Community
Kinocharts

Ninja Turtles bleiben deutsche Nummer 1

27.10.2014 - 09:15 Uhr
1
1
Teenage Mutant Ninja Turtles
© Paramount Pictures
Teenage Mutant Ninja Turtles
In Deutschland haben die Teenage Mutant Ninja Turtles ihren ersten Platz der Kinocharts verteidigt. In den USA siegte der Horrorfilm Ouija vor Keanu Reeves' John Wick.

Eine Woche vor Halloween gestartet, lockte der Horrorfilm Ouija - Spiel nicht mit dem Teufel am Wochenende in den USA die meisten Zuschauer ins Kino. Dabei konnte Stiles Whites Film, der auf dem gleichnamigen Hasbro-Brettspiel beruht, vor allem ein junges weibliches Publikum für sich gewinnen. 75 Prozent der Tickets gingen nämlich an Frauen. Am ersten Wochenende spielte Ouija 20 Millionen US-Dollar ein, gekostet hatte der Gruselfilm gerade einmal 5 Millionen Dollar. 

Die männlichen Kinobesucher zog es eher zum Zweitplatzierten, dem Actionthriller John Wick. Obwohl Box Office Mojo den neuen Film mit Keanu Reeves am Freitag eher auf Platz 4 gesehen hatte, zog er mit 14,15 Millionen Dollar sogar an Herz aus Stahl und Gone Girl - Das perfekte Opfer vorbei. Grund für den Umsatzanstieg war neben den sehr guten Kritiken auch, dass der Film besonders in den teureren IMAX-Kinos gut lief. Herz aus Stahl landete mit einem Einspielergebnis von 13 Millionen Dollar auf Platz 3, während der vierte Platz an Gone Girl mit 11,1 Millionen Dollar ging. David Finchers Film liegt mit seinen momentan 124,1 Millionen Dollar US-Gesamtumsatz nur noch knapp hinter seinem bisher bestgelaufenen Film Der seltsame Fall des Benjamin Button, der seinerzeit insgesamt 127,5 Millionen Dollar in den USA einspielte. Unter Berücksichtigung der Inflationsrate ist übrigens Sieben Finchers erfolgreichster Film in den USA.

Die Top 5 schließt mit Manolo und das Buch des Lebens, der in der zweiten Woche 9,8 Millionen Dollar einspielte. Gut lief es auch für Bill Murrays neuen Film St. Vincent. Nachdem der Film bereits zwei Wochen in ausgewählten Kinos gezeigt wurde, startete er nun US-weit und landete mit 8,1 Millionen Dollar sofort auf Platz 6 der US-Charts.

Die deutschen Charts
In den deutschen Charts konnte sich Teenage Mutant Ninja Turtles auf Platz 1 behaupten. Das Einspielergebnis von 1,7 Millionen Euro verdankt der meistgesehene Film des Wochenendes den knapp 170.000 Besuchern. Insgesamt haben bisher eine halbe Millionen Zuschauer die Ninja Turtles gesehen.

Platz 2 geht an Maze Runner: Die Auserwählten im Labyrinth, der an seinem zweiten Wochenende knapp 155.000 Zuschauer anlockte und 1,2 Millionen Euro einspielte. Auf Platz 3 folgt die Bestseller-Verfilmung Gone Girl - Das perfekte Opfer, die bei 105.000 verkauften Tickets 970.000 Euro einspielte. Dahinter findet sich The Equalizer, der zwar mehr Besucher anlockte (110.000), aber nur 955.000 Euro einspielte und sich deshalb mit Platz 4 begnügen muss. Auf Platz 5 der deutschen Charts findet sich die Komödie Männerhort, die 790.000 Euro einspielte und 100.000 Besucher verzeichnete.

Nur knapp in den Top 10 der deutschen Charts landete der neu angelaufene Hin und weg von Christian Zübert. Die Tragikomödie mit Florian David Fitz spielte in 185 Kinos 500.000 Euro ein. Coming In, ebenfalls ein Neustart, schaffte es mit 450.000 Euro auf Platz 11, während Die Boxtrolls mit einem Umsatz von 260.000 Euro auf Platz 13 landeten. Northmen - A Viking Saga kam mit 200.000 Euro auf Platz 17 und mit einem Einspielergebnis von 180.000 Euro schaffte es Am Sonntag bist du tot auf Platz 19.

Platz 7 bis 10 der US-Charts
7. Die Coopers - Schlimmer geht immer (7,02 Millionen US-Dollar, insg. 45,54 Mio.)
8. The Best of Me - Mein Weg zu Dir (4,74 Millionen US-Dollar, insg. 17,66 Mio.) 
9. Der Richter: Recht oder Ehre (4,35 Millionen US-Dollar, insg. 34,38 Mio.) 
10. Dracula Untold (4,30 Millionen US-Dollar, insg. 48,33 Mio.) 

Quellen:
The Hollywood Reporter  
Blickpunkt: Film 

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News