Rekordbrecher: Heute schreibt Grey's Anatomy Fernsehgeschichte

28.02.2019 - 10:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
0
1
Grey’s Anatomy bricht heute einen beachtlichen RekordAbspielen
© ABC
Grey’s Anatomy bricht heute einen beachtlichen Rekord
Am heutigen Donnerstag bricht Grey's Anatomy mit seiner US-Ausstrahlung Rekorde, denn mit seinen mittlerweile 332 Episoden in insgesamt 15 Staffeln setzt die Serie sich an die Spitze aller medizinischen Drama-Serien.

Für alle Grey's Anatomy-Fans ist heute ein geschichtsträchtiger Tag, denn die Ärzteserie setzt an diesem Donnerstag neue Maßstäbe. Erst im letzten Jahr war mit der 300. Episode ein besonderer Meilenstein erreicht worden. Heute feiert die Serie mit Hauptfigur Meredith Grey (Ellen Pompeo) hingegen ein Jubiläum der etwas anderen Art, denn mit der 332. Episode gehört die Show nicht nur zu den längsten Serien, die immer noch laufen, sondern wird auch ganz offiziell zur längsten medizinischen Drama-Serie.

Wen besiegt Grey's Anatomy im Rennen um die längste Ärzteserie?

Andere langlebige Formate wie Dr. House mit seinen 8 Seasons und MASH mit seinen 11 Staffeln, die sich ebenfalls um die Berufs- und Lebenswelt von Medizinern drehten, hatte Grey's Anatomy schon vor einer Weile abgehängt. Der letzte große Konkurrent war bislang noch die Ärzteserie Emergency Room - Die Notaufnahme gewesen, die Stars wie George Clooney hervorgebracht hatte: In insgesamt 15 Staffel zwischen 1994 bis 2009 brachte es Emergency Room auf 331 Episoden. Diese Zahl wird heute geknackt, wenn Grey's Anatomy seine 332. Folge ausstrahlt und ER damit überholt.

Beachtet werden sollte bei diesem Rekord, dass sich Grey's Anatomy an die Spitze der medizinischen Drama-Serien mit 1-stündiger Laufzeit zur Primetime setzt (ohne Werbung: 45 Minuten), die meist im wöchentlichen Abstand ausgestrahlt werden. Halbstündige Daily-Soap-Krankenhaus-Formate wie das seit 50 Jahren laufende General Hospital mit mittlerweile über 14.000 Folgen werden hier nicht dazugezählt.

Bild aus Grey's Anatomys 332. Folge: Alex & Jo

Worum geht es in der Rekord-Episode von Grey's Anatomy?

Die 332. Folge ist die 15. Episode der 15. Staffel von Grey's Anatomy und trägt den Titel We Didn't Start the Fire (wortwörtlich übersetzt: "Wir haben das Feuer nicht gelegt"). In der Folge soll sich die Shonda Rhimes-Serie laut TV Line  augenzwinkernd ganz von ihrer (Rekord-gekürten) medizinischen Thematik lösen und keinen einzigen Patienten behandeln: So erhalten Alex (Justin Chambers) und Jo (Camilla Luddington) einen Überraschungsbesuch von Alex' Mutter. Außerdem schmeißt Jackson Avery (Jesse Williams) eine Party bei sich zu Hause, bei der nichts läuft, wie geplant.

Auch auf Handlungsebene herrscht also Feierlaune und wem das noch nicht genug ist, der kann sich zusätzlich an dem Umstand erfreuen, dass die Rekord-Episode von Chandra Wilson inszeniert wird, die in der Rolle der Dr. Miranda Bailey von Anfang an dabei war. Sie zählt mittlerweile zu den Stars der Serie, die dort regelmäßig gleichzeitig schauspielern und Regie führen. Alles weitere, was ihr zur 15. Staffel von Grey's Anatomy schon immer wissen wolltet, erfahrt ihr in unserer Übersicht zur aktuellen Season.

Beeindruckt euch der neue Rekord von Grey's Anatomy?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News