Enttäuschung bei Marvel-Fans: Warum wir Tobey Maguire nicht in Spider-Man 3-Trailern sehen werden

25.08.2021 - 13:50 UhrVor 1 Monat aktualisiert
4
0
Spider-Man: No Way Home - Teaser Trailer (English) HD
3:03
Tobey Maguire als Spider-ManAbspielen
© Sony
Tobey Maguire als Spider-Man
Der erste Trailer zu Spider-Man: No Way Home geizt nicht mit aufregenden Enthüllungen. In einem Punkt sind die Fans trotzdem enttäuscht: Es gibt nichts von Tobey Maguire und Andrew Garfield zu sehen.

Spider-Man: No Way Home taucht im Dezember ins Marvel-Multiversum ein und wartet mit einer verrückten Geschichte auf, die drei verschiedene Spidey-Ären miteinander vereint. Das beweist der erste Trailer zur MCU-Fortsetzung mit einigen spektakulären Enthüllungen, allen voran: der Auftritt von Alfred Molina als Doc Ock aus Spider-Man 2.

Spider-Man: Homecoming im limitierten Steelbook
Zu Amazon
Jetzt sichern

Im Spider-Man: No Way Home-Trailer verstecken sich weitere Hinweise auf bekannte Schurken, angefangen bei Electro über Sandman bis hin zum Lizard. Und natürlich darf Willem Dafoes hämisches Green Goblin-Lachen nicht fehlen. Von den alten Spider-Men ist allerdings weit und breit keine Spur zu entdecken.

Spider-Man-Fans vermissen Tobey Maguire und Andrew Garfield im No Way Home-Trailer

Trotz der Überraschungen, die der Spider-Man: No Way Home-Trailer bereithält (sogar Benedict Cumberbatchs Doctor Strange ist sehr prominent vertreten), vermissen die Fans Tobey Maguire und Andrew Garfield. In der Sam Raimi-Trilogie war Maguire als Peter Parker am Start. Bei den Marc Webb-Filmen übernahm Garfield den Part.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Seit Monaten ranken sich Gerüchte um die Rückkehr beider Schauspieler. In Interviews haben sie diese jedoch vehement dementiert. Alles, was wir bisher über Spider-Man: No Way Home wissen, deutet trotzdem darauf hin, dass wir Spidey 1.0 und Spidey 2.0 an der Seite von Spidey 3.0 in einem Multiversums-Epos erleben werden.

Alle Spider-Man-Realfilme in der Übersicht:

Warum Tobey Maguire und Andrew Garfield in den No Way Home-Trailern nicht auftauchen werden

Dass die beiden in einem No Way Home-Trailer erscheinen – darauf sollten wir uns keine Hoffnungen machen. Die Rückkehr von Tobey Maguire und Andrew Garfield dürfte der größte Wow-Moment des Films werden. Wenn wir schon vorher wissen, wie sie aussehen, ist ein Teil der Magie verflogen, bevor der Film überhaupt in die Kinos kommt.

Als Vorbild dürfte Spider-Man: No Way Home die Marketing-Kampagne von Avengers 4: Endgame dienen. Im Endeffekt war den meisten Fans klar, dass die Superheld:innen, die durch den Thanos-Schnipser verschwunden sind, in dem Film wieder zurückkehren werden. Dennoch gab es im Voraus keinen eindeutigen Hinweis dafür.

Hier könnt ihr euch den Spider-Man: No Way Home-Trailer anschauen:

Spider-Man: No Way Home - Teaser Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Umso stärker wirkte der Moment im Kino, als zahlreiche Marvel-Held:innen in der hoffnungslosesten Stunde den verbliebenen Avengers zur Hilfe eilten. Wäre ihre Rückkehr bereits im Trailer verraten worden, wäre der Moment nie so kraftvoll ausgefallen und der Eventcharakter von Endgame wäre definitiv geschwächt worden.

Marvel-Chef Kevin Feige ist nicht nur dafür bekannt, dass er die einzelnen Marvel-Projekte und -Phasen bis ins kleinste Detail plant. Er weiß auch um die Wichtigkeit des Eventcharakters, der seine Blockbuster auszeichnet. Seit über zehn Jahren setzt er alles daran, damit dieser unter keinen Umständen geschmälert wird.

Spider-Man: No Way Home könnte als einer der denkwürdigsten Filme in die MCU-Geschichte eingehen und zum größten Superheldenfilm seit Endgame werden. Spätestens zum Kinostart am 16. Dezember 2021 wissen wir mehr.

Podcast für Marvel-Fans: Ist Loki die beste MCU-Serie?

Die neue Marvel-Serie Loki bei Disney+ verändert das Superhelden-Universum wie keine davor. Denn Loki stellt die Weichen für einen wichtigen neuen Bösewicht und die Entdeckung des Multiversums im MCU.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Im Podcast sprechen wir darüber, was Loki für die Zukunft des Marvel-Universums bedeutet und welche Stärken und Schwächen sie hat. Außerdem steht die Frage im Raum: Ist Loki nicht nur die wichtigste, sondern auch die beste Serie im MCU?

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Glaubt ihr, Tobey Maguire und Andrew Garfield sind in Spider-Man: No Way Home?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News