Dragon Ball-Gerücht: Disney plant nach Mega-Flop neuen Realfilm

Dragon Ball Evolution/Dragon Ball Super
© 20th Century Fox, Bird Studio/Shueisha, Toei Animation
Dragon Ball Evolution/Dragon Ball Super
Moviepilot Team
Amon Sven Raabe
folgen
du folgst
entfolgen
What? No chit-chat or monologue? Just gettin' right to the point, huh?

Mit Dragon Ball Super: Broly feierte das langlebige Anime-Franchise rund um Son-Goku und seine Freunde Ende 2018 und Anfang 2019 weltweit sein überaus erfolgreichen Kino-Comeback. Kein Wunder, dass bereits die Arbeiten an einem neuen Kinofilm bestätigt wurden. Doch womöglich befindet sich derzeit noch ein weiterer potentieller Dragon Ball-Blockbuster in Planung.

Disney arbeitet angeblich an neuem Dragon Ball Live-Action-Film

Zumindest, wenn wir einer News von We Got This Covered glauben dürfen, die einen eher zweifelhaften Ruf inne haben und in der Regel als nicht sonderlich verlässliche Quelle gelten. Wie die Seite erfahren haben möchte, sei Disney an einem neuen Realfilm basierend auf der Dragon Ball-Lizenz interessiert. Die Hauptrollen sollen, anders als noch bei Dragon Ball Evolution, mit asiatischen Schauspielern besetzt werden.

Später legte We Got This Covered in einer weiteren Meldung nach, die besagt, Disney plane die Adaption des Saiyajin-Arc, des ersten großen Handlungsstranges von Dragon Ball Z. In diesem wird Son-Gokus wahre Herkunft enthüllt und es kommt zum Kampf gegen die Saiyajin Radditz, Nappa und Vegeta.

Wie nun Comic Book berichtet, erhält dieses Gerücht um eine neue Live Action-Adaption von Dragon Ball neue Nahrung durch einen Tweet des für gewöhnlich gut vernetzten Scoopers DanielRPK. In seiner sehr vage gehaltenen Kurznachricht deutet er einen neuen Dragon Ball-Film zumindest an. Bisher sind all dies jedoch eben nur unbestätigte Gerüchte, zu denen sich Disney noch nicht öffentlich äußerte.

Darf Disney eigene Dragon Ball-Filme produzieren?

Als Disney Fox übernahm, kaufte das Unternehmen zusätzlich zahlreiche Lizenzen auf, die sich bis dahin im Besitz von Fox befunden hatten. Zu den prominentesten Lizenzen zählen sicherlich jene der X-Men (inklusive Deadpool), der Fantastic Four sowie Avatar, doch auch die Dragon Ball-Lizenz war Teil des Deals. Fox hatte, wie IGN vermeldete, trotz des Dragon Ball Evolution-Fiaskos weiterhin große Pläne für die Marke.

Pläne, die Disney nun weiterführen könnte, denn laut Comic Book hält Disney tatsächlich die entsprechenden Rechte sowie die einstmals von 20th Century Fox gehaltenen Distributions-Rechte an (Anime-)Filmen des Franchise. Allerdings könnte dies bedeuten, dass das Unternehmen mit den japanischen Lizenzhaltern, genauer Dragon Ball-Schöpfer Akira Toriyama, Shueisha sowie Toei Animation, erneut wird verhandeln müssen.

Obwohl genaue Informationen über den Deal, welcher vor fast 20 Jahren zwischen Fox und den japanischen Dragon Ball-Lizenzhaltern geschlossen wurde, nicht bekannt sind, kamen diesbezüglich dieses Jahr doch einige neue Details ans Licht. Der ehemalige Dragon Ball-Editor Kazuhiko Torishima enthüllte in einem Interview, dessen Inhalt von Twitter-User Ochimusha108 geteilt wurde, dass im damaligen Vertrag eine besondere Klausel verankert war.

Toriyama & Co. könnten bei neuem Dragon Ball-Realfilm mehr Mitspracherecht haben

Diese Klausel besagte, sollten die japanischen Lizenzhalter eine Investition in Höhe von 45 Millionen US-Dollar tätigen, könnten sie für oder gegen kreative Entscheidungen des Films stimmen. Etwas, worüber Torishima damals nicht informiert war. Allerdings sagte er, dass er für eine solche Investition sehr wahrscheinlich damals keine Zustimmung bekommen hätte. Heute sieht er die Dinge jedoch anders.

Da er nun um den damaligen Fehlschlag sowie den für die Marke Dragon Ball entstandenen Schaden wisse, würde er heute in einer vergleichbaren Situation nicht mehr zögern, wenn dies den Erfolg des Projekts bedeuten sollte.

Falls Disney tatsächlich an einem neuen Dragon Ball-Realfilm arbeiten sollte, könnten die japanischen Lizenzhalter rund um Toriyama bedeutend mehr Mitspracherecht erhalten.

Findet ihr, Disney sollte einen neuen Dragon Ball-Film drehen?

Moviepilot Team
Amon Sven Raabe
folgen
du folgst
entfolgen
What? No chit-chat or monologue? Just gettin' right to the point, huh?
Deine Meinung zum Artikel Dragon Ball-Gerücht: Disney plant nach Mega-Flop neuen Realfilm
7c360c6bf9744a0c807cc36e7d6e79f7