The Walking Dead: Den Rick-Filmen fehlt eine wichtige Comic-Verbindung

The Walking DeadAbspielen
© AMC
The Walking Dead
14.01.2020 - 08:40 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
4
0
Auch wenn Andrew Lincoln die The Walking Dead-Serie verlassen hat, kehrt sein Rick Grimes in einer Filmtrilogie zurück. In dieser wird jedoch ein wichtiges Element aus den Comics fehlen.

Bereits in der 9. Staffel von The Walking Dead hat Andrew Lincoln die Serie als Hauptdarsteller verlassen. Seine Figur, Rick Grimes, ist damit jedoch nicht vergessen. Im Gegenteil: Kaum war der Ausstieg vollbracht, wurde eine eigene Filmtrilogie mit Rick Grimes als Protagonist angekündigt. In dieser wird jedoch ein wichtiger Bestandteil aus den Comics fehlen.

The Walking Dead: Rick-Filme ohne Commonwealth

Das ließ Scott M. Gimple, der bei AMC das The Walking Dead-Franchise beaufsichtigt, in einem Interview mit Entertainment Weekly  durchsickern. Lange wurde spekuliert, dass wir das Commonwealth nicht nur in der Serie, sondern auch in Verbindung mit den Rick-Filmen sehen werden. Immerhin verortet auch Robert Kirkmans letzter großer Comic-Arc die Geschichte des einstigen Sheriffs an diesen Ort.

Wie Scott. M Gimple nun jedoch enthüllt, wird das Commonwealth nichts mit der geheimnisvollen CRM-Organisation zu tun haben, die den verletzten Rick Grimes am Ende seiner letzten The Walking Dead-Folge mittels Helikopter in Sicherheit brachte. Gimple sagt dazu:

Das Commonwealth ist eine eigene Sache. Es gibt viele Änderungen an der Comic-Geschichte und der Serie, aber es ist mit und [Showrunnerin] Angela [Kang] wichtig, die Geschichte aus den Comics zu erzählen.
The Walking Dead

Bisher sind wir davon ausgegangen, dass die Rick-Filme früher oder später mit dem Commonwealth-Arc zusammenlaufen werden. Wie es nun aussieht, wird dieser Handlungsstrang aber strickt von der CRM-Organisation getrennt und bleibt damit der Serie vorbehalten, was ebenfalls einige spannende Möglichkeiten und Variationen offenbart.

Das Commonwelath bleibt in der The Walking Dead-Serie

CRM ist bisher hauptsächlich durch seine Helikopter und das Symbol mit den drei Kreisen aufgefallen. Auch in Fear the Walking Dead war die Organisation schon zu entdecken. Im zukünftigen Spin-off A World Beyond soll CRM ebenfalls auftauchen. Bei den Rick-Filmen läuft dann vermutlich alles zusammen, während die sich Mutterserie nach dem Konflikt mit den Whisperers in Ruhe auf das Commonwealth fokussieren kann.

Dadurch ist ebenfalls eine gewisse Unabhängigkeit gewährt: The Walking Dead kann problemlos das Commonwealth aus den Comics adaptieren, ohne sich Gedanken über die Ereignisse der Rick-Filme sowie deren Veröffentlichung machen zu müssen, zumal die drei Filme noch nicht so final sind wie ursprünglich gedacht.

The Walking Dead

In einem vorhergegangen Interview mit Entertainment Weekly  ließ Scott M. Gimple durchblicken, dass zwar nach wie vor an drei Rick-Filmen gearbeitet wird, aber die Kreativen immer noch mit verschiedenen Optionen spielen. Das könnte auch bedeuten, dass erst einmal der Erfolg von Teil 1 abgewartet wird, ehe die aufwendigen Fortsetzungen endgültig grünes Licht erhalten.

Ein logischer Schritt. Immerhin gibt es keine Erfahrungswerte, ob ein The Walking Dead-Film überhaupt eine Zielgruppe findet. Im Fernsehen konnte sich die Serie in der vergangenen Dekade als feste Größe etablieren. Im Kino, wo die Rick-Filme exklusiv veröffentlicht werden sollen, muss dieser Grundstein erst noch gelegt werden.

Zuerst aber kehrt The Walking Dead mit der zweiten Hälfte der 10. Staffel zurück. Am 23. Februar 2020 ist es auf AMC so weit. In Deutschland erscheinen die Episoden einen Tag später, am 24. Februar 2020, auf Sky Ticket.

Hattet ihr auf das Commonwealth in den Rick Grimes-Filmen gehofft?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News