Netflix trennt sich nach Iron Fist von nächster Marvel-Serie

Iron Fist, Luke Cage, Daredevil und Jessica Jones
© Netflix
Iron Fist, Luke Cage, Daredevil und Jessica Jones

Vor sieben Tagen gab Netflix die Trennung von der erste Marvel-Serie überhaupt bekannt und nun folgt bereits die zweite: Marvel's Luke Cage ist auf dem Streamingdienst beendet, meldet deadline. Das Ende der Serie erfolgt wie bei Iron Fist ebenfalls nach zwei Staffeln. Die beiden Serien waren Teil des originalen Quintetts der Marvel-Serien, die Netflix 2013 bestellt hatte. Cheo Hodari Coker schuf Luke Cage und diente als Showrunner. Mike Colter spielte die Titelrolle des schlagkräftigen Superhelden, der in Harlem mit für Recht und Ordnung sorgte. Nach Insider-Angabe wurden als Gründe für das Ende von Luke Cage kreative Unterschiede genannt sowie das Unvermögen, Bedingungen für die 3. Staffel zu akzeptieren.

Marvel & Disney auf Netflix: Das Ende naht

In einer gemeinsamen Erklärung von Marvel und Disney heißt es zur Absetzung von Luke Cage:

Leider wird Marvel's Luke Cage nicht für eine 3. Staffel zurückkehren. Jeder bei Marvel Television und Netflix ist dem engagierten Showrunner, den Autoren, der Besetzung und der Crew dankbar, die Harlem's Helden in den letzten zwei Staffeln zum Leben erweckt haben, und allen Fans, die die Serie unterstützt haben.

Hinter den Kulissen dürften noch andere Gründe für das Ende der Marvel-Serie eine Rolle gespielt haben. Der Disney-Konzern, zu dem auch das Marvel Studio gehört, startet in 2019 seinen eigenen Streaming-Dienst. Dieser braucht genügend Filme, Serien und Shows, um sich auf dem hartumkämpften Markt durchzusetzen. Netflix ist da weniger Partner, sondern großer Konkurrent. Im Februar 2018 hieß es, alle Marvel-Serien bleiben auf Netflix, sogar vorgestern sprach Netflix' Ted Sarandos noch darüber, dass alle vorhandenen Marvel-Serien eine Heimat auf Netflix hätten und der Streamingdienst sehr zufrieden mit der Zuschauerresonanz wäre. Heute ist das Aus für eine weitere Marvel-Serie bekannt.

So geht es weiter mit den Marvel-Serien auf Netflix

Wer nicht auf Marvel-Superhelden-Serien auf Netflix verzichten kann, hat immer noch die Möglichkeit, welche zu sehen. Mit Daredevil startete die erste der fünf Serien am 19.10.2018 in ihre 3. Staffel. Im April wurde die 3. Staffel von Jessica Jones offiziell bestätigt. Zudem ist auch die 2. Staffel von Punisher noch im Gespräch. Bei einer 2. Staffel von Marvel's The Defenders herrscht hingegeben noch große Ungewissheit, aber mit der Trennung von zwei Helden wie Iron Fist und Luke Cage wird es sehr unwahrscheinlich, dass die Serie weitergeführt wird. Vielleicht ist ganz heimlich schon das Todesurteil der Superhelden-Gruppe unterschrieben worden.

Das Ende von Iron Fist und Luke Cage auf Netflix heißt aber nicht, dass für die Superhelden ganz Schluss sein muss. Es ist durchaus möglich, dass beide in Zukunft als Reboot bei Disneys VoD-Plattform ein neues Zuhause finden. Ebenfalls wäre es vorstellbar, dass Finn Jones wie auch Luke Cage zusammen mit ihren Kollegen Daredevil, Jessica Jones und The Punisher in den neuen Staffeln der noch verbleibenden Marvel-Netflix-Serien auftauchen. Vielleicht kommt es aber noch schlimmer und die Marvel-Serien verschwinden ganz von Netflix. Wir halten für euch Augen wie Ohren offen.

Was sagt ihr zum Ende von Luke Cage auf Netflix?

moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
"Was die Oberflächen zeigen ist nur ein Teil der Wahrheit. Darunter steckt das, was mich am Leben interessiert: die Dunkelheit, das Ungewisse, das Erschreckende, die Krankheiten." (David Lynch)
Deine Meinung zum Artikel Netflix trennt sich nach Iron Fist von nächster Marvel-Serie
24b41cb1cad44cbeac3f6e70ed8b1936