The Walking Dead-Schocker: Der größte Twist nach 11 Jahren verändert alles

29.11.2021 - 13:45 Uhr
18
0
The Walking Dead World Beyond - S02 Trailer (English) HD
3:08
The Walking DeadAbspielen
© AMC
The Walking Dead
In den USA ist The Walking Dead: World Beyond zu Ende gegangen und hinterlässt uns mit einer schockierenden Post-Credit-Szene, die das The Walking Dead-Universum für immer verändert.

Achtung, es folgen massive The Walking Dead-Spoiler: Beim Streamingdienst AMC+ ist die Serie The Walking Dead: World Beyond am vergangenen Sonntag zu Ende gegangen. Das Finale wartet mit einem Schocker auf, der monumentaler ist als jede Rick Grimes-Rückkehr. Eine Post-Credit-Szene verändert die Zukunft von The Walking Dead für immer.

Die überraschende Post-Credit-Szene ist komplett losgelöst von der Handlung von The Walking: World Beyond. Nachfolgend findet ihr daher keine Spoiler zum eigentlichen Serienfinale, das kommende Woche in Deutschland bei Amazon Prime Video erscheint. An dieser Stelle nehmen wir nur die Abspannszene genauer unter die Lupe.

Die 3 wichtigsten Erkenntnisse aus der großen The Walking Dead-Überraschung

  • Ein Charakter aus der ersten TWD-Staffel tritt auf.
  • Der Ursprung der Zombie-Apokalypse wird enthüllt.
  • Eine neue Art von Zombies sucht Europa heim.

The Walking Dead überrascht mit Gastauftritt von Dr. Jenner

Die Post-Credit-Szene von The Walking Dead: World Beyond bringt uns ein einen unbekannten Ort in Frankreich zu einem nicht näher benannten Zeitpunkt. Hier treffen wir auf eine Biomedizinerin, die in einem zerfallenen Labor ein Video auf ihrem Laptop abspielt. Zu sehen ist darauf Dr. Edwin Jenner (Noah Emmerich) aus der ersten Staffel The Walking Dead.

Dr. Jenner in The Walking Dead: World Beyond

In The Walking Dead lernten Rick Grimes und seine Mitstreitenden Dr. Jenner in Staffel 1 als Wissenschaftler kennen, der sich im Zentrum für Seuchenkontrolle in Atlanta verschanzt hat. Er studierte den Verlauf der Verwandlung von Menschen in Untote. Bei einer Explosion des Gebäudes kam er ums Leben. Die neue Videobotschaft entstand vor seiner Begegnung mit Rick und noch vor dem Tod seiner Frau aufgenommen.

The Walking Dead: Der Ursprung des Zombie-Virus

Woher kommt eigentlich das Virus, das Menschen in Untote verwandelt? An einer möglichen Antwort dieser seit 11 Jahren unbeantworteten Frage versuchte sich World Beyond bereits mit einer wahnsinnigen Weltall-These. Jetzt aber überrascht uns The Walking Dead mit einem wesentlich realistischerem Szenario.

Aus einen Gespräch zwischen der Wissenschaftlerin und einem mysteriösen Mann, der sie mit einer Waffe bedroht, lässt sich herauslesen, dass die Zombie-Apokalypse ihren Ursprung in Frankreich nahm.

Die Feststellung untermauert auch ein Graffiti im Hintergrund: "Les morts sont nés ici" (zu Deutsch: Die Toten sind hier geboren).

The Walking Dead: World Beyond

Der mysteriöse Mann fragt zudem nach dem Verbleib eines Primrose benannten Forscherteams (Die Forscherin gehört zu einem Team namens Violet). Primrose könnte für den Ursprung des Virus verantwortlich sein. Es befand sich zu Beginn der Zombie-Apokalypse jedoch nicht in Frankreich, sondern in Ohio.

Rennende Zombies: The Walking Dead wird grundlegend verändert

Der größte The Walking Dead-Twist folgt aber am Ende der Post-Credit-Szene. Dr. Jenner spricht in seiner Videobotschaft von einer Zombie-Variante aus Frankreich, die er in den USA noch nicht zu sehen bekommen hat. Wie diese neue Art von Zombies aussieht, bekommen wir auch direkt vorgeführt, als die Medizinerin erschossen wird.

Sie verwandelt sich innerhalb von Sekunden in eine Untote, wie wir sie in 11 Jahren The Walking Dead noch nicht erlebt haben. Diese Art von Zombie ist aggressiver, schneller und lauter als die schlurfenden Beißer aus den USA. Die Menschen in Amerika hatten es sichtlich leichter als die Menschen in Europa.

The Walking Dead: Was die finale Staffel abliefern muss

The Walking Dead Staffel 11: Rick Grimes, CRM & mehr | Das muss die finale Staffel hinkriegen!
Abspielen

Wie diese Super-Zombies entstanden sind? Darauf hat die Bonus-Szene auch eine mögliche Antwort parat. Dr. Jenner zeigt sich fasziniert von der Forschung seiner europäischen Kolleg:innen, die mithilfe von Medikamenten das Herzkreislaufsystem der Untoten reaktivieren wollten. Aber das Experiment ging wohl gehörig daneben.

Was bedeuten die neuen Zombies für die Zukunft von The Walking Dead?

Die Enthüllung, dass eine rasende und aggressive Version von Untoten im The Walking Dead-Kosmos existiert, könnte in Zukunft alles verändern. Denn der Überlebenskampf gegen rennende Zombies verspricht ein intensiveres und dringlicheres Horrorerlebnis als bisher.

Aber wo werden wir diese Super-Zombies wiedersehen? Noch ist nicht bekannt, auf welche The Walking Dead-Serien die Abspannszene Auswirkungen haben wird. Möglich wäre, dass es sich hierbei um einen Teaser zu einem neuen Projekt handelt, dass uns erstmals die Zombie-Apokalypse außerhalb der USA zeigt. Ein solches Szenario könnte auch in der kommenden Anthologie-Serie Tales of the Walking Dead erforscht werden.

Ebenso könnte die Enthüllung der aggressiveren Untoten direkten Einfluss auf die geplanten Rick Grimes-Filme haben. Mit einer komplett neuen und aggressiveren Bedrohung, die in direktem Zusammenhang mit dem Ursprung der Untoten steht, würden sich die Spielfilme von den bisherigen drei Serien abheben und könnten dem seit 11 Jahren laufenden Franchise neues Leben einhauchen – und mehr Action ist damit auch schon garantiert.

Was haltet ihr von der neuen Untoten-Variante im The Walking Dead-Kosmos?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News