Die neuste Boba Fett-Folge zeigt das größte Problem der Star Wars-Serie

Das Buch von Boba Fett - S01 Trailer 2 (Deutsch) HD
0:30
Star Wars: Das Buch von Boba FettAbspielen
© Disney
Star Wars: Das Buch von Boba Fett
30.01.2022 - 16:10 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
26
5
Das Buch von Boba Fett hat einen zähen Start auf Disney+ hingelegt. Die 5. Folge zeigt die Versäumnisse der neuen Star Wars-Serie auf. Boba Fett kommt hier nicht gut weg. Er kommt nicht einmal vor.

Nachdem die Fans jahrzehntelang auf diesen Moment gewartet haben, erzählt Das Buch von Boba Fett endlich die Geschichte des ikonischen Kopfgeldjägers aus dem Star Wars-Universum. Wenn Boba Fett dem Sarlacc entkommt und auf Tatooine einen Kleinkrieg mit diversen Verbrechersyndikaten anzettelt, sollte eigentlich keine Langweile aufkommen. Die vergangenen Wochen haben jedoch das Gegenteil bewiesen.

Hier könnt ihr Das Buch von Boba Fett direkt streamen
Zu Disney+
Jetzt bei Disney+

Trotz spannender Ideen, mit denen Boba Fett als Star Wars-Figur neu definiert werden soll, waren die ersten vier Folgen ein äußerst unbefriedigendes Unterfangen. Das fünfte Kapitel reißt Boba den Boden unter den Füßen weg. Mit der Rückkehr von Pedro Pascals Mando wird der eigentlich Held der Geschichte auf die Ersatzbank verbannt. Nur eine Episode: Mehr hat Din Djarin nicht gebraucht, um die Serie widerstandslos zu kapern.

The Mandalorian übernimmt Das Buch von Boba Fett

Die Haupthandlung von Das Buch von Boba Fett pausiert diese Woche und wir erfahren, wie es Din nach den Ereignissen der 2. Staffel von The Mandalorian ergangen ist. Seit dem Abschied von Grogu streift der wortkarge Kopfgeldjäger wieder allein durch die Galaxis – und das ist ihm anzumerken. Seine Stimme wirkt noch eine Spur niedergeschlagener als sonst. Und dann wird er sogar aus seinem Mando-Clan verbannt.

Hier könnt ihr den Trailer zu Das Buch von Boba Fett schauen:

Das Buch von Boba Fett - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Wirkte es zuletzt so, als würde "der Muskel" direkt in die übergeordnete Geschichte greifen, nimmt sich Das Buch von Boba Fett eine Episode lang Zeit, um uns auf den neuesten Stand in Dins Leben zu bringen. Die Rückkehr des Mandalorianers gleicht fast einer Bottle-Episode: Sie spaltet sich von den vordergründigen Ereignissen ab und legt den Fokus auf ein bestimmtes Element, das uns eine andere Perspektive ermöglicht.

Für die Star Wars-Realserien scheint das Konzept wie gemacht. Nicht zuletzt wartete The Mandalorian über ein Gros seiner Laufzeit mit wöchentlich abgeschlossenen Abenteuern auf und legte zahlreiche Zwischenstationen ein. Das beste Beispiel ist die amotsphörische Ahsoka-Episode, die sich stilistisch eindeutig vom Rest der Serie unterscheidet und trotzdem einwandfrei im größeren Kontext funktioniert.

Nicht Din Djarin, sondern Boba Fett ist das Problem

Bei der Mando-Episode in der Boba Fett-Serie ist das zu keiner Sekunde der Fall. Sobald Din das Bild betritt, ächzt das lieblos aufgebaute Gerüst, auf dem er sich bewegt. Von einem aufdringlichen Gaststar kann keine Rede sein. Er passt perfekt in dieses Universum. Das Problem liegt in den vorherigen Folgen begraben: Selbst nach vier Wochen hat es Das Buch von Boba Fett nicht geschafft, mitreißende Figuren und Konflikte zu etablieren.

Das Buch von Boba Fett

Obwohl Serienschöpfer und Drehbuchautor Jon Favreau mit der zwei- bis dreifachen Laufzeit eines Star Wars-Kinofilms hantiert, setzen sich seine Drehbücher fast ausschließlich aus Wiederholungen und Oberflächlichkeiten zusammen. Eine Ausnahme bildet die Annäherung an die Sandleute, doch selbst hier versagt Das Buch von Boba Fett in den entscheidenden Minuten und macht den guten Ansatz zunichte.

Die Tusken werden geopfert, um Bobas Motivation zu stärken und einen völlig unreflektierten Racheakt in die Wege zu leiten, der im Widerspruch zu allen Handlungen steht, die der ehemalige Kopfgeldjäger als neuer Daimyo von Tatooine unternimmt. Das Schlimmste ist: Favreau könnte hier eine ambivalente Figur positionieren. Dazu müsste er aber deutlich tiefer schürfen. Easter Eggs allein können das nicht vollbringen.

Jon Favreaus Star Wars-Masterplan geht nicht auf

Die Flashbacks in die Ära der Klonkriege sind das beste Beispiel für das unausgegorene Erzählen der Serie. Kein anderes Live-Action-Projekt hat in den letzten Jahren so viel Bezug auf die umstrittene Prequel-Trilogie genommen wie Das Buch von Boba Fett. Trotz anfänglicher Begeisterung und Neugier ist inzwischen klar: Favreau tänzelt um das Trauma seines Protagonisten herum, als würde er auf Zeit spielen.

Das Buch von Boba Fett

Es ist kein Wunder, dass die schwache Vorarbeit Dins Auftritt nichts gegenüberstellen kann. Nach Der Rückkehr des Mandalorianer besteht keinerlei Verlangen, zur eigentlichen Geschichte der Serie zurückzukehren. Weder Boba Fett noch der sich anbahnende Unterwelt-Krieg fühlen sich so greifbar an wie der unscheinbare Augenblick, in dem Pascal völlig verloren aus dem Fenster eines Raumschiffs blickt.

Als Autor aller bisherigen Boba Fett-Episoden arbeitet Favreau im neusten Kapitel definitiv gegen sich. Er ist der erste Filmschaffende bei Lucasfilm, der ein Star Wars-Äquivalent zum begehrten Marvel Cinematic Universe kreiert hat. Nach Die Rückkehr des Mandalorianers wird deutlich, dass sein Mando-Verse auf sehr wackeligen Beinen steht. Trotz guter Anbindungen wird es von maximal zwei Figuren getragen.

Kein Wunder, dass nach Din Djarin auch die Ankunft von Grogu aka Baby Yoda in Das Buch von Boba Fett angedeutet wurde.

Star Wars oder Marvel: Wer hat die besseren Serien?

In dieser Ausgabe unseres Moviepilot-Podcasts Streamgestöber nehmen wir die beiden Serien-Universen von Star Wars und Marvel genauer unter die Lupe und machen eine Bestandsaufnahme der neuen Serien-Ära auf Disney+.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Von The Mandalorian bis Boba Fett und von WandaVision bis Hawkeye: Disney+ erweitert Star Wars und Marvel beständig. Wir vergleichen die neuen Serien der jeweiligen Franchises und sprechen über ihre Stärken und Schwächen.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wie hat euch die Mando-Episode in Das Buch von Boba Fett gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News