gehen muss, um bei den Zuschauern Angstgefühle hervorzurufen.

Horror ab 12: The Others

The Others

Ein altes von Nebel umhülltes Anwesen, knarzende Dielen, dunkle Flure: Alejandro Amenábars Horrorfilm The Others hat alle Zutaten eines atmosphärischen Spukhausfilms. Doch das Mysterium um Nicole Kidmans Figur und ihre Kinder sorgt für größte Anspannung und einen erschütternden Twist. Dass The Others ein überragender Horrorfilm ist, zeigt allein schon die Ehrung, in einem Scary Movie-Film parodiert worden zu sein.

Horror ab 12: It Follows

It Follows

Mit einer stetig steigenden Angstparanoia, 80er-Retro-Atmosphäre, gezielten Jumpscares und verstörenden Spitzen mauserte sich It Follows zu einem der besten Horrorfilme der vergangenen Jahre - und das trotz einer Freigabe ab 12 Jahren. Aufgebrochene Genrekonventionen und Stereotypen sowie die omnipräsente Gefahr des STD-Fluchs lassen It Follows noch lange nachhallen.

Horror ab 12: Psycho

Psycho

Als einer der Vorreiter des späteren Slasher-Genres sorgte Alfred Hitchcocks Filmklassiker Psycho seinerzeit für traumatisierte Zuschauer und Angstzustände. Die Bedrohlichkeit unter einer scheinbar friedfertigen und unschuldigen Fassade ist ein Motiv, das noch heute im Horrorgenre für Angst und Schrecken sorgt.

Horror ab 12: Das verborgene Gesicht

Das verborgene Gesicht

Wenn wir es ganz genau nehmen, handelt es sich bei Das verborgene Gesicht natürlich nicht um einen Horrorfilm. Dennoch spielt der spanische Thriller mit den Regeln des Genres und lässt uns einige Male kalte Schauer über den Rücken laufen, wenn wir uns fragen, ob ein Geist das Haus des trauernden Mannes Adrián heimsucht. Natürlich hält auch dieser spanische Genrevertreter einen alles verändernden Twist bereit.

Horror ab 12: The Visit

The Visit

M. Night Shyamalan kehrte mit seinem Found-Footage-Grusler The Visit zurück zu seinen Horrorwurzeln und präsentiert uns ein mehrfach ins Comedygenre abdriftendes Mysterywerk mit schaurigen Szenen, schockierenden Jumpscares und einer interessanten Geschichte um zwei Kinder, die vermuten, dass ihre Großeltern ein dunkles Geheimnis bergen.

Horror ab 12: Das Waisenhaus

Das Waisenhaus

Es ist fast schon ein wiederkehrende Thema im spanischen Horror, dass durch niederschmetternde Twists das Horrorgenre nur als Fassade für tieferliegende Traumata und Dramen herhält. Auch Das Waisenhaus beginnt als unheimlicher Spukhausfilm mit gruseligen Kindergestalten, der im bittersüßen Ende die Geschichte auf den Kopf stellt.

Horror ab 12: Berberian Sound Studio

Berberian Sound Studio

Horror findet im Kopf statt. Dieses Mantra schreibt sich Peter Stricklands surreale Giallo-Hommage Berberian Sound Studio auf die Fahne und offenbart uns das Geheimnis der Vertonung eines Horrorfilms, der langsam und schleichend die Realität eines Tontechnikers infiltriert. Eindringlich entspinnt sich hier der Horror hauptsächlich auf der Tonebene und lässt grausame Bilder in unserem Kopf entstehen.

Horror ab 12: Personal Shopper

Personal Shopper

Personal Shopper in eine Genreschublade zu stecken, ist fast unmöglich. Kristen Stewart wandelt hier durch eine Geschichte zwischen Horror und Drama, in der ein Smartphone-Geist zum übernatürlichen Stalker und Angstbringer wird. Vielleicht hat Personal Shopper nicht die harten Schockeffekte, ist aber mit seiner geheimnisvollen und feinfühligen Darstellung einer der außergewöhnlichsten Geisterfilme der letzten Jahre.

Horror ab 12: The Boy

The Boy

Im Fahrtwind von Horrorpuppen wie Chucky oder Annabelle nährt sich The Boy an den Erwartungen der Zuschauer, wenn Lauren Cohan als Nanny auf eine unheimliche Porzellanpuppe aufpassen soll. Das Spiel mit den Erwartungen sorgt für die größte Spannung, die im schockierenden Finale ihren Höhepunkt findet.

Horror ab 12: Die Frau in Schwarz

Die Frau in Schwarz

Das renommierte Studio Hammer Films bringt mit Die Frau in Schwarz den atmosphärischen Gothic-Horror der alten Schule zurück und sorgt mit den Geistererscheinungen in einem maroden und verlassenen Herrenhaus vor der malerischen englischen Landschaft für Gänsehaut. Hier stehen nicht Jumpscares im Vordergrund, sondern die schaurige und poetische Grusel-Atmosphäre.

Welche Filme ab 12 konnten euch trotz ihrer Freigabe gruseln?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News