Neu bei Netflix: Tenet-Star und MJ aus dem MCU fetzen sich - das müsst (!) ihr sehen

Malcolm & Marie
© Netflix
Malcolm & Marie
05.02.2021 - 16:50 UhrVor 8 Monaten aktualisiert
3
4
Wie fühlt es sich an, wenn sich Tenet-Star John David Washington und Zendaya, bekannt als MJ aus dem MCU, zwei Stunden lang streiten? Der Netflix-Film Malcolm & Marie gibt die Antwort.

Die spannendste Netflix-Neuerscheinung der Woche ist Malcolm & Marie. Seit seiner überraschenden Ankündigung fiebere ich dem Film entgegen. Das hat viele Gründe, zwei der wichtigsten sind seine Hauptdarsteller*innen: John David Washington und Zendaya. Beide befinden sich in einer extrem spannenden Karrierephase. Auf Netflix zerfetzen sie sich nun in einem knapp zweistündigen Streitgespräch.

John David Washington und Zendaya streiten sich auf Netflix

Zu Beginn des Films gibt es aber erstmal Grund zum Feiern. Als der Filmemacher Malcolm (John David Washington) mit seiner Freundin Marie (Zendaya) nach der Premiere seines neuen Films nach Hause kommt, könnte seine Stimmung kaum besser sein. Das Publikum hat ihn mit Standing Ovations geadelt. Sogar der Kritikerin von der L.A. Times war angetan.

Sichert euch Tenet mit John David Washington auf Blu-ray
Zu Amazon
Sci-Fi-Epos

Marie, Malcolms Freundin, will sich von der Begeisterung allerdings nicht anstecken lassen. Sie wirkt beleidigt, enttäuscht und abwesend. Malcolm hat vergessen, sie bei seiner Dankesrede zu erwähnen. Dabei basiert sein gefeiertes Werk auf ihrem Leben, auf ihren schmerzlichen Erfahrungen. Der nachfolgende Streit hält - mit wenigen Unterbrechungen - die gesamte Nacht an.

Schon der Trailer zu Malcolm & Marie sieht sehr aufwühlend aus:

Malcolm & Marie - Trailer (Deutsche UT) HD
Abspielen

Es ist nie leicht, Menschen beim Streiten zuzuschauen, weder im echten Leben noch in Film und Fernsehen. Der vor zwei Jahren erschienene Netflix-Film Marriage Story ist das beste Beispiel dafür. Besonders unangenehm wird es, wenn sich der extrem lässige Protagonist aus Tenet mit der nicht weniger sympathischen MJ aus dem Marvel Cinematic Universe in die Haare kriegt.

Die düstere Seite von John David Washington auf Netflix

John David Washington kann die Welt retten, ohne einen Deut seiner Coolness einzubüßen, die er schon in BlacKkKlansman eindrucksvoll demonstrierte. Selbst in grüblerischen Blicken versteckt sich bei ihm etwas Lockeres und Verspieltes. Mit jedem Wort, das ihm in Malcolm & Marie über die Lippen geht, verwandelt er sich jedoch in einen Mann, der so von sich eingenommen ist, dass er die wichtigste Person in seinem Leben nicht wahrnimmt.

Das letzte Mal, das ich John David Washington im Kino gesehen habe, verabschiedete er sich von Robert Pattinson, als wäre es es das Ende bzw. der Anfang einer ganz großen Liebesgeschichte. Als Malcolm spielt er schonungslos gegen diesen Charaktertypen an. Am ungeheuerlichsten gelingt ihm das in einer Szene, in der er eine Schüssel Mac and Cheese in sich hineinschaufelt, ohne zu realisieren, wie sehr er Marie verletzt hat.

Malcolm & Marie

John David Washington tritt allerdings nicht als eindeutiger "Bösewicht" des Films auf. Die Schattenseiten der Figuren sind gleichmäßig im Drehbuch verteilt und geben auch Zendaya die Chance, eine ihrer bisher düstersten Rollen zu spielen. Ihre MJ aus den Spider-Man-Filmen mit Tom Holland tendiert auch zu bissigen Kommentaren, doch sie würde diese niemals bewusst einsetzen, um jemanden zu verletzen, wie Marie es tut.

Besser als MJ: Zendaya bringt Rue aus Euphoria zu Netflix

Zendaya baut hier eindeutig auf ihrer vorherigen Zusammenarbeit mit Sam Levinson auf. Vor Malcolm & Marie kreierte der Regisseur und Drehbuchautor die einnehmende HBO-Serie Euphoria, die mit hypnotisierenden Bildern durch die Abgründe einer Coming-of-Age-Geschichte watet. Zendaya erforscht darin seit zehn Episoden die drogenabhängige Rue, die aufgrund ihrer Sucht als jüngere Version von Marie durchgehen könnte.

Was Malcolm & Marie so aufwühlend macht: Wir können uns nie sicher sein, wie weit die Figuren gehen, um ihre jeweiligen Argumente zu gewinnen. Wo sich Marie eben noch von ihrer verletzlichsten Seite zeigte, nutzt sie diese Verletzlichkeit im nächsten Moment als Waffe, um Malcolm zu entlarven. Es gibt immer noch einen Messerstich, der tiefer ins Herz des Gegenübers geht und nicht mehr zurückgenommen werden kann.

Malcolm & Marie

Malcolm und Marie bleibt nichts anderes übrig, als sich gegenseitig auszuhöhlen und ihr Innerstes zu offenbaren. Der Film entfaltet sich über weite Strecken in Echtzeit und spielt ausschließlich an einem Ort, dem sogenannten Caterpillar House in Kalifornien. Das liegt in erster Linie daran, dass Sam Levinson das Projekt spontan während dem Corona-Lockdown im Sommer mit minimaler Besetzung und Crew umgesetzt hat.

Die Entscheidung, den Rahmen von Malcolm & Marie so klein zu halten, ergibt aber auch aus kreativer Sicht Sinn. Die Figuren könnten den angestauten Konflikten nicht entkommen. Die rauen Schwarz-Weiß-Bilder deuten es bereits an: Jetzt werden alte Wunden aufgerissen. Die Frage ist nur: Machen sich Malcolm und Marie dadurch komplett kaputt oder schaffen sie eine Grundlage, auf der sie in Zukunft aufbauen können.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wie hat euch Malcolm & Marie gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News