Harry Potter und der Stein der Weisen: 8 wichtige Momente fehlen im Film

Harry Potter und der Stein der Weisen wurde gekürzt und verändert
© Warner Bros.
Harry Potter und der Stein der Weisen wurde gekürzt und verändert
Moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei Moviepilot. Potterhead, Buchvorlagen-Verschlingerin und Abspann-Sitzenbleiberin. Durchs Aufwachsen ohne TV früh zur Kinogängerin erzogen.

Harry Potter und der Stein der Weisen läuft heute Abend um 20:15 Uhr im Fernsehen bei Sat.1. Der erste Harry Potter-Film von Chris Columbus brachte 2001 die Filmreihe über den jungen Zauberer auf ihren Weg zum Erfolg. Doch wie bei jeder Romanverfilmung gab es auch bei der Adaption von J.K. Rowlings Werk so einige Auslassungen.

Im Vergleich von Buch und Film achten wir - wie schon bei der Untersuchung des Feuerkelchs und der genauen Betrachtung des Ordens des Phönix' - weniger auf kleinere Details (wie dass die Zoo-Schlange im Buch keine Python sondern eine Boa Constrictor war), sondern legen unser Augenmerk auf die 8 auffälligsten fehlenden Elemente.

Harry Potter und ein anderer Anfang

Anders als der Film Harry Potter und der Stein der Weisen beginnt das Buch von J.K. Rowling damit, uns einen Tag im Leben der Dursleys zu zeigen. Seltsames geht vor sich, auch wenn die Muggel im Ligusterweg natürlich nicht wissen, dass es mit Lord Voldemorts Verschwinden und Harrys Überleben zu tun hat.

Vernon Dursley (Richard Griffiths) besucht die Bohrmaschinenfabrik und bemerkt nicht nur seltsam gekleidete glückliche Menschen mit spitzen Hüten, sondern auch eine getigerte Katze (aka Professor McGonagall in Animagus-Gestalt) vor seiner Haustür, die eine Karte studiert.

Harrys Potters Auszug aus dem Schrank unter der Treppe

Während Harry Potter (Daniel Radcliffe) im Film bis zu seiner Abreise nach Hogwarts im Ligusterweg 4 bei den Dursleys unter der Treppe lebt, hat die Eulenpost im Buch noch größere Auswirkungen: Harry bekommt Dudleys zweites Zimmer, was er in der Filmreihe erst in Teil 2 bewohnt.

Im Buch wird daraufhin der nächste Hogwarts-Brief an das "kleinste Schlafzimmer" adressiert .. und nach dem Umzug der Dursleys in ein Hotel auch dorthin. Der Film hingegen springt gleich zur letzten Instanz des Buches: der Hütte auf der Insel, wo Hagrid Harry findet.

Harry Potters Einkaufstour in der Winkelgasse

Obwohl der Film Harry Potter und der Stein der Weisen einen magischen Einblick in die Winkelgasse gewährt, wird dem Zuschauer dort so einiges vorenthalten. Harry begleitet im Roman nämlich Hagrid (Robbie Coltrane) beim Eulen-Kauf von Hedwig und umgekehrt ist der Halbriese auch dabei, als Harry seinen Zauberstab erhält - mit sehr viel mehr Fehlversuchen seitens Mr. Ollivander (John Hurt).

Außerdem lässt sich Harry bei Madame Malkin Zaubererumhänge anfertigen und hat dort beim Einkleiden seine erste negative Begegnung mit Draco Malfoy (Tom Felton), als dieser sich bei seiner Mutter über "Schlammblut"-Kunden wie Hermine beschwert und beide das Geschäft verlassen.

Der Sprechende Hut singt und liest Gedanken

Im Buch stellt der Sprechende Hut sich und die vier Hogwarts-Häuser (samt Eigenschaften) den neuen Schülern mit einem Lied vor. Dieses schaffte es nicht in den Film.

Verändert wurde außerdem das (nicht länger) alphabetische Aufrufen der Neulinge und dass der Hut im Film nun nicht mehr in Gedanken kommuniziert, sondern laut mit seinem jeweiligen Träger redet und seine Überlegungen für alle hörbar in die Große Halle hinausposaunt.

Hogwarts ohne Poltergeist: Peeves

Eine ganze Figur, die in der Adaption von Harry Potter und der Stein der Weisen (und in Folge dessen auch in der gesamten Filmreihe) weggelassen wurde, ist der Poltergeist Peeves. Dieser gespenstische Unruhestifter war im Buch stets für Schabernack und Streiche zu haben.

