Krieg zwischen Dwayne Johnson und Vin Diesel: Die Zerstörung der Fast & Furious-Familie ist eine Tragödie in 3 Akten

Fast and Furious 9 - Trailer 2 (Deutsch) HD
3:24
Fast and Furious: Vin Diesel und Dwayne Johnson im offenen SchlagabtauschAbspielen
© Universal
Fast and Furious: Vin Diesel und Dwayne Johnson im offenen Schlagabtausch
23.07.2021 - 13:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
27
1
Dwayne Johnson macht sich öffentlich über Vin Diesel lustig und schließt eine Fast and Furious-Rückkehr aus. Wie konnte der Streit der Superstars so eskalieren?

Die Fast & Furious-Familie ist zerstört. Nicht kaputt oder ramponiert, sondern zerstört. Mit seinen jüngsten Aussagen über Kollege Vin Diesel hat Dwayne Johnson ein für allemal gezeigt, dass er nicht an einem gemeinsamen Ritt in den Sonnenuntergang interessiert ist. Fans, die auf eine öffentliche Versöhnung in Fast & Furious 10 oder 11 gehofft hatten, finden sich in einem Krieg von Stahl, Chrom und Babyöl wieder.

Doch wie konnte die Fast & Furious-Familie so tief sinken? Tatsächlich haben wir hier eine benzingeschwängerte Tragödie in drei Akten vor uns.

Der 1. Akt: Dwayne Johnson macht die Fehde mit Vin Diesel 2016 öffentlich

Am 8. August 2016 ging es los. In gelöschten Social Media-Posts beschrieb Johnson ungenannte Kollegen am Set von Fast & Furious 8 als "Candy Asses", die sein Blut zum Kochen bringen würden. Er habe null Toleranz für deren fehlende Professionalität.

TMZ  identifizierte seine menschliche Zielscheibe einen Tag später als Vin Diesel.

Weitere Nachforschungen am Set von Fast and Furious 8 ergaben zwei große Streitpunkte zwischen den Stars:

  • Dwayne Johnson störte sich daran, dass Diesel zu spät aus seinem Trailer kam und die Crew mehrfach warten ließ.
  • Diesel regte sich über einen Witz in Dwayne Johnsons Serie Ballers auf, der auf seine Kosten gemacht wurde. (Darin wird Johnsons Figur für Diesel gehalten, was er beantwortet mit: "Nein, ich bin größer und sehe besser aus.")

Vertreter des Studios Universal schritten am Set ausgleichend ein, als Diesel seinen Co-Star wegen dem Candy-Ass-Post zur Rede stellte. Im Endeffekt hatten die beiden Superstars im Film keine gemeinsame Szene.

Der 2. Akt: Der Friede der Fast and Furious-Familie ist wieder hergestellt

Nach dem Drehende von Fast and Furious 8 bemühten sich die beiden Stars um Ausgleich. Bei der Premiere von Teil 8 im April 2017 traten Dwayne Johnson und Vin Diesel zusammen auf.

Als Tyrese Gibson im Oktober 2017 seinen Franchise-Onkel The Rock in einem (nicht gelöschten) Instagram-Post  für Verzögerungen der Produktion von Fast and Furious 9 verantwortlich machte, kamen Zweifel an der stählernen Harmonie auf. Vin Diesel jedoch entschärfte die Situation mit einem nostalgischen Rückblick auf Johnsons Fast and Furious-Adoption:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

2019 schien das Schlimmste überstanden. Dwayne Johnson hatte mit Hobbs and Shaw einen eigenen Fast and Furious-Spin-off, während Fast and Furious 9 ohne ihn gedreht wurde. The Rock schloss eine Rückkehr nicht aus. Ein Instagram-Video , in dem er Vin Diesel für die Ermöglichung von Hobbs and Shaw dankte, versenkte das Kriegsbeil ein für alle Mal im von Motorenöl durchtränkten Boden. Oder zumindest dachten wir das.

