Ein überraschend guter Matthias Schweighöfer hilft nicht: Army of the Dead ist eine große Enttäuschung

29.05.2021 - 09:00 Uhr
40
1
Army of the Dead - Teaser Trailer (Deutsch) HD
1:13
Army of the DeadAbspielen
© Netflix
Army of the Dead
Unser Video-Redakteur Yves ist eigentlich Zack Snyder-Fan. Von seinem neuen Netflix-Film Army of the Dead war er aus mehreren Gründen aber stark enttäuscht.

Mit Army of the Dead hat Zack Snyder einen der größten Netflix-Blockbuster des Jahres abgeliefert. Zweieinhalb Stunden Zombie-Action, in der heftige Gewalteinlagen, emotionale Zwischentöne und Humor nicht zu kurz kommen. Gerade der Mix aus verschiedenen Elementen und Stimmungen hat Snyders neuem Film aber geteilte Meinungen eingebracht.

Unser Kollege und Video-Redakteur Yves hat sich den Blockbuster auch angeschaut und wurde stark enttäuscht. Obwohl er eigentlich ein Fan des Regisseurs ist, hat ihn an Army of the Dead wenig überzeugt. Matthias Schweighöfers Safeknacker Ludwig Dieter gehört für ihn noch zu den Highlights.

Zack Snyders Netflix-Film enttäuscht mit schwacher Action und unentschlossenem Ton

Eigentlich ist Yves mit viel Vorfreude an Army of the Dead rangegangen. Snyders Spielfilmdebüt Dawn of the Dead findet er super und da Yves jede The Walking Dead-Serie schaut, ist er generell großer Fan des Zombie-Genres. Von Snyders neuem Film wurde er dann aber umso stärker enttäuscht.

Schaut euch Yves' komplette Review zu Army of the Dead im Video an:

Zack Snyder's Army of the Dead ist eine Enttäuschung | Nach dem Snydercut geht's lahm weiter
Abspielen

Grundsätzlich fand Yves die Handlungsidee des Netflix-Blockbusters großartig. Ein Mix aus The Walking Dead und Heist-Highlights wie Ocean's Eleven klang für ihn theoretisch nach einem sicheren Hit.

Das Resultat unterscheidet sich für Yves aber kaum von zig anderen Zombie-Filmen oder -Serien, die all das auch noch viel besser gemacht haben. Gerade der unentschlossene Ton zwischen unterhaltsamer Action und emotionalem Drama mit viel zu flachen Charakteren war seiner Meinung nach das größte Problem des Films.

Dazu kommt die unspektakuläre Action, bei der Yves Zack Snyders sonst so markanten Stil total vermisst hat. Außerdem wirkte es für ihn so, als wären viele Szenen extra für die Trailer gedreht worden.

Der coole Zombie-Tiger kommt zum Beispiel nur ganz kurz vor. Auch die an den ersten Avengers-Film erinnernde 360 Grad-Kamerafahrt um das komplette Team ist nur eine ca. drei Sekunden lange Montage für den schnellen Show-Effekt.

Schaut hier noch eine große Vorschau zu kommenden Netflix-Highlights:

Vorschau auf neue Netflix Filme - Trailer (Deutsche UT) HD
Abspielen

Lobend erwähnt Yves an Army of the Dead hauptsächlich zwei Figuren. Tig Notaro als sarkastisch-rotzige Hubschrauberpilotin und Matthias Schweighöfer, der für ihn überraschend gut in den Film gepasst hat und witzig war.

Podcast zu Army Of The Dead

In der aktuellen Folge des FILMSTARTS-Podcasts reden Sebastian, Christoph und Daniel über Zack Snyders lange geplantes Zombies-In-Vegas-Gemetzel Army Of The Dead:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Leinwandliebe ist der wöchentliche Kino- und Film-Podcast unserer Kollegen und Kolleginnen von FILMSTARTS.

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Wurdet ihr von Army of the Dead auch enttäuscht?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News