Oscars 2018: Sam Rockwell gewinnt als Bester Nebendarsteller

Sam Rockwell in Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
© 20th Century Fox
Sam Rockwell in Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Sam Rockwell gewinnt für seine Darbietung in Three Billboards Outside Ebbing, Missouri bei den 90. Academy Awards den Oscar in der Kategorie Bester Nebendarsteller. Ihr wollt mehr über die 90. Oscar-Verleihung erfahren? Dann schaut bei unserem Live-Blog vorbei!

Der erste Oscar des Abends geht an Sam Rockwell! Für seine Darstellung des rassistischen Dorf-Bullen Jason Dixon in Martin McDonaghs Dramödie Three Billboards Outside Ebbing, Missouri darf der bald 50-Jährige die goldene Trophäe mit nach Hause nehmen. Für ihn war es die 1. Nominierung für einen Academy Award überhaupt, nachdem er zuletzt aber bereits einige Auszeichnungen, unter anderem einen Golben Globe, erhalten hatte, ging er auch als absoluter Favorit ins heutige Oscar-Rennen. Unter anderem ließ er dabei auch Kollege Woody Harrelson hinter sich, der ebenfalls für Three Billboards Outside Ebbing, Missouri nominiert war.

Oscar 2018: Die Nominierten in der Kategorie Bester Nebendarsteller

Sam Rockwell - Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
Willem Dafoe - Florida Project
Richard Jenkins - Shape of Water - Das Flüstern des Wassers
Christopher Plummer - Alles Geld der Welt
Woody Harrelson - Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Was haltet ihr davon, dass Sam Rockwell den Oscar als Bester Nebendarsteller gewonnen hat?

moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.
Deine Meinung zum Artikel Oscars 2018: Sam Rockwell gewinnt als Bester Nebendarsteller