Zum 40. Geburtstag

Tobey Maguire - Briefe an den Spider-Man

Bild zu Tobey Maguire - Briefe an den Spider-Man
© Sony Pictures Home Entertainment
moviepilot Team
Mr.Parrish René Goldbach
folgen
du folgst
entfolgen
If movies aren't better than life, then why live? - Greg Proops
Tobey Maguire - Verpasse keine News!
folgen
du folgst
entfolgen

Mir ist eingefallen, dass sich irgendwo in den Tiefen meiner Unordnung einige unabgeschickte Briefe an den von mir so verehrten Spider-Man befinden müssen. Anlässlich seines 40. Geburtstages schien es mir an der Zeit, sie auszugraben und zu veröffentlichen. Ich bin bestimmt nicht der Einzige, der Maguires Geschichte so oder so ähnlich erlebt hat. Beginnen wir mit dem Brief eines Zwölfjährigen.

Lieber Spider-Man,
gestern war ich mit meinen Freunden im Kino und hab Sie New York retten sehen. Wow, war das cool! Ich war vor allem beeindruckt von Ihren Spinnenweben, die sie mit einer lässigen Handbewegung abfeuern können. Andere bräuchten für sowas bestimmt selbst gebastelte Maschinen. Ich könnte mir vorstellen, dass Sie in hundert weiteren Spinnen-Filmen dabei sind. Vielleicht treffen Sie dann auch noch irgendwann andere Superhelden, die ihnen beim Kämpfen helfen könnten. Wolverine zum Beispiel. Oder Batman. Was würde ich mich freuen, wenn Sie auch bald mal gegen Doc Ork kämpfen würden. Ich wollte Ihnen einfach nur sagen, dass Sie mein absoluter Lieblingssuperheld sind.
Bis bald, Mr.Parrish


Den nächsten Brief habe ich zirka vier Monate später verfasst. Ich hatte gerade Pleasantville gesehen.

Hallo Herr Maguire,
es tut mir leid, aber ich kann Ihre Filme nicht mehr gucken. Heute habe ich Sie als Bruder von Reese Witherspoon gesehen. Der Film war wirklich lustig! Aber jedes Mal, wenn ich Sie gesehen habe, waren sie für mich Spider-Man in einer fremden Welt. Wenn das jetzt für immer so bleibt, dann will ich auch, dass Sie für immer Spider-Man bleiben. Versprechen Sie mir das?
Danke, Mr. Parrish


2003 sah ich dann Spider-Man auf einem Pferd. Da war wirklich alles vorbei. Vielleicht sollte ich mich damit abfinden, dass Tobey Maguire auch andere Sachen spielt. Der Kerl war schließlich erst 28! Es kann ja nicht sein, dass er in diesem Alter schon auf nur eine Rolle reduziert wird. Auch wenn ich es mir damals doch so sehr gewünscht habe. Bis zuletzt wollte ich Maguire erneut als Spinnenmann auf der Leinwand sehen. Dass dies nicht mehr der Fall sein würde, habe ich erst nach der Besetzung Andrew Garfields glauben können. Es folgen Zeilen der Trauer.

Hallo Mr. Maguire,
In mir ist heute eine Welt zusammen gebrochen. Ich habe so einen Hänfling Ihr Kostüm tragen sehen. Ich hoffe nur, dass Sie das nicht genauso traurig gestimmt hat wie mich. Bis zum Schluss habe ich an Ihre Rückkehr zur Reihe geglaubt, aber es hat wohl nicht sollen sein.
Es gibt aber auch positive Dinge zu berichten. Mit Brothers haben Sie es geschafft. Als Soldat waren Sie plötzlich nicht mehr die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft für mich. Da war plötzlich wirklich der Schauspieler Tobey Maguire vor mir auf der Leinwand, nicht wie sonst ein Spider-Man ohne Kostüm. Nicht der einstige High-School-Loser, der von einer Spinne gebissen wurde, sondern der Vater von zwei Kindern, der für sein Land kämpft. Mr. Maguire, ich freue mich auf weitere tolle Filme mit Ihnen, aber eines verstehe ich nicht: Wie kann es sein, dass Sie immer noch genauso jung sind, wie zur Zeit von Gottes Werk und Teufels Beitrag?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Es grüßt
Mr. Parrish


Nach einer Golden Globe-Nominierung, dem MTV Movie Award für den besten Kuss (nie hatte diese Kategorie mehr Berechtigung zur Existenz!) und einer fiktionalen Oscar-Nominierung für die Darstellung eines homosexuellen Mönchs, war Tobey Maguire in Der groߟe Gatsby zu sehen. In einer überladenen und pompös ausstaffierten Liebesgeschichte, die Leonardo DiCaprio einmal mehr mit dem gleichen Gesichtsausdruck wie immer zeigt, war Maguire ein willkommener Lichtblick. Was dann folgte war mein persönliches Maguire-Highlight seit seiner Zeit als Spider-Man. Das wollte ich ihm dann auch mitteilen.

Tobey Maguire!
Ihr Name steht für mich von nun an für eine qualitative Balance zwischen Comedy und Drama. Mit The Spoils Of Babylon wurde nicht nur irgendeine halbgare Parodie auf TV-Event-Romanverfilmungen produziert. Nein, die Miniserie ist wahrscheinlich das Meisterstück Ihrer bisherigen Karriere. Mir ist natürlich bewusst, dass die Persiflage eine Ensemblearbeit ist, jedoch stachen Sie als Devon Morehouse so sehr heraus, dass ich fast sagen würde, ich bin ein bisschen verliebt. Ich danke Ihnen für diese großartige Unterhaltung und wünsche Ihnen nur das Beste mit Ihrem nächsten Projekt Pawn Sacrifice. Für mich sind Sie jetzt schon die beste Wahl für die Rolle das Schachspielers Bobby Fischer.
Es verbleibt mit Glückwünschen und als Ihr größter Fan
Mr.Parrish


Tobey Maguire hat es geschafft, sich in mein Herz zu mogeln. Für mich wird er immer der einzig wahre Spider-Man bleiben. Ich sehe ihm aber auch gern dabei zu, wie er in anderen Rollen sein Können unter Beweis stellt. Heute kann ich sogar Pleasantville genießen.

Alles Gute!

P.S.: Das Sie wirklich schon 40 Jahre alt sein sollen, muss einfach eine Lüge sein.

moviepilot Team
Mr.Parrish René Goldbach
folgen
du folgst
entfolgen
If movies aren't better than life, then why live? - Greg Proops
Deine Meinung zum Artikel Tobey Maguire - Briefe an den Spider-Man
A5a42854d554410a8f92902e868e337e