Marvel-Star Oscar Isaac hatte Angst, dass Moon Knight seine Karriere zerstört

14.06.2022 - 17:00 Uhr
1
0
© Disney
Oscar Isaac in Moon Knight
In Moon Knight begeisterte Oscar Isaac mit seiner Schauspielleistung nicht nur eingefleischte Marvel-Fans. Dabei hielt er die MCU-Serie erst für das größte Risiko seiner Karriere.

Es gibt Leute, die halten Moon Knight für die bisher beste Marvel-Serie. Andere waren von der Serienadaption des Comichelden bei Disney+ eher enttäuscht. Eine Sache kann aber eigentlich niemand bestreiten: Oscar Isaacs Schauspielleistung gehört zum Beeindruckendsten, was jemals im MCU passiert ist.

Umso überraschender ist, dass der 43-Jährige vor Beginn der Dreharbeiten Zweifel an dem Projekt hatte. Und die Doppel-, ach was, Dreifachrolle in Moon Knight für das größte Risiko seiner Karriere hielt.

Von Star Wars bis Dune: Oscar Isaac gehörte schon vor Moon Knight zu den gefragtesten Schauspielern

Tatsächlich schaffte Oscar Isaac bisher, was nicht viele schaffen: die perfekte Balance zwischen riesigen Blockbustern und anspruchsvollen, kleineren Produktionen. Als Poe Dameron eroberte er selbst die Herzen zunehmend frustrierter Star Wars-Fans. Mit seiner Rolle als Leto Atreides in Dune spielte er eine der Hauptrollen in einem der meisterwarteten Filme der letzten Jahre.

Gleichzeitig bewies Isaac in der HBO-Serie Scenes From a Marriage und dem Paul Schrader-Film The Card Counter, dass er im Kern vor allem eins ist: ein überragender Charakterdarsteller. Also eigentlich die perfekte Wahl für Moon Knight, einen tragischen Antihelden, der nicht nur mit klassischen Marvel-Bösewichten, sondern auch der eigenen Psyche zu kämpfen hat. Trotzdem hatte Oscar Isaac Angst, dass die Serie seine Karriere gegen die Wand fahren könnte.

Der Marvel-Star hatte Angst, in der MCU-Serie "peinlich" zu wirken

Der Hollywood Reporter  hatte gleich mehrere Hollywood-Stars zum Interview geladen, um mit ihnen unter anderem über schwierige berufliche und private Entscheidungen zu sprechen. Mit dabei: Samuel L. Jackson, Brian Cox, Michael Keaton, Tom Hiddleston, Quincy Isaiah – und eben Oscar Isaac. Auf die Frage, welches das größte Risiko seiner bisherigen Schauspielkarriere gewesen sei, fand der eine überraschende Antwort.

Bei Moon Knight hat sich das so angefühlt. Nach 'Oh Mann, damit werde ich so richtig untergehen'. Allein schon, weil es so unglaublich peinlich wäre, gerade weil ich mir dafür ein Cape überwerfe. Wisst ihr, was ich meine? Du stehst dann für diese ganze Sache. So von wegen: 'Heilige Scheiße, ich mache das jetzt wirklich.'

Bereuen dürfte Isaac diese Entscheidung nun nicht mehr. Seine Performance begeisterte nicht nur Fans und Kritiker:innen. Auch die Serie selbst war für viele Menschen ein wichtiger Schritt – schließlich zeigte Moon Knight als erste MCU-Serie eine ägyptische Superheldin.

Während eines Flugs, so Oscar Isaac, habe ihm jemand ein kleines Zettelchen mit einem Mond auf den Sitz geworfen. "Da stand: Meine Mutter würde mich enterben, wenn ich dir jetzt nicht sage, wie viel es mir als Person of Color bedeutet, was du tust", erzählt der Schauspieler im Interview. "Das war sehr süß."

Die Zukunft von Moon Knight im Podcast: Kommt Staffel 2 oder Avengers 5?

Was passiert nach dem fiesen Cliffhanger der 1. Staffel von Moon Knight? Wir haben uns das Finale der neuen MCU-Serie auf Disney+ angeschaut und sprechen darüber, wie die Geschichte rund um Oscar Isaacs Marvel-Helden in Zukunft weitergehen kann. Dabei kommt es natürlich zu einigen Spoilern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die 2. Staffel ist bisher zwar noch nicht offiziell bestätigt. Ausgehend von der Post-Credit-Szene bietet sich diese jedoch definitiv an. Spannend wird dabei nicht nur die Rückkehr von Oscar Isaac. Auch May Calamawy könnte als Scarlet Scarab eine deutlich größere Rolle im MCU einnehmen.

Würdet ihr Oscar Isaac gern in mehr Marvel-Produktionen sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News