Der 3. Akt: Die Fehde von Dwayne Johnson und Vin Diesel eskaliert zum Krieg

In einem Interview mit der Men's Health  über seine Karriere wurde Vin Diesel kürzlich nach der Candy Ass-Saga gefragt. Darin erklärte Diesel, er hätte sich absichtlich so (enervierend) verhalten, um Dwayne Johnsons Schauspiel zu fördern:

Es war eine harte Figur zum Verkörpern, der Hobbs-Charakter [von Dwayne Johnson]. Mein Ansatz damals war viel liebevolle Strenge, um dabei zu helfen, diese Performance dahin zu bringen, wo sie hin musste.

Warum Vin Diesels Aussagen so negativ auffallen

Die herablassend klingende Schlussfolgerung: Diesel, der Produzent des Films, musste den "Wrestler" The Rock zum Charakter Hobbs formen. Auch die "liebevolle Strenge" scheint eher bei einem ungehorsamen Kind als einem Millionen schweren Hollywood-Star angemessen.

Fast & The Furious 9: Dieser Film ist eine KATASTROPHE!
Abspielen

Im Grunde beansprucht Vin Diesel damit den Erfolg von Dwayne Johnson im Fast and Furious-Franchise für sich. Diesel ging jedoch einen Schritt weiter und zog den verstorbenen italienischen Meisterregisseur Federico Fellini in die Fehde. Denn er erklärte:

Wir mussten dahin kommen und damals habe ich manchmal viel liebevolle Strenge walten lassen. Nicht Felliniesk, aber ich würde alles tun, um die Performances zu bekommen, in allem, was ich produziere.

Was bedeutet Felliniesk? Ist Dwayne Johnson Vin Diesels Muse, sein Marcello Mastroianni, Lieblingsschauspieler Fellinis? Wurde der steinerne Ex-Wrestler mit Hilfe der liebevollen Strenge erst zu Dwayne Johnson, Schauspiel-Star? So wie Mastroianni nach eigenen Worten erst durch die langjährige Freundschaft mit Fellini zu einem Mann wurde. Ist Fast and Furious 6 eher ihr Achteinhalb oder La dolce vita - Das süße Leben?

Dwayne Johnson reagierte mit Spott

Dwayne Johnson jedenfalls hält von Diesels Aussagen gar nichts. Darauf angesprochen, erklärte er gegenüber dem Hollywood Reporter :

Ich habe gelacht, so richtig heftig gelacht. Ich glaube, jeder hat darüber gelacht. Und das ist alles, was ich dazu sage. Und dass ich [dem Fast & Furious-Team] viel Glück wünsche. Viel Glück bei Fast 9. Viel Glück bei Fast 10 und Fast 11 und dem Rest der Fast & Furious-Filme, die sie ohne mich machen werden.

Kollegin Emily Blunt versetzte den Body Slam: "Du solltest Gott danken, dass [Vin Diesel] für dich da war. Danke Gott. Er hat dich durch den Film getragen." Was Johnson abschloss mit einem letzten Finishing Move: "Felliniesk!"

Der Tragödie 2. Teil? Die Versöhnung der Fast and Furious-Stars scheint ausgeschlossen

Vin Diesel, bisher die zurückhaltende Partei in der Fehde, fuhr die Geschütze auf. Aber Johnson versenkte den Volltreffer und vor aller Augen.

Vielleicht rudert die eine oder andere Seite bei Instagram oder Facebook zurück. Doch Johnsons Ausstieg aus der Hauptreihe von Fast and Furious dürfte final sein.

Kein Bild aus einer Telenovela: Vin Diesel und Dwayne Johnson in besseren Zeiten

Es ist ein Konflikt, der unausweichlich war. Hier der passionierte World of Warcraft-Spieler, der chillige Philosoph, der zwischen Musik und Muskelshirt in die Sphären seiner Fantasie entschwebt. Dort das Arbeitstier Dwayne Johnson, der das Filmstar-Dasein als aufreibenden Marathonlauf ohne Ziellinie begreift.

Die Fast & Furious-Familie ist zerstört und es ist ein Wunder, dass sie vier Filme lang gehalten hat.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News