Er terrorisierte Erstklässler, Lehrer und Hausmeister Filch gleichermaßen und sorgte damit für so manche Lacher. Nur der Slytherin-Geist des Blutigen Barons konnte ihn bändigen. Ursprünglich wurde die Rolle mit Rik Mayall besetzt und sogar gedreht, dann aber geschnitten und danach nie zurückgeholt.

Harry Potters abenteuerlicher Abschied von Norbert

Harry, Ron (Rupert Grint) und Hermine (Emma Watson) lernen das Drachenbaby Norbert im Film bei Hagrid kennen. Im Buch von Harry Potter und der Stein der Weisen ist es allerdings noch wesentlich komplizierter, den in England illegalen Norwegischen Stachelbuckel wieder loszuwerden.

In einer Nacht-und-Nebel-Aktion auf den Dächern von Hogwarts übergeben die Freunde das gefährliche Haustier deshalb heimlich an Charlie Weasley, damit dieser den Drachen fliegend in ein Reservat in Rumänien bringen kann.

Mehr Quidditch und Snape als Schiedsrichter

Im Buch bekommen sportbegeisterter Leser außerdem eine weitere spannende Quidditch-Partie Gryffindor vs. Hufflepuff geboten. Harrys Team gewinnt das Spiel, obwohl Professor Snape (Alan Rickman) einen alles anderes als unparteiischen Schiedsrichter abgibt. (In Wahrheit will er nach dem letzten Quirrell-Angriff natürlich nur aus nächster Nähe ein Auge auf den Sohn seiner großen Liebe haben.)

Harry Potter und die stark gekürzten Aufgaben vor dem Stein der Weisen

Ein Teil des Buches Harry Potter und der Stein der Weisen, das die stärksten Kürzungen erfuhr, war außerdem das Finale. Nachdem Harry, Ron und Hermine durch die Falltür zum Stein der Weisen vordringen, müssen sie von allen Lehrern entworfene Hindernisse überwinden, was so im Film nie herauskommt. Die Auslassungen bei den Aufgaben der Hogwarts-Professoren sind dabei folgende:

  • Fluffy (Hagrid): Das Schlaflied für den dreiköpfigen Hund erfordert neben Quirrells Harfe von Harry im Buch noch eine Flöte - ein Instrument, das Hagrid ihm zufälligerweise zuvor zu Weihnachten geschenkt hat.
  • Die Teufelssschlinge (Prof. Sprout) wird im Buch von Hermine besiegt, indem sie Harry und Ron mit Flammen aus deren todbringenden Tentakeln befreit.
  • Den fliegenden Schlüsseln (Prof. Flitwick) jagt nicht nur Harry auf einem Besen hinterher, sondern auch Ron und Hermine.
  • Beim Zauberer-Schach (Prof. McGonagall) werden die Figuren im Buch nicht zerstört, dafür aber niedergeschlagen, wenn sie besiegt werden (so auch Ron).
  • Einen zweiten Troll (Prof. Quirrell) finden Harry und Hermine im Buch schon von Quirrell besiegt vor. Im Film wird er ausgelassen.
  • Mit einem Zaubertrank-Rätsel (Prof. Snape) darf Hermine außerdem nur im Buch ihre Cleverness beweisen: Sie entschlüsselt, welche von sieben Flaschen Gift enthält und welche es Harry mit einem Gegengift ermöglicht, durch eine schwarze-Flammen-Barriere weiterzugehen. (Die Dosis ist so klein, dass sie nur für ihn ausreicht.)

Natürlich könnten wir mit vielen weiteren kleinen Änderungen und Auslassungen aus Harry Potter und der Stein der Weisen hier noch ewig weitermachen: Denken wir nur daran, dass Harry im Spiegel Nerhegeb auch seine Großeltern sah, mehr Zentauren auftauchten, Neville statt Ron in den Verbotenen Wald ging und Ron mit Malfoy, Crabbe und Goyle einen Faustkampf austrug. Doch wer das alles wissen will, der muss wohl einfach das 336 Seiten starke Buch lesen.

Welche ausgelassenen Momente hättet ihr gerne in Harry Potter und der Stein der Weisen gesehen?

Moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei Moviepilot. Potterhead, Buchvorlagen-Verschlingerin und Abspann-Sitzenbleiberin. Durchs Aufwachsen ohne TV früh zur Kinogängerin erzogen.
Deine Meinung zum Artikel Harry Potter und der Stein der Weisen: 8 wichtige Momente fehlen im Film
Ab 17. Oktober im Kino!Parasite
B7f333bae4fa4e4d9314fa9cca5e5